ANZEIGE

Von langer Hand geplanter Wunsch-Welpe oder doch Tierschutz?

  • Hallo ihr.


    Ich bin heute über den "perfekten" Tierschutzhund gestolpert, bzw klingt er wirklich toll und passend und sieht auch noch lieb aus (passt ins "Beuteschema").

    Aber: eigentlich ist geplant, dass erst Mitte 2020 ein Cocker-Welpe einzieht. Und nicht Ende 2019 ein 3 jähriger Mix.

    Problematisch:

    - Umzug steht 2020 an (größere Wohnung, wo sich Katzen, Hund und wir zwei Menschen einander besser ausweichen können)

    - 2020 werde ich in den Beruf starten (Bürohund erlaubt, aber dennoch - Stress?)

    - Vor Dezember unmöglich, danach wären ca. 3 Wochen Zeit zur Eingewöhnung (aber dann noch ohne neuen Alltag, also ohne Büro zB und neue Wohnung)


    Was meint ihr, soll ich mir die Idee ganz schnell wieder aus dem Kopf schlagen?


    Was sind eure Erfahrungen, lief alles wie geplant mit dem ersten Hund(eeinzug) oder kam das Eine zum Anderen und hat dann gepasst?

    Bester Familienhund - Maxi, Dackelmix

    04.03.2002-05.01.2019 :'( RIP

  • Wieso glaubst du, dass der Tierschutzhund perfekt für euch wäre?

    Was für ein Mischling ist es, welche Eigenschaften hat er (angeblich), dass du der Überzeugung bist, dass es passt?

    LG
    Raphaela
    The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Captain Jack Sparrow
    Ekko, Cardassia & Azog

  • Wieso glaubst du, dass der Tierschutzhund perfekt für euch wäre?

    Was für ein Mischling ist es, welche Eigenschaften hat er (angeblich), dass du der Überzeugung bist, dass es passt?

    Was für ein Mischling es ist, weiß ich nicht. Er sieht etwas kurzbeiniger aus, wiegt 11 kg, sieht optisch entfernt nach Border Collie aus (schwarz weiß und Fellstruktur, Gesicht).

    Die "Nr 1" Eigenschaft ist, dass er gut mit Katzen auskommt auf der Pflegestelle. Das ist auch der Hauptgrund pro Welpe, wenn ich ehrlich bin.


    Ansonsten soll er wohl stubenrein, leinenführig und nicht sonderlich ängstlich sein, aber noch sehr beschäftigt mit der neuen Umwelt. Er wird als freundlich und aufgeschlossen beschrieben, etwas schüchtern anfangs aber nicht ängstlich. Eigentlich fällt mir nicht auf, dass irgendetwas negatives erwähnt wird, außer dass er draußen noch nicht für Training zu haben ist auf der Pflegestelle.

    Ich kann wohl mal nachfragen, was denn seine "Baustellen" wohl sein werden, denn in der Beschreibung liest er sich geradezu traumhaft. Auf der Pflegestelle ist er aber gerade erst 3 Wochen und dort hat er einen souveränen Hund zur Seite. Vielleicht "packt er noch aus", wie man hier öfter liest, das bliebe abzuwarten. Da aber wie gesagt der früheste Termin ohnehin im Dezember wäre, wenn überhaupt eben, denke ich bis dahin wüsste man mehr.

    Bester Familienhund - Maxi, Dackelmix

    04.03.2002-05.01.2019 :'( RIP

  • Ich persönlich würd's aufgrund der noch anstehenden Veränderungen nicht tun.

    Allerdings bin ich auch der Typ Mensch, der Dinge grundsätzlich von langer Hand gut durchplant.

    Ich würd erst nen Hund einziehen lassen wenn alles unter Dach und Fach ist

    Liebe Grüße von

    Heikemit


    Mia Langhaar Collie blue merle *20.05.2009

    Kensi Russkiy Toy Langhaar *30.06.2016

    Leevje Langhaar Collie tricolor *01.02.2019

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ach du kennst den gar nicht im realen Leben.


    Tja, was soll man sagen? Nimm ihn doch einfach.

    Ist das jetzt Sarkasmus? Ich denke es ist ja wohl selbstverständlich, den Hund zumindest vorher kennenzulernen, blindlings einen Hund adoptieren steht gar nicht zur Debatte. Vielleicht den Text noch mal lesen? :???:

    Bester Familienhund - Maxi, Dackelmix

    04.03.2002-05.01.2019 :'( RIP

  • Nö, sarkastisch bin ich nicht.:ka:


    Ich mein, dass du ihn nehmen sollst.


    Cocker find ich persönlich .....nun ja....., da wär mir halt ein TschHund lieber. Jeder.|)

    „Der Hund ist taub!“

    "Och, dann kann die ja gar nichts sehen."


    Zitat: "Ein Bekannter"

  • Was spricht dich denn an dem TschHund so an, daß Du Deine Pläne über den Haufen werfen willst?

    Hauptsächlich, dass er alles hat, was mich am Cocker anspricht, und zusätzlich leichtführig ist und kein Welpe. Beim Welpen kann man sicher eine Menge falsch machen, was dann lange Nachwirkungen zeigt. Beim etwas älteren Hund (alt ist er ja auch nicht) sehe ich, dass ich zwar noch viel beibringen kann, aber sein Grundvertrauen und sein Charakter sind gefestigt, da kann ich wenn ich mich nicht wie der letzte Trottel anstelle nicht viel kaputt machen.


    Zudem spricht für mich gegen den Cocker, dass er wohl je nach Linie dickköpfig sein kann, dazu neigt Ressourcen zu verteidigen, und Probleme mit den Augen und oder Ohren bekommen kann.

    Eine gesündere passende Rasse ist mir aber leider auch noch nicht untergekommen. Beim TSch hat man wenigstens nicht selbst so einen Mist unterstützt (gesundheitlich) sondern einem Hund den es schon gibt ein Zuhause gegeben. Und man kann den Charakter eben schon sehr gut einschätzen (jedenfalls hier, da von Pflegestelle).

    Bester Familienhund - Maxi, Dackelmix

    04.03.2002-05.01.2019 :'( RIP

  • Nö, sarkastisch bin ich nicht.:ka:


    Ich mein, dass du ihn nehmen sollst.


    Cocker find ich persönlich .....nun ja....., da wär mir halt ein TschHund lieber. Jeder.|)

    Oh, Entschuldigung, dann habe ich das echt falsch verstanden.


    Ich werde wohl weiter drüber nachdenken. Danke für die Meinung/den Input!

    Bester Familienhund - Maxi, Dackelmix

    04.03.2002-05.01.2019 :'( RIP

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE