Milbenallergie - Wie weiter?

  • Ja das hört sich schon sehr nach Allergie an!


    Was bei uns EXTREM viel gebracht hat war die umstellung von TroFu auf Barf. So hatte er weder Milben noch Milbenkot im Futter und das hat ihm schon viel Leidensdruck genommen. Weil Aik reagiert auch auf den Milbenkot im Trofu der auch dann drin ist, wenn man es friert...würde unbedingt auf NaFu oder Barf umstellen! Wir konnten so das Cortison absetzen. Apoquel kann ich mir nicht leisten. In de Schweiz kostet das 216.- Franken pro 2 Wochen für seine Grösse...sorry das liegt nicht drin.


    Also ich an deiner Stelle würde einen Langzeitmilbenspray holen, den kompletten Teppich einsprühen (Auf Amazon gibts die einigermassen zahlbar) und dann mit einem professionellen Wasser/Hitze/Teppichreiniger (bei uns kann man das Gerät in der Drogerie mieten) den Boden machen um die toten Biester raus zu holen und dann nochmal sprayen dass die Wirkung gegeben ist.


    Ich lebe in der Schweiz...das wird dir nicht viel Helfen. Zahle 500.- pro Jahr und bin bis 5000.- Unfall und Krankenversichert. Selbstbehalt dabei 300.-

  • Whuuut? Das sind ja ca. 200,- Euro/2 Wochen?! O_o


    Wie schwer ist denn Aik?


    Eine ganze 100er-Packung kostet in Deutschland glaube ich ca. 190 Euro oder so(bei höchster Dosierung) - und man wirft dem Hund ja nicht 7 Tabletten pro Tag ein. >_>


    Das ist aber echt teuer.


    ---


    Ansonsten - ja, die Milbensache war bei uns auch der Grund, weshalb wir auf BARF umgestellt haben komplett+nur noch frische Knochen und selbstgedörrte Leckerlies aus Frischfleisch, das dann gleich eingefroren und nur portionsweise entnommen wird.

  • Bin gespannt wie es dann bei euch anschlägt. Habt ihr die Wohnung schon saniert? Zeigt sie besserung?

    Sorry für die späte Rückmeldung.
    Ich lag übers WE + Feiertag flach. :muede: (Pünktlich zur Arbeitswoche wieder gesund. :ugly: )


    Die "Sanierung" hatte ich schon im Sept./Okt. gemacht. Noch vor dem zweiten Allergietest weil ich schon den Verdacht hatte.
    Also Encasings besorgt u.s.w. Nur so ein Milbenspray habe ich bisher nie benutzt weil ich den einzigen Teppich den ich hatte, direkt aus der Wohnung geschmissen habe. Sofa war aus Kunstleder.
    Ich hab jetzt nur ein gebrauchtes Sofa aus der Familie geschenkt bekommen. Daher muss ich das behandeln.


    Da ich in dem Zeitraum auch die Ernährung sehr verändert habe, finde ich es schwierig das einzuschätzen. Wieviel es rückblickend wirklich gebracht hat.


    Ich muss aber sagen, seit ca. 2 Monaten läuft es eigentlich recht gut.


    Das Kratzen ist eingedämmt, im Vergleich zu vorher. Sie fängt jeden Abend am Bauch an. Selten mal schubbert sie sich unter den Achseln richtig knallrot (das hatte sie früher ständig). Ich wasche sie am Bauch und Achseln jeden Abend mit einem feuchten Zewa ab und creme sie mit Sudocrem ein (das ist so eine Salbe für Babys). Dann ist es für sie abends gut erträglich und sie genießt das auftragen sehr.
    Sie müffelt an manchen Tagen leider immer noch unangenehm (vermutlcih wg. Malassezien). Und häufig zwickt es sie tagsüber immer noch an den Flanken. Dann hält sie mir ihren Hintern hin zum schubbern.
    Pfoten werden nur ab und zu benagt. Meist wenn wir bei meinen Eltern waren. Die haben Teppich.


    Ohrenentzündung hatte sie leider letzte Woche wieder. Das ist bei ihr momentan ein akuteres Problem als das Kratzen. Ich habe einen Vorrat Virbac Easotic aber das ist ein Antibiotikum und ich habe die Sorge das es irgendwann nicht mehr wirkt... Und wirklich gesund kann es ja auch nicht sein das immer wieder zu geben.


    Also das hört sich jetz doch so viel an. :tropf:
    Aber im Vergleich zu vorher ist es schon wirklich besser weil sie sich da ständig gequält hat und keine ruhige Minute hatte. Nachts nicht richtig schlafen konnte.

    würde unbedingt auf NaFu oder Barf umstellen!

    Kann ich nur unterstreichen. :bindafür:
    Und möglichst auf Getreide verzichten und auf alle industriell erstellten oder/und getrockneten Leckerlie und Kauartikel. Falls eine Futtermilbenallergie vorliegt.


    Bei uns gibt es momentan Gurke als Leckerlie. :lol:

    Wird dann eigentlich gegen alle Milben gleichtig desensibilisiert, mit einem Serum? Also alle, auf die der Hund reagiert?

    Wenn ich mich jetzt nicht vertue: Pro Serum bis zu acht Allergene.
    Es wird aber jede Milbenart einzeln desensibilisiert. Also jede Milbenart zählt einzeln.


    Man sollte es vorher möglichst genau testen um nur die zu nehmen die nötig sind und auf die der Hund am empfindlichsten reagiert und die nicht zu vermeiden sind.


    Bei mir hat die TÄ in Zusammearbeit mit dem Labor entschieden welche genau in Kombi am meisten Sinn machen. Wir kommen ja leider locker über die acht Allergene alleine bei den hochgradigen. Da sind aber natpürlcih manche einfach naheliegender (z.B. Hausstaubmilbe) als andere (z.B. bestimmte Schimmelpilzart).

  • Was bei uns EXTREM viel gebracht hat war die umstellung von TroFu auf Barf. So hatte er weder Milben noch Milbenkot im Futter und das hat ihm schon viel Leidensdruck genommen

    Ja, leider sind wir "angewiesen" auf Trofu, ich habe so ein Knallkopf, er hat früher immer angefangen zu schreien wenn er schon ein Hund in weiter Ferne gesehen hat. Jetzt kommen wir recht gut an Hunden vorbei, aber nur mit Leckerlisuche und solchen Sachen. Ohne Leckerlie Ablenkung geht das leider (noch) nicht. Aber ich habe auch das Gefühl es kommt nicht vom Futter, er reagiert ja relativ ungewöhnlich mit Nesselsucht, und schwillt richtig an, dass passiert relativ schnell, nach dem Füttern reagiert er allerdings nicht, auch als ich ihm das Trofu gegeben habe was schon ein halbes Jahr offen ist :hust:



    Apoquel kann ich mir nicht leisten. In de Schweiz kostet das 216.- Franken pro 2 Wochen für seine Grösse...sorry das liegt nicht drin.

    Oha das ist aber teuer :fear:


    Was habt ihr denn alle für Medikamente ausprobiert? Für Urlaub und solche Dinge brauchen wir auf jeden Fall eine Lösung. Er bekam zuerst eine Infusion mit Kortison, danach noch länger Kortison, davon hat er eine Gastritis bekommen. Danach haben wir Atopica ausprobiert aber das hat er nicht vertragen :muede:

  • Ja das ist halt Schweiz. Er hat 36kg. Wie viele bräuchte er da? Geht mir gerade durch den Kopf, ob mir die jemand in DE besorgen und schicken könnte gegen Überweisung wenn die so viel günstiger sind wie es scheint... :???:


    Gute Besserung Julia! Bist du wider ganz fit?


    Das mit dem Bauch waschen finde ich echt ne gute Idee :bindafür: Aber beim Halblangfell vom Schäfer weiss ich nicht ob ein Zewa da reicht :ka: Und was ist das für eine Salbe? Fettend und Hautberuhigend? Ich reibe ihn mal mit „Omida“ ein, das ist eine pflanzliche Salbe (Cardiospermum) die eine ähnliche Wirkung auf die Haut hat wie Cortison aber ohne die Nebenwirkungen.


    Wir machen die Leckerlies auch selber: Frisches Rindergulasch klein schneiden und dörren und dann direkt ins Gefrierfach xD


    Und das Futtersuchspiel mache ich auch damit oder aber ich nehme einfach einen Teil des Fleisches vom Abendessen (Heute Pansen-sehnen-muskelfleisch) und nehme das mit. Stinkt zwar aber hauptsache es geht dem Fellknäuel gzt. Lege auch Fährten und alles damit :applaus:
    Ich würde unbedingt mal versuchsweise umzustellen Nelli! Das Leckerlie suchen geht auch gut und ich hab auch nichts bemerk, dass es daran liegen könnte bis ich gewechselt habe und es Aik innert Tagen besser ging.

    Ich hatte nur Spyricort (Cortison). Jetzt arbeiten wir mit eben der Omidacreme und Cardiospermum-Globuli will ich noch bestellen. Und er kriegt zur Immunstärkzng Effektive Mikroorganisnen ins Futter und mit einer 1:10 Lösung reibe ich ihm gelegentlich den Bauch ein. :smile:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Das mit dem Besorgen geht nicht, das ist ein Verschreibungspflichtiges Medikament und der Handel muss in D über den Tierarzt oder Apotheke laufen. Privater Handel ist verboten und ich fürchte da würde das Besorgen drunter fallen. Ich weiß aber nicht ob es für dich möglich wäre dir ein Rezept ausstellen zu lassen und es in einer Internetapotheke zu ordern. Da musst du dich mal mit den Schweizer Gesetzen auseinander setzen.

  • ach ja ich würde auch nicht zu viel machen und das Immunsystem möglichst in Ruhe lassen. Immunsystem stärken ist bei einer Allergie genau der Falsche Weg. Denn das Immunsystem ist ja zu (unnormal) aktiv!

  • Du könntest alternativ die Haut unterstützen. Z.B. mit Ölen mit besonders viel Omega 3 und 6. Nachtkerzenöl wurde mir da im speziellen empfohlen.
    Ich gebe zudem täglich Biotin (gibt es als Tabletten und als Pulver) und es tut Fell und Haut merklich gut. Biotin stärkt Haut, Haar und Krallen (Funktioniert übrigens auch beim Menschen. ;) )
    Nur auf die Inhaltsstoffe schauen. Bei manchen Herstellern ist noch Hefe mit drin. Oder Milchprodukte. Ich nehm jetzt Tabletten die neben dem Biotin noch Algen enthalten.


    Schädlich ist es nicht (es kann nicht überdosiert werden) und Molly haart seitdem kaum noch und hat ein super Fell. Das war im letzten Jahr wirklich nicht mehr normal was sie vorher alles abgeworfen hat.


    Gute Besserung Julia! Bist du wider ganz fit?

    Ja, alles wieder okay. Danke der Nachfrage. :smile:

    Das mit dem Bauch waschen finde ich echt ne gute Idee Aber beim Halblangfell vom Schäfer weiss ich nicht ob ein Zewa da reicht Und was ist das für eine Salbe? Fettend und Hautberuhigend?

    Ich glaub das funktioniert hier auch nur weil Molly einen nackten Bauch hat. :hust: Ich fürchte für euch tatsächlich eher kontraproduktiv weil euer Hund dann ewig nass ist. :muede:


    Die Creme fettet nicht sondern hält die Haut trocken, heilt die Haut und mindert Juckreiz. Sie ist eigentlich für Babys, wenn diese einen wunden Hintern haben vom Windel tragen. Es ist aber in England und Irland ein Geheimtipp für im Grunde alle Hautprobleme. Ob wunde Haut, Ekzeme/Akne; Sonnenbrand... Sie beruhigt und hemmt den Juckreiz.
    Ich vermute sie ist so gut weil sie u.a. Zink enthält... :???:
    Ich kenne die nur weil sie auch ein Geheimtipp unter Hundehaltern mit faltigen Hunden ist. :lol: So hält man die Hautfalten trocken damit sich nichts entzündet.


    Mollys Haut muss möglichst trocken gehalten werden wegen ihrer Allergie gegen Malassezien. Die verbreiten sich auf der Haut bevorzugt bei Feucht/Warmen Klima. Und Molly ist tatsächlich teilweise richtig nass am Bauch. (Ich weiss das Hunde eigentlich nicht über die Haut schwitzen, aber es wirkt tatsächlich so als ob sie das tut. :???: )
    Ich hab es früher nicht besser gewusst und es leider mit den fettenden Cremes und Shampoos die ich für sie vom TA hatte noch schlimmer gemacht. :muede:


    Das abwaschen mache ich also wegen dem Hausstaub und das eincremen wegen der Malassezien und Juckreiz. =)

    etzt arbeiten wir mit eben der Omidacreme und Cardiospermum-Globuli will ich noch bestellen

    Danke für den Tipp. Insbesondere die Globuli schaue ich mir auch mal an.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!