ANZEIGE
Avatar

Kann mir jemand Infos übers Hüten geben?

  • ANZEIGE

    Hi,


    ich galube das kling blöd, habe aber keine Ahnung wie man einen Hund zum Hüten bringt. Finde den Sport aber echt interessant.
    Vielleicht kann mir jemand ein bisschen was grundlegendes erzählen?
    Müssen keine Romane sein. Habe aber gar keine Vorstellung wie das funktioniert. :gruebel:

  • ANZEIGE
  • Hüten würde ich nicht unbedingt als Sport bezeichnen...


    Ein Hütehund bringt schon ein Menge an Verhaltensweisen mit, die er an hütbarem Vieh (also Tiere mit Herdentrieb) idealerweise auch zeigt. Dieses "formt" man dann und erweitert das um bestimmte Dinge, die der Hund nicht in seinen Genen liegen hat. Es wäre hier beispielsweise zu nennen, dass meine Border Collies, ohne das ich sowas jemals zu üben bräuchte, die Schafe immer bei mir halten und hinter mir hertreiben, ohne das ich dazu was sagen oder tun müsste...



    Viele Grüße
    Corinna

  • Hallo


    Tja, dann fan ich mal an. Also bevor man mit dem Hüten anfängt sollte der Hund einen guten Gehorsam haben, sich aus jeder Situation abrufen lassen. Erste Hüteversuche macht man im Alter von 11-12 Monate.
    Die Schafe werden in ein rundes Netz gepackt und der BC wird animiert um die Schafe zu laufen ( außerhalb vom Netz). Zeigt der Hund interesse und lässt sich ablegen reicht es auch schon für die erste Übungseinheit. Weitere Einheiten folgen am Netz, es werden Seitenkommandos eingeführt. Wird das sicher beherrscht, kommt das Netz weg und der Hund wird auf "12- Uhr" gearbeitet. D.h er treibt die Schafe nach.
    Dann wird verscuht den Hund um die Schafe zuflankieren, d.h den Hund rechts oder links herum um die Schafe zuschicken.
    Erst wenn er das beherrscht geht man eine Stufe weiter. Dem Hund wird begebracht weite Bögen um die Schafe zulaufen, der so genannte "Outrun". Das Wegtreiben wird geübt und schließlcih zum Schluss das Schafe trennen,der sogenannte Shed. Wenn der Hund dies alles beherrscht ist er 4 Jahre alt. So lange dauert eine Ausbildung zum Hütehund, der auch überall eingesetzt werden kann.
    Das Shedden übt man an einer großen Gruppe von Schafen hat, eine Lücke macht und dann den Hund durch die Lücke ruft.
    Die ganzen Dinge die ich jetzt aufgezählt habe, waren so die Hauptpunkte einer Ausbildung. Alle diese Sachen werden bei dem Training oder der täglichen Arbeit verfeinert.


    Gruß
    Kathrin & Mädels

  • ANZEIGE
  • Hi,


    und auch hier kann ichnur dringend raten, das ein oder andere Hüteseminar zu besuchen und sei es erst mal nur als Zuschauer.


    Hier hat der 2-Beiner am meisten zu lernen...über die Hunde, über Schafe und übers Hüten......


    Mal ein Trial anschauen, damit man sieht, was sich hinter dem Begriff Hüten überhaupt verbirgt........bei der notwendigen Arbeit an unseren Schafen hat das sicherlich absolut nix mit Sport zu tun.


    Das kann man auch nicht mit einem Hundesport wie Agility vergleichen, weil es sich hier um die angezogenen ursprünglichsten Eigenschaften eines Hütehundes handelt, wonach sie seid Jahrzehnten selektiert werden.


    Liebe Grüße
    Alexandra

  • Du hast einen DSH, richtig?


    Deinem Hund sollte das Furchegehen angeboren sein. D.h. der Hund pendelt am Weiderand neben der Herde und lässte keines der Tiere über diese imaginäre Grenze.
    Er sollte den "Griff" beherrschen, sprich zupacken, ohne zu verletzen können.


    Ich habe auf einer amerikanischen Internetseite auch schon gesehen, dass DSH zu Koppelgebrauchshunden ausgebildet worden sind, dann gilt das was Alexandra geschrieben hat.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hi,


    finde es echt toll, dass ich mir so ausführlich berichtet habt. :gut:
    Eine Frage hätte ich aber noch. Ich finde es immer total spannent, wenn Hunde über Pfiffe Schafe hüten. Per Handzeichen kenne ich und weiß auch wie man einen Hund in die Richtung ausbildet. Gibt es das mit den Kommandos per pfeifen wirklich? :hallo:

  • Ja das gibt es wirklich.
    Als ich bei meinem ersten Huetetrial zugeschaut habe, habn die ganze Musikstuecke gepfiffen. Und ich habe mich immer gefragt, wann die denn endlich Luft holen. (Das war eine witzige Beschriebung) Aber sie pfeifen tatsaechlich sehr viel und mit verschiedenen Melodien. Jeder hat da so ein bisschen seine eigene Art zu pfeifen. Und es gibt auch spezielle Pfeifen dafuer.
    Hier ist ein Link, von einer die hier in Kanada oft benutzt wird.
    Ist aber leider in Englisch.


    http://www.sheepdogwhistle.com/whistles.html


    Aber du kannst sehen, wie so ein Ding aussieht. Auf der Hauptseite (Whistles Sounds anklicken) haben die sogar einen Link wie so etwas klingt.
    Du kannst die einzelnen Befehle anklicken und hoeren, bei einem Trial werden die einzelnen Kommandos aneinander gereiht.
    Viel Spass. Klingt in echt aber besser.

    Viele liebe Gruesse


    oldsfarm

  • Ich hab so eine besch.... Plastikpfeife von einem Hüteseminar mitgebracht. Leider krieg ich da keinen Ton raus! :nixweiss:


    Die Sache mit dem Pfeiffen ist toll. Mein Hund hasst es, wenn ich brülle. Macht sie einen 100m Outrun muss ich aber brüllen, damit sie mich überhaupt hört. Mit einer Pfeiffe wäre das alles leichter aber ich krieg einfach keinen Ton raus...


    Schau Dir doch mal ein Hütetrial an. Auf der Seite der ABCD e.V. sind immer Termine vermerkt.
    Am 28. und 29. Mai ist in Wernigerode/Sachsen Anhalt die Dt. Meisterschaft. Vielleicht hast Du ja Lust, es Dir mal anzusehen...

  • Ist je echt interessant.
    Habe an diesem Wochenende leider keine Zeit.
    Aber ich komm bestimmt nochmal in den Genuss mir sowas anschauen zu dürfen.


    Danke für Eure Antworten.


    Gruß Snoopy :hallo:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE