ANZEIGE
Avatar

Scheibe in der Luft fangen?

  • ANZEIGE

    Hallo Leute,


    ich und vorallem meine Hunde sind begeisterte Freizeit Frisbee Spieler.
    Mit Glen habe ich vor einigen Jahren schon angefangen zu Spielen, er hat sehr schnell begriffen, dass man die Scheibe in der Luft fangen kann und sollte.
    Aber mein zweiter Hund Chester tut sich da echt schwer. Ich habe am Anfang um sein interesser zu wecken die Scheibe über den Boden gerollt. Das fand er auch prima und ist ihr hinterher gerannt.
    Wenn die Scheibe dann am Boden liegt tut er sich schwer sie wieder aufzuheben, weil er zumeist mit einer Pfote drauf steht. Natürlich wird das dann mit dem Aufheben nix. Er versucht dann, das Frisbee mit der Pfote zu bewegen, sprich er kratzt daran, was aber auch nicht wirklich klappt. Meist schafft er es zwar dan irgendwie das Ding noch ins Maul zu bekommen, verliert es aber auf dem weg zu mir noch so das ein oder andere Mal. Es dauert echt lange bis er mit der Scheibe wieder bei mir ist, damit ich sie wieder schmeisen kann. Teilweise fängt er vor lauter entteuschung, dann an zu bellen und zu jammern, er tut mir da echt leid, weil er sich so anstellt und ich nicht weiss, wie ich ihm da helfen kann. Glen hingegen, der mit der selben Scheibe spielt hat dagegen überhaupt keine Probleme die aufzuheben :nixweiss:
    Mein zweites bzw fast größeres Problem ist, ich habe seit iniger Zeit immer wieder versucht, das Frisbee so zu schmeisen, damit er es in der Luft fangen sollte. Ich habe zwei methoden Probiert. Zum einen habe ich ihn absitzen lassen und ihm dan die Scheibe direkt zugeworfen, in der Hoffnung, er beisst rein und hält fesst. Fast immer fehl anzeige. Er macht das Maul einfach nie richtig zu um die Scheibe fest zu halten. (Das macht er im allgemeinen mit allen Spielsachen die ich Werfe Ball usw) Auch dieScheibe zu werfen, damit er hinterher renn um sie im Flug zu fangen ist schwierig. Chester springt total aufgeregt vor einen Beinen hinn und her. Oft dreht er sich bevor er hinterher rennt auch noch mal um die eigene Achse dann ist es aber auch schon vorbei mit dem Fangen in der Luft, weil er es nie mehr schaft das Frisbee einzuholen. Auch der Versuch, die Scheibe flach zu werfen damit er wirklich auch sieht, wo sie hinn fliegt hat nicht wirklich was gebracht, weil er vor lauter hinn und her gehopse mit viel verzögerung los kommt. Glen hingegen, ist immer schon ein stück weit von mir entfernt so kann er bequem beobachten, wohin die Frisbee fliegt und schafft es meist sie in der Luft aufzuhenmen. Was mach ich falsch, damit mein zweiter Hund das nicht schafft? Wenn ich mit Chester übe ist Glen sicher "aufgeraumt" damit er uns dabei nicht stöhrt, drotzdem klappt es nicht.


    lg heidi
    [/list]

  • ANZEIGE
  • Hi
    Üb mit ihm dass er über dein Bein springt. Im zweiten Schritt soll er springen und dabei in der Luft die Scheibe packen. Das ganze mit Hopp-Kommando.
    Dann bring ihm "rum" bei. Er soll lernen um dich rum zu rennen dann ist er schon in die richtige Richtung gedreht wenn du wirfst.
    Und nun kombinieren, so hab ichs Merlin & Thika beigebracht.

    LG
    Karo & die Activity-Aussies

  • Hallo Heidi
    Also eins vorneweg bitte werfe die Frisbee nie direkt auf den Hund zu, dabei können sich die Hunde ganz übel verletzen. Und außerdem ist es für ein Hund dann auch nicht gerade angenehm, eine scheibe mit so einer fucht zu fangen, das merkst du auch wenn du eine Frisbee im vollen Flug von vorne fängst also gegen die Flugrichtung, wie es der Hund auch macht, wenn du auf ihn wirfst.


    So nun zu deinen eigentlichen Problem:


    Was benutzt du für Scheiben, denn falls du die normalen Fastback nimmst, kann es sein, dass der die zu hart findet und ich würde erst einmal auf Nylon Frisbees umsteigen die fliegen auch recht gut , man muss bei diesen NylonFrisbees nur darauf achten, dass der Rand nicht aus einer Strickkordel besteht, sondern aus Gummie artigen und dass die Frisbee nicht ganz so stramm bespannt ist so fliegt sie nämlich besser, wenn sie sozusagen eine Delle nach oben hat. ;-)


    Du hattest ja geschrieben, dass du die Scheibe auf den Boden rollen lässt, ja und das ist auch der erste Schritt für das fangen. Die Scheibe muss aber möglichst gerade auf dem Boden rollen, notfalls auch ersteinmal ohne Hund üben. So nun rollt man die scheibe über den Boden, was man übrigens auch Roller nennt. Man macht dies solange bis der Hund richtig "in die Scheibe reingeht" und nicht wie es oft bei den Hunden ist, sie hinter der Scheibe herrennen und überlegen, wie sie jetzt ambesten in die Scheibe beissen bzw. holen. Also den roller so lange machen bis der Hund nicht mehr zögert rein zu beissen.
    Man kann dies noch verstärken indem man mit dem Hund und der Scheibe zergelt. So wird der lernerfolg noch größer.


    So wenn der Hund nun ohne zögern die rollende Scheibe fängt kann man anfangen, kurze flache Würfe zu machen und immer in die Laufrichtung vom Hund werfen! Also nie zum Hund hin.


    LG
    Christina & Abisha

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    das Wichtigste hat Heidi schon geschrieben, bitte nie die Scheibe direkt auf den Hund zuwerfen. Einmal mit Wucht ins Maul bekommen, kann dem Hund ordentlich die Lust aufs Fangen aus der Luft nehmen...


    Die Sache mit dem über das Bein springen hab ich leider nicht verstanden. Ich denke so früh, bevor das eigentliche fangen klappt noch einen over über das Bein hinzuzunehmen verkompliziert die Sache unnötig.


    Wenn er die Roller anfängt wirklich zuverlässig zu nehmen (die Stoffscheiben haben den Nachteil das ungeübte Spieler es schwer haben einen vernünftig rollenden Roller zuwege zu bringen) würde ich es mit "Hebern" probieren. Ein Heber ist ein Wurf, der mit viel Spin nicht in die Ferne, sondern nur senkrecht nach oben geworfen wird. Der Heber sollte allerdings vorher ohne Hund geübt werden bis er sicher uns stabil sitzt.


    Interessant zu wissen wäre noch mit welchen Scheiben Du spielst und auf welchem Untergrund. Die meisten Hunden können nach einigem üben auf dem Rasen liegende Hundescheiben prima aufheben, ich kenne aber einige Hunde, die sich am Strand denkbar anstellen und versuchen die Scheibe auszubuddeln weil sie mit der Schnauze nicht in den Sand möchten...


    beste Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • Huhu,


    die anderen haben ja schon ein paar gute Ratschläge gegeben. Über das Bein springen würde ich allerdings erst mit einem sicher fangenden Hunden anfangen zu üben - und dann auch erst so, dass der Hund die Scheibe aus der Hand nimmt (ein sogenannter "Take").


    Wie schon erwähnt, kann dem Hund beim frontalen Zuwerfen die Scheibe ordentlich ins Maul knallen. Das findet kein Hund schön. Der Hund hat aus dieser Perspektive ziemliche Probleme das passende Timing zu finden, wann man das Maul am besten zu macht, damit genau das nicht passiert. (Versuch mal eine Scheibe "zu lesen", die direkt auf Dich zufliegt und dann eine, die von Dir wegfliegt! Der Unterschied ist enorm!) Wenn man einen solchen Wurf übt, dann bitte nur so, dass die Scheibe nicht frontal kommt, sondern immer leicht schräg zum Hund (erkennt man daran, dass der Hund den Kopf ein wenig zur Seite drehen muss). Allerdings ist dieser Wurf nicht unbedingt für Anfängerhunde, denen die Motivation noch ein wenig fehlt, geeignet.


    Besser ist es tatsächlich, dem Hund das Herumlaufen beizubringen, so dass er schon die Laufrichtung hat. Das kann man auch erreichen, indem man den Hund hinter sich absetzt, etwa fünf bis zehn Meter Abstand lässt und ihn dann loslaufen lässt und die Scheibe in die andere Richtung wegwirft (auf Kopfhöhe des Hundes), so dass der Hund einfach eine gerade Linie läuft, bei der er an Dir vorbeikommt.... hat das jetzt irgendwer verstanden :gruebel:
    Also zusammengefasst soll das heißen, dass der Hund schon in der Laufrichtung sein soll, in der die Scheibe fliegt. Ist das immer so, wird er die Dreher auch weglassen, weil er ja weiß, wo die Scheibe geflogen kommt.


    Die meisten Spieler haben ja eher das Problem, dass ihr Hund die Scheibe zerfleischt und nicht mehr loslässt. Du scheinst da so ein Exemplar zu haben, wie ich... Du kannst das etwas festere Zupacken üben, indem Du Zerrspiele mit der Scheibe machst. Ich würde kurze Würfe machen und beim Zurückkommen immer wieder Zerrspiele mit einbauen. Die verzweifelten Aufhebversuche würde ich ersteinmal vermeiden - also mit zwei Scheiben spielen - indem ich mit der zweiten Scheibe weiterspiele und eben mit Zerrspielen belohnen, wenn der Hund mit Scheibe zurückkommt.


    Achso, natürlich kann man das Ganze auch mit einem Roller üben - was für den Anfang sinnvoller ist.


    Für die Zerrspiele würde ich in eine "unkaputtbare" Scheibe investieren, falls Du eine solche noch nicht hast.


    Und nun viel Spaß beim DiscDoggen!


    Gruß Corinna :tanz:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Ella @ 11.05.2005 08:54"

    Hallo,
    Interessant zu wissen wäre noch mit welchen Scheiben Du spielst und auf welchem Untergrund. Die meisten Hunden können nach einigem üben auf dem Rasen liegende Hundescheiben prima aufheben, ich kenne aber einige Hunde, die sich am Strand denkbar anstellen und versuchen die Scheibe auszubuddeln weil sie mit der Schnauze nicht in den Sand möchten...


    beste Grüße


    Ella


    Wen meinste denn da?? :supercool: ;)

    LG


    Nicola


    mit Jonny im Herzen

  • Hallo Leute,


    alos den ein oder anderen Tipp kann ich mir gaz gut vorstellen. Z. B. das mit dem Rum, oder Hund absetzen und dann wenn er auf den weg nach vorne ist in Laufrichtung zu schmeisen.


    So nun zu meinen Scheiben. Ich hab da so mehrere im Angebot. Eine dis dog aus dem Zoohandel mit der ich aber nicht mehr spiele weil ich die zu hart finde und die schlecht fliegt. Für den Roller hat sie ganz gut funktioniert. Zumeist benütze ich die "Souidge Disc" Silikonscheibe, die ist sehr leicht, recht stabiel und fliegt für meine begriffe recht gut. Ansonsten hab ich noch die ein oder andere Nyloscheibe z.B. Flexy Fly.
    Wenn ich kann spiele ich auf einr Wiese bei uns in der nähe. Leider ist das eine Futterwiese und ich kann nur drauf, wenn das Gras frisch gemäht ist oder noch sehr kurz. Unser Garten eignet sich nur bedingt weil der Rasen nich besoders groß ist.


    Wo spielt ihr den mit euren Hunden? Bzw welche Scheibe ist den zu empfehlen. Und vor allem Woher bekommt man eine gute Scheibe


    lg heidi

  • Hallo Heidi,


    na dann mal fix die Blumenbeete abschaffen und Rasen gesäht ;o))


    Ich habe das große Glück einen ziemlich großen Garten zu haben, aber ich hab mich hier auch mit anderen Leuten ausgetauscht, die auch Frisbee spielen, meist hat irgendwer einen "Geheimtipp".
    Super sind auch die Wiesen, auf denen die Leute ihre Modellflugzeuge starten lassen, die mähen die immer so schön kurz und meist sind die nicht so früh wach wie ich ;o)) Die meisten mögen auch Hundehalter die darauf achten, das keine Hinterlassenschaften überbleiben...


    Also, Infos und Fotos generell zu verschiedenen Scheiben findest Du auf unserer Seite
    http://www.dogma-discdogs.de. Wir haben auch einen Scheiben-Shop und verkaufen Scheiben verschiedener Marken.
    Damit das jetzt hier nicht nach purer Eigenwerbung aussieht:
    http://www.discrockers.de und http://www.frisbeeshop.org verkaufen auch Scheiben (gibt wohl auch noch mehr, aber ich glaub, das sind so die größeren...).
    Preisvergleich lohnt sich!
    Auch bei ebay ist manchmal der ein oder andere Schnapp dabei: Vorsicht, da gibt es eine Menge Schund was die Leute zum Thema Hundescheibe verkaufen...
    Hundemessen sind auch nicht schlecht, die ein oder andere Firma verkauft dann welche mit Werbedruck.... aber auch hier gilt: gut überprüfen was das für eine Scheibe ist, auch da gibt es so richtig ungeeignete.


    So, schöne Pfingsten


    beste Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • Hallo Ella,


    na da wird sich Papa bedanken, wenn ich den Garten umgestalte :flower:
    Ansonsten hab ich da leider wenig Glück mit den ebenso Frisbee Begeisterten, ich bin leider in unserer Umgebung ziemlich die einzige die Spielt. Wo bei mir in der Nähe Modelflugzeuglandeplätze wären ???


    Sag mal, wenn ich mir eine Richtige Hundefrisbee von einen diesr Seiten bestellen würde, woher weiss ich welche da für uns die richtige wär, aufgrund der Flugeigenschaften?? Ich möchte gerne eine Scheibe die möglichst lang in der Luft ist. Ansonsten kaputt machen tun sie meine Hunde eigentlich nicht.


    lg Heidi

  • Hallo Heidi,


    meine Lieblingsscheibe ist nach wie vor die Wham-O Fastback oder Flex Fastback. Meine erste Scheibe dieser Marke hat mich vor zweieinhalb Jahren satte 9 Euro gekostet, Gott sei Dank sind die heute - je nach Händler- deutlich günstiger. Diese Scheibe hat meiner Meinung nach die optimalen Eigenschaften, ebenso wie die Competition standard. Die ist aber eher nicht für Anfänger geeignet, ist eine sehr schnelle Scheibe, für schnelle Hunde und weite Würfe sehr genial.
    Die Wham-O Scheiben haben alle ein erhöhtes Scheibenzentrum, der Flug verlangsamt sich am Ende, so daß die Scheibe gut zu lesen und zu fangen ist.
    In einem anderen Forum (nur Dog-Frisbee-Leute) läuft gerade eine Umfrage, welche Scheibe die meisten benutzen, da liegt die Fastback auch vorne.
    Aber, wie bei allen Dingen im Leben, bevorzugt der eine die, der andere eine andere Scheibe.... gut ist, wenn man verschiedene mal ausprobieren und vergleichen kann.


    Beste Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE