Avatar

Harntröpfeln bei 17 Wochen altem Welpen

  • ANZEIGE

    Hallo,
    Ich hätte mal eine Frage. Ich habe seit 8 wochen einen nunmehr 17 Wochen alten Airedale Rüden, der gesund und munter ist und uns sehr viel Freude bereitet aber eine Sache bereitet mir Kopfzerbrechen, weil ich sie so auch noch nie bei einem meiner bisherigen Hunde erlebt habe. Er ist eigentlich stubenrein, dass heisst, er meldet sich, wenn er raus will, indem er zur Tür geht aber auf dem Weg dorthin tröpfelt er. Oft wars das dann auch schon mit dem pieseln müssen. Er zieht dann eine mehr oder weniger starke Tröpfelspur quer durch die Wohnung. Das passiert aber nicht nur, wenn er nicht rauskann oder wenn er zu lange nicht raus konnte. Kann auch sein, dasser auf dem Weg zur offenen Terrassentür tropft oder 20 Minuten, nachdem er draussen gepinkelt hat. Ihn deshalb zu schimpfen gestaltet sich als sehr schwierig, da er beim Tröpfeln seine Körperhaltung nicht verändert und es somit erst erkennbar wird, wenn es zu spät ist. Und damit auch zu spät zum Schimpfen. Es ist auch nicht immer gleich stark. Es gibt Tage, an denen nichts tropft, dafür andere umso schlimmer. Ich finde aber keinen Grund.
    Hab auch mit dem Tierarzt darüber gesprochen. Der vermutet keine körperliche Ursache sondern meint, dass es mit der Entwicklung zu tun hat und sich von selber gibt. Vielleicht hat ja jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir sagen, wie er damit umgegangen ist?
    Liebe Grüsse Lis

  • ANZEIGE
  • Der Tierarzt vermutet? Wurde denn eine Urinprobe gemacht und die Blase untersucht? Wenn nein, würde ich das nachholen. Ansonsten kann es natürlich sein, dass er seine Blase noch nicht 100% unter Kontrolle hat in dem Alter. Das gibt sich dann meist mit dem Alter.

    Liebe Grüße von Jasmin und Hazel (Aussie)

  • ANZEIGE
  • Wie lange kann es denn dauern, bis er seine Blase komplett unter Kontrolle hat? Erstaunlicherweise klappt das Dichtsein nachts nämlich ohne Probleme von etwa 11 Uhr bis 6 Uhr morgens ohne Tröpfeln in die Box. Auch wenn er in der Arbeit 3 Stunden unter dem Schreibtisch liegt passiert nichts. Erst wenn ich aufstehe und mit ihm zur Tür gehe pieselt er im Gehen. Komisch, oder?

  • Wenn durch eine Urinprobe abgeklärt wurde, dass die Blase nicht entzündet ist, dann würde ich davon ausgehen, dass sich das Problem noch verwächst in dem Alter. Bitte auf keinen Fall schimpfen! Dein Hund kann nichts dafür. Dann musst du auch ein Kind schimpfen, dass nachts noch ins Bett macht.


    Edit: Nachts sitzt die Stubenreinheit meist schneller. Da schläft ein Hund nämlich in der Regel. Der ganze Stoffwechsel ist runter gefahren und dadurch drückt auch die Blase nicht. In welchen Abständen gehst du denn mit ihm raus über Tag? Ich würde die Abstände einfach nochmal verringern. Quasi nochmal einen Schritt zurück gehen für ein paar Wochen. Bis ein Hund zuverlässig seinen Blase kontrollieren kann, können durchaus 6 Monate ins Land gehen. Einige können es schneller, andere brauchen noch länger.

    Liebe Grüße von Jasmin und Hazel (Aussie)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ja schimpfen ist klar. Ich seh´s ja eh erst im Nachhinein. Meistens ist es nicht so viel. Da kann ich eh nicht mehr schimpfen. Ist halt ein echt blödes Problem, weil man ihn eigentlich nirgends mit hin nehmen kann. :-((

  • Zeigt dein Hund während des Tröpfelns Anzeichen von Unterwürfigkeit? Das kann auch nur ein Blinzeln, ein Abwenden des Kopfes ein aufgeregtes Wedeln der Rute sein.


    Schimpfen bringt auf jeden Fall nichts, der Hund macht das nicht absichtlich.

    Liebe Grüße von meiner "Männer-WG"
    - Balou (Dackel-Mix) * 08.03.2011
    - Mogli (JRT), * 21.10.2012
    - Hermann (Podengo-Mix) * 16.06.2014
    und von Selina


    Wenn wir behaupten, der beste Freund unseres Hundes zu sein,müssen wir die Art von Freund sein, den wir selbst gerne hätten.(SuzanneClothier)

  • Woher weißt Du denn, dass die Blase schmerzlos ist? Wurde nun Urin untersucht oder nicht? Das finde ich muß wirklich passieren, bevor man irgendwas vermutet.

    Grüße von Ellen und
    Eddie - Spanier - *1/2007
    Geordy - KHC - *12.02.09
    Finlay - Rough Collie -.*08.12.09
    Bilder
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    Pondi *23/11/96 +12/06/09
    Maxe *01/05/96 +13/10/09

  • Also: Urin wurde untersucht, Blase mittels Tastbefund für schmerzfrei befunden und er ist ein recht selbstbewusster, garnicht unterwürfiger hundebub. Er ist auch nicht mein erster hund und ich schimpfe generell nich sondern erreiche meine Ziele eigentlich immer mit positiver bestärkung. Nur das tröpfeln ist mir neu. Einfach reinpieseln hättemmich nicht so irritiert. :-)

  • Wie hier schon erwähnt wurde, fährt der ganze Kreislauf nachts runter, es wird weniger (in der Regel nichts gefressen/getrunken) getrunken und der Hund schläft auch nachts. Damit sind Hund nachts meist deutlich eher "dicht, als tagsüber. Dass er die 3 Stunden im Büro einhält und dann beim Rausgehen tropft finde ich sogar ziemlich normal. Entweder er hat die ganze Zeit ausgehalten und nun drückt es einfach. Ist bei uns Menschen ja nichts anders. Oder er ist aufgeregt, freut sich, dass es nun raus geht. Wenn die Blase untersucht ist, gib ihm einfach ein paar Wochen. Ich finde das "Problem" völlig normal für das Alter. Einen Welpen würde ich sowieso noch nicht überall mit hinnehmen. Der braucht noch viel Ruhe. Unter Umständen ist sogar das, das Problem des Tröpfelns.

    LG Saskia und das Bull-Terrier-Team


    Shira – Old English Bulldog *29.11.2010
    Lito – Irish Soft Coated Wheaten Terrier * 26.11.2016

    Sancho – Cane Corso und für immer unvergessen im Herzen <3

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!