Avatar

Fellverlust als Alterserscheinung oder ist mein Hund krank?

  • ANZEIGE

    Hallo an Alle,


    Meine Hündin wird in ein paar Wochen 10 Jahre alt und man merkt es ihr mittlerweile doch deutlich an, dass sie alt ist und wird. In einem anderen Thread ist dazu schon näheres besprochen worden.
    Nun geht es aber um ihre Gesundheit. Sie ist Schilddrüsen krank, bekommt deswegen auch Tabletten, das Problem besteht schon seit längerem. Außerdem hat sie wohl eine Pollenallergie und muss über diese Zeit dann Kortison bekommen.
    Soweit ist sie top fit und hat gute Blutwerte, auch die Organe wurden kürzlich erst gecheckt und alles ist soweit in bester Ordnung.
    Nun ist es aber so, dass sie zunehmend an einigen Stellen schütteres Haar bekommt und ihre Nase ist sehr trocken. Beim Tierarzt waren wir schon, Diagnose der Hund ist körperlich sehr gealtert, die Augen werden schlecht. Bezüglich der Nase können wir nichts mehr machen und das mit dem Fell und der Nase würde durch die Schilddrüse kommen. Da sie aber schon Tabletten bekommt und eingestellt ist, könne man nichts mehr machen.
    Das Futter haben wir vor einem 1/2, 3/4 Jahr umgestellt, Vorher Aldi :tropf: und nun bekommt sie Wolfsblut. Das Futter verträgt sie sehr gut und frisst es gerne und ihr Gewicht hat sich wieder auf ein gesundes reguliert.


    Muss man das Fell und die Haut jetzt so lassen? Kann das noch andere Ursachen haben? Sie macht keinen Kranken Eindruck, sieht aber ein wenig jämmerlich aus.. (sprich, strubbelig und teilweise eben haarlos..)


    Vielleicht hat da ja jemand ähnliches erlebt oder hat ein paar Tipps wie ich ihr da Unterstützung bieten kann.


    LG Lisa

    Es grüßen Lisa und die Nagerbande!


    Hündin Susi - Ich werde dich nie vergessen. (* 18.6.2005 - † 3.12.2015)
    Die Hamster Henry, Þórunn, Dexter und Butters im Herzen...

  • ANZEIGE
  • Ich kann nicht viel dazu beitragen, außer, dass Kortison leider die Haut auch sehr belasten kann. Die Folgen sind Haarausfall, nachwachsende Haare brechen schnell ab, man bekommt ruckzuck blaue Flecken bei kleinsten Berührungen und eine trockene, schuppige und dünn wirkende Haut ... alles am eigenen Leib erlebt. Warum sollte es bei Hunden anders sein.


    Viel trinken ... lindert etwas.

  • ANZEIGE
  • Mal ne doofe Frage, was ist Cushing? :fear:


    Ja die TÄ sagte auch das es wohl mit unter am Kortison liegt.. Werden das erstmal wieder verringern und schauen ob es besser wird. Vielleicht ist die Allergie dieses Jahr nicht so schlimm, das werd ich dann ja sehen :verzweifelt:

    Es grüßen Lisa und die Nagerbande!


    Hündin Susi - Ich werde dich nie vergessen. (* 18.6.2005 - † 3.12.2015)
    Die Hamster Henry, Þórunn, Dexter und Butters im Herzen...

  • Bei Cushing ist der Kortisolwert zu hoch, Hunde verlieren dann Fell, bei Pferden ist es anders herum, die werden bei Cushing richtig wollig. Kortison aehnelt dem koerpereigenem Kortisol.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Bei manchen Hunden funktioniert bei Heuschnupfen auch Ceterizin - vielleicht wäre das eine Möglichkeit vom Kortison wegzukommen...

  • Mal ne doofe Frage, was ist Cushing? :fear:


    Ja die TÄ sagte auch das es wohl mit unter am Kortison liegt.. Werden das erstmal wieder verringern und schauen ob es besser wird. Vielleicht ist die Allergie dieses Jahr nicht so schlimm, das werd ich dann ja sehen :verzweifelt:


    Hier ein paar Infos dazu:
    http://www.tierklinik-birkenfeld.de/de/kat.php?k=29
    http://cushinghunde.de/Fragen/fragen.html

  • Ich würde mal eine Haarmineralanalyse machen lassen und schauen, ob was an Nährstoffen fehlt. Manchmal ist ein Mangel an Zink, Selen oder Biotin Ursache für ein schlechtes Fell.

  • Cetirizin funktioniert nur bedingt bei Juckreiz. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es beim Ersten mal nutzen gut klappte und dann nach dem Absetzen nie wieder. Cetirizin wirkt auf andere Histaminrezeptoren ein, welche aber beim Hund nicht die Symtome verursachen.
    Ich würde mal den TA auf Apoquel ansprechen. Das ist DAS Medi wenn der Hund Juckreiz hat. Ich vermute mal das er deswegen Cortison bekommt oder? Damit haben wir sehr sehr gute Erfahrungen gemacht und allgemein auch andere (leider deutlich teurer im Verhältnis zu Cortison aber bisher ohne diese schweren Nebenwirkungen).
    Prinzipiell ist, wenn ich jetzt nicht ganz falsch liege, ein hoher Cortison/Cortisolwert und die Schilddrüsenfunktion gegenläufig das bedeutet, dass eigentlich die SD etwas runter regelt wenn die Nebennierenrinde erhöhte Cortisolmengen herstellt.

    lerne, prüfe, revidiere ... und gleich noch mal
    Wenn meine Beiträge manchmal komische Sätze enthalten bitte entschuldigen - ich habe dann vergessen diese noch mal durchzulesen ;-)

  • Ich hatte ganz vergessen zu sagen was nun bei rausgekommen ist. Also da sie das Cortison schon so lange bekommt sind wir noch beim absetzen. Danach wird sie eine Woche nichts bekommen, ein Blutbild und ein Allergie Test wird gemacht (geht erst wenn das Kortison abgesetzt ist, sonst sind die Ergebnisse wohl nicht sehr aussagekräftig).


    Danach wird sie Apoquel bekommen. Der Allergie Test wird gemacht um überhaupt mal zu wissen gegen was sie allergisch sein soll.. und das dann zu meiden.


    Tierarzt haben wir dafür übrigens gewechselt.. Die sehr kompetente TÄ sagte sofort, dass sie alle Anzeichen für eine "Immun Supression" (ich glaube so hieß es) hat.. Hängender aufgeblähter runder Bauch, Haarausfall. Das ganze kommt vom Cortison.. das ganze Immunsystem ist runtergefahren..

    Es grüßen Lisa und die Nagerbande!


    Hündin Susi - Ich werde dich nie vergessen. (* 18.6.2005 - † 3.12.2015)
    Die Hamster Henry, Þórunn, Dexter und Butters im Herzen...

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!