Avatar

Spanienurlaub mit Hund

  • ANZEIGE

    :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe:


    Hallo zusammen.


    2015 soll das Jahr sein, wo ich mit unserer Liz mal in den Urlaub will. Als Problem sah ich immer das Fliegen an, welches garnicht soooooo schwer zu organisieren ist. Viel schwerer ist es ein Hundestrand zu finden.


    Hat jemand Erfahrung und kann uns einen schönen Hundestrand empfehlen? Unser Taumland wäre Spanien (warm und kurzer Flug).



    Dann wollte ich die Hundebesitzern mal fragen die mit ihren Hund schon geflogen sind, wie euer Hund das Fliegen verkraftet hat.


    Ich danke schon mal im vorraus.


    MFG
    Sascha

  • ANZEIGE
  • Bzgl. Fliegen und Spanien kann ich dir leider nicht weiterhelfen, aber ich weiß nicht, ob du das schon weißt, dass du deinen Hund wenige Wochen vor dem Urlaub beim TA untersuchen lassen musst und diese Untersuchung muss dann in den EU-Heimtierausweis eingetragen werden, damit du keine Probleme bei der Einreise hast. Auch an die benötigten Impfungen für das jeweilige Land muss gedacht werden.

  • Hy wir sind mit unserem 2X nach Lanzarote geflogen.


    In der Hundetasche die kennt er schon vom einkaufen und so das erste mal als er 6Monate alt war und dann mit nem 3/4 Jahr.


    Es war kein Problem das erste X wurde verschlafen das 2. X akzeptiert.


    Leider ist Spanien nicht sehr Hundefreundlich wg Strand kann ich leider net helfen.

  • ANZEIGE
  • Danke für die beiden Antworten.


    Ich recherchiere gerade schon fleißig und muss feststellen das Spanien wirklich nicht sehr Hunde freundlich ist. Ich würde sie ungern in eine Hundepension abgeben, da sie doch sehr an uns hängt (und ich an ihr) und Autofahren verträgt sie leider nicht so gut. Eine Strecke von 20 Stunden wäre für sie ein Albtraum. 2-3 Stunden Fliegen in einer bekannten Box traue ich ihr eher zu.

  • Ich kann mal meine Eltern fragen. Die sind 1x im Jahr für 4-6 Wochen in Spanien, incl. beider Hunde.
    Die ersten Jahre sind sie noch geflogen (beide Hunde durften aber in der Kabine mitfliegen), das war ihnen aber einfach zu stressig mit den Hunden, dann noch Gepäck, dann immer diese Wartezeiten am Flughafen usw., jetzt haben die ein Wohnmobil und fahren ganz gemütlich nach Spanien. Vertragen haben die Hunde das unterschiedlich. Der Rüde ist super relaxt, die Hündin immer ziemlich gestresst.
    Ich weiß aber leider gerade nicht genau, wo die immer hinfahren, sie wechseln auch immer mal, waren aber jetzt schon das zweite Jahr hintereinander in einer sehr hundefreundlichen Anlage. Das sind allerdings FeWo´s. Ich frage sie mal, wo genau sie da waren bzw. wo sie bisher immer so waren und wie das mit den Hundestränden aussieht.
    Wobei, meine Eltern sind ja nicht an die Ferien gebunden, da ist das ja eh immer nicht ganz so streng geregelt mit den Stränden.
    Es kann aber ein paar Tage dauern, bis ich da was weiß. Melde mich hier aber auf jeden Fall wieder.


    LG

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das ist nett Manu. Ich habe gerade mit HollydayCheck telefoniert. Die Dame am anderen Ende hat mir nicht sehr viel Mut gemacht. Hier kam auch die Aussage, dass Spanien nicht sehr Hunde freundlich ist.

  • Ich habe obwohl ich Lanzarote wirklich sehr liebe.....und a wieder hinfliege,
    bessere Erfahrungen mit Italien gemacht.


    Unbedingt EU Ausweis mit Impfungen Vorschrift Tollwut bzgl. Lanzarote.


    Beim Fliegen Vorsicht wg. Kg Beschränkung sammt Tasche und a die darf net zu gr. sein.


    Der Hund darf a net raus und muss unten im Beinbereich in der Tasche bleiben.
    Wennst also net so klein bist wie ich wirts eng.


    Vorher bitte nichts beruhigendes eingeben (kann schiefgehen) lieber zur Not Ressource Tropfen mitnehmen.
    Wasser bitte in durchsichtigen Behälter in kleinstmengen.
    Futter oder Riesenkauzeug dagegen is egal solange du es schleppen kannst.

  • In Spanien dürfen Hunde im allgemeinen Restaurants, Hotels und ÖV''S nicht betreten.


    Wir waren mit dem Camper in Spanien und hatten grosse Müde für ein paar Tage ein Appartement zu finden, in dem auch Zorro ein gerne gesehener Gast war.


    Etwas Abseits konnte Zorro ganz stressfrei offline herumlaufen. An Badestränden in der Saison wird es glaube ich schwierig mit einem Hund.


    Falls dein Hund in einer Box im Frachtraum fliegen muss, musst du auch die Box vom Flughafen in Spanien z.B. in einem Mietfahrzeug abtransportieren können.


    LG Roger, Nicole und Zorro

    Zorro - Zotteliger Bergsteiger mit Charm

  • Ich muss ehrlich sagen, ich würde dann meinem Hund zuliebe, auf einen Urlaub in Spanien verzichten. Mich würde das tierisch aufregen, wenn ich in einem Land bin, in dem Hunde nicht willkommen sind, das wird bestimmt kein stressfreier Urlaub - ich mag mich aber im Urlaub entspannen.
    Ich fand Kroatien mit Hund super. Da waren wir schon mehrmals mit Hund (Dackel, Schäferhund). Da gab es sogar einen extra Strand an den man seinen Hund mitnehmen konnte. Das war toll, denn so war der Hund den ganzen Tag bei uns. Abends durfte er mit ins Restaurant und sonst waren Hunde auch keine ungebetenen Gäste.

  • Wir sind mindestens ein mal im Jahr in Spanien. Wir fahren aber mit dem Auto und fliegen nicht. Vor Ort haben wir eine Ferienwohnung, da ist es kein Problem den Hund mitzunehmen.


    Wie schon gesagt wurde, Spanien ist nicht gerade Hundefreundlich, wobei es sich schon bessert hat, vorallem da, wo viele (ausländische-) Urlauber sind.


    In Restaurants darf unser Hund mit rein, aber nur weil wir die meisten Leute jetzt schon länger kennen und Konrad sich immer gut benommen hat. Generell ist aber immer ein Hunde verboten Schild angebracht.


    Ich würde nicht nach spanien mit Hund in den Urlaub gehen wenn ich andere Möglichkeiten hätte....

    franz. Bulldogge "Konrad" *11.11.2011

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!