Avatar

Hund ist sehr ungeduldig und augeregt

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich habe einen 6 jährigen kastrierten Labrador-Amstaff Mix Rüde. Ich habe meinen Hund mit 3 Jahren bekommen und ich bin inzwischen der 3. Besitzer.
    Mein Hund hatte von anfang an immer mit Durchfall zutun (umso länger man spazieren geht umso mehr setzt er sich hin um Kot abzusetzen) "ca. 10 mal bei 1.std Spaziergng".


    Mein Hund ist Gesundheitlich fit und hat keinerlei Probleme mit Bakterien oder sonst irgendwas was das Durchfall erklären könnte. (Alles untersucht).
    Ich war gestern mit meinem Hund über eine Stunde beim Tierheilpraktiker und da hat er sich wieder von seiner besten Seite gezeigt..er war die ganze Zeit nur am jammern und fiepen er war extrem aufgeregt und hörte nicht auf. Und dieses gefiepe ist auch im Auto (Egal wo ich hin fahre selbst wenn es zum Tierarzt ist).
    Wenn ich mit ihm Spazieren gehen möchte puscht er sich vorher schon hoch obwohl ich noch garkeine Leine oder so in der Hand habe.
    Wenn wir dann Spazieren sind und beim Spaziergang mal kurz stehen bleiben um z.b. auf jemanden zu warten fiept er ständig er kann einfach nicht ruhig warten =(.


    Die Tierheilpraktikerin meinte gestern das sein Durchfall wohl von Stress/Aufregung kommt da er sich ständig selbst unter stress setzt.
    Sie meinte das er ansich total kaputt und müde ist und der Puls schwach ist und garnicht mehr kann aber er trotzdem immer angespannt und hochgefahren ist.
    Ich weiß garnicht was ich da machen soll. Er setzt sich ja selbst so unter stress.


    Dazu kommt mein Hund ist nicht mit jedem Hund verträglich und ist ein Leinenpöbler (was inzwischen schon gut unter Kontrolle ist) aber er ist grunsätzlich immer angespannt.


    Manchmal kann ich ihn schon garnicht mit raus nehmen um spazieren zu gehen weil er in der Wohnung so extrem hoch gefahren ist das er nicht mehr aufhört zu fiepen und zu jammern. Ich warte grunsätzlich immer bis er ruhig ist um mit ihm raus zu gehen. Aber manchmal sind so mom. wo er einfach nicht ruhig wird und dann zieh ich meine Schuhe etc. wieder aus und lass ne Stunde vergehen damit er sich beruhigt und dann probiere ich es wieder.


    Es ist echt schlimm habt ihr Ideen wie man ihn ruhig bekommt bzw das er sich nicht ständig selbst stresst?
    Er ist NICHT hyperaktiv.
    Ich habe Agility mit ihm gemacht, fahre viel Fahrrad und mache inzwischen Fährtenarbeit da er Agility nicht mehr darf.


    Danke schon mal für die Antworten.

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    Dein Hund hat vermutlich nie gelernt, zur Ruhe zu kommen und ist deshalb so überdreht.
    Dann auch noch Agi, das pusht einen eh überdrehten Hund u.U noch mehr hoch.


    Ich würde an Deiner Stelle einen kompetenten Trainer kontaktieren, der Dir zeigt, wie Du mit dem Hund umgehen sollst, denn über das Forum einen Rat zu geben, ist schwer, da wir nicht sehen können, wie der Hund sich verhält.


    Hat der THP denn keinen Rat gegeben?

  • ANZEIGE
  • Ich habe Agility mit ihm gemacht, fahre viel Fahrrad und mache inzwischen Fährtenarbeit da er Agility nicht mehr darf.

    Na ja, wenn die Tierheilpraktikerin sagt, dass der Hund am Ende ist, würde ich das Programm eher runterfahren...


    Ihn drinnen geistig auslasten und draußen immer nur die ewig gleiche Runde. Damit er eben lernt, dass draußen nicht super-mega-spannend ist und man sich da auch entspannen kann.
    Dazu vll. einfach mal iwo hinsetzen und das Jammer "aussitzen". Also warten bis er aufhört und dann z.B. mit nem super tollen Leckerchen belohnen.


    Da gibts viele mögliche Ansätze.
    Am ehesten würde ich Dir raten, dir einen guten Trainer zu suchen, der sich die Probleme mal vor Ort anschaut. Ferndiagnosen via Forum sind immer recht schwer.

  • Sehe es wie VetMed. Ansonsten würde ich einmal versuchen, das Programm runter zu schrauben - einfache kurze Spaziergänge in ruhiger Umgebung.Vielleicht hilft ihm das mehr runter zu kommen.


    PS : Millemaus war schneller.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Er war bei Agi nicht überdreht. Da konnte er ruhig und geduldig warten bis er dran war.
    Des weiteren war ich auch 2 Jahre mit ihm in der Hundeschule und habe dort auch noch den Hundeführerschein gemacht er war der Streber dort (nichts mit ungedulig,aufdreht, unruhig oder sonst was dort).


    Es ist halt immer wenn man raus gehen möchte, im Auto, beim warten auf Spaziergängen oder Pause machen naja oder so wie gestern bei der Tierheilpraktikerin das er einfach nicht ruhig dort liegen konnte.


    Nein bisher hat die TH noch nichts gesagt. Im. soll ich nur sein Futter umstellen und er bekommt ab Samstag Kräuter.
    Sie wollte erst das ich nur kurze/kleine Spaziergänge mache und immer die gleiche runde laufe damit es langweilig wird für ihn. Aber da hat sie gemerkt das es bei meinem Hund nichts bringt da es ihm nicht langweilig wird. Daher wollte sie sich was überlegen.

  • Die Tierheilpraktikerin meinte gestern


    Sie wollte erst das ich nur kurze/kleine Spaziergänge mache und immer die gleiche runde laufe damit es langweilig wird für ihn. Aber da hat sie gemerkt das es bei meinem Hund nichts bringt da es ihm nicht langweilig wird. Daher wollte sie sich was überlegen.

    das war gestern und heute weißt Du schon, dass es Deinem Hund auf kleinen Runden, die immer gleich sind, nicht langweilig wird?

  • hey,


    habt ihr schon seine Schilddrüse überprüfen lassen? Das klingt ganz doll nach einer subklinischen Unterfunktion (wobei die Symptome sehr sehr vielseitig sein können). Es gibt eine FB-Gruppe mit dem Namen "Schilddrüse und Verhalten beim Hund" in der regelmäßig gepostet wird und auch Infos zusammengetragen sind.

  • hey,


    habt ihr schon seine Schilddrüse überprüfen lassen? Das klingt ganz doll nach einer subklinischen Unterfunktion (wobei die Symptome sehr sehr vielseitig sein können). Es gibt eine FB-Gruppe mit dem Namen "Schilddrüse und Verhalten beim Hund" in der regelmäßig gepostet wird und auch Infos zusammengetragen sind.

    Ja Schilddrüse wurde schon Untersucht.
    Auch das Blutbild ist ohne Befund.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!