Avatar

Grundstücksgrenze ohne Zaun

  • ANZEIGE

    Guten Morgen ihr Lieben.
    Ich habe ein wenig gestöbert aber so richtig nicht gefunden was ich suche.


    Also stelle ich die Frage einfach und hoffe auf viele Antworten.


    Unser Garten ist mit einer Hecke eingefriedet. Diese ist allerdings nicht schlupfsicher, besonders wenn kein Laub dran ist.
    An zwei Seiten ist es recht einfach für einen Vierbeiner den Garten zu verlassen.
    Ein Zaun ist keine Option da hier baurechtlich total bescheuerte Regeln gelten.
    Wie kann ich mit Lemmy trainieren dass er den Garten nicht verlässt?
    Also unbeaufsichtigt ist er eh nicht draußen aber ihn immer anleinen im Garten kann ja auch keine Lösung sein.


    Ich habe auch von "Unsichtbaren "Zaunsystemen gelesen die mit Spray funktionieren aber das erscheint mir echt heftig!!!!!

  • ANZEIGE
  • Ohne Zaun wird es schwierig und jede andere Lösung
    wird kaum einen Zaun ersetzen.
    Baurechtlich muss der Nachbar 3 m freie Sicht haben,
    ein hoher Zaun von 1,80 ist natürlich nicht möglich,
    braucht der Hund auch nicht und ich kenne derzeit
    kein Gesetz, welches einen Zaun verbietet,
    wenn die Höhen eingehalten werden.
    Insofern ist ein kleiner angepasster Zaun
    vor oder hinter der Hecke schon möglich.

  • Wir haben keinen Zaun, aber Drumherum erst mal nur Wiese oder Wald. An eine Straße/Bürgersteig angrenzend und ähnliches würde ich gerade bei einem jungen Hund definitiv nicht den Hund ohne Leine laufen lassen. Da ist so schnell ein Reiz, auf den der Hund reagiert, selbst wenn man viel geübt hat und der Hund -eigentlich- die Grenzen kennt... und dann hast du einen Hund unterm Auto oder eine Anzeige von Passanten. Ich würde ganz klar schauen, ob nicht doch irgendwas an Zaun erlaubt ist (man darf hohe Hecke aber keinerlei zaunähnliches?) Alternativ innerhalb eures Gartens einen Teil einzäunen? Bis zu einer gewissen Höhe wird man sich doch hoffentlich etwas in den Garten stellen dürfen :???: ?

  • ANZEIGE
  • Bei meinem Vater ist auch eine Hecke im Garten, die nicht ganz zu war. Mein Hund geht da nicht durch, aber wir hatten öfter mal Besuch von zwei frechen Mischlingen, die im Nachbarsgarten zu Besuch waren. Da wir den Besuch nicht wollen haben wir da dann einfach Kaninchendraht vor die Schlupflöcher gesetzt. Seit dem hatten wir keinen Besuch mehr. Vielleicht wäre das ja eine Möglichkeit, die auch relativ leicht wieder zu entfernen ist?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Würde es auch über Erziehung machen. Beispielsweise hört meine sehr gut auf "Nein" und kehrt direkt um.


    Dafür sollte natürlich die Grunderziehung passen und dann kann man das üben.
    Ganz sicher ist die Methode natürlich nicht und es hängt viel von äußeren Reizen und der Reizschwelle deines Hundes ab.


    Aber mit Beaufsichtigung könnte das schon klappen :) Wenn man länger im Garten ist, pennen viele Hunde auch einfach.

  • Könnt ihr nicht in die Hecke bzw direkt davor Kükendraht oder sowas einziehen?
    Sieht man fast gar nicht und vielleicht reicht das ja schon aus


    Ich kenne jemanden, der mit unsichtbarem Zaun mit E-Schleife imBoden und Sensorhalsband arbeitet.
    Hatte der Hund schnell kapiert, aber meine Methode wär das nicht

    Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!