Avatar

Weiss ein Hund das er alt ist ?

  • ANZEIGE

    hallo
    mich beschäftigt diese Frage schon lange. Was meint ihr dazu ?
    Wenn mein alter Hund sieht wie andere miteinander spielen, über die Wiese flitzen und sich balgen - weiß der dann das er das auch mal gemacht hat und jetzt nicht mehr kann ?
    Oder wenn ein Kaninchen vorbei flitzt - weiß er dass er früher hinter her gerannt wäre ? Weiß er das er die Treppe mal in 5 Sekunden geschafft hat was jetzt 30 Sekunden dauert ?
    Man denkt immer so ein Hund weiß nicht das er alt wird und sterben wird aber ist das wirklich so ?
    Ich bin gespannt auf euere Meinungen.
    LG

    Man kann auch ohne Hunde leben - es lohnt sich nur nicht.
    (Heinz Rühmann)
    Wenn es im Himmel keine Hunde gibt gehe ich da nicht hin.
    (Jane Fonda)

  • ANZEIGE
  • Ich denke, er weiß schon, das er nicht mehr so kann, wie er gerne möchte!
    Ob er nun genau weiß, das es mit dem Alter zu tun hat, wage ich zu bezweifeln.
    Und das es auf den Tod hinausläuft, ich denke nicht.
    Aber wenn es dann soweit ist, ob nun Tage oder Stunden vorher, dann wird er auch merken, das es zu Ende geht.
    Nicht umsonst ziehen sich Wildtiere zum Sterben zurück.

    Gruß
    Hanne


    Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

  • Ich glaube,ein Hund lebt im Hier und Jetzt und hat keine Vorstellung von Alter und Tod. Er nimmt das Leben hin,wie es eben kommt und grübelt nicht über verpasste Chancen oder wie einfach das Leben früher war.
    Da hat er uns was voraus.
    LG

    Zwei Dinge in dieser Welt sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber noch nicht ganz sicher. (A. Einstein).

  • ANZEIGE
  • Ein Hund erkennt mal mehr mal weniger seine Einschränkungen, wenn er alt geworden ist und richtet sich danach, so empfinde ich es.


    Das zählen der Jahre und letztlich der Tage ist etwas zutiefst Menschliches und ich glaube nicht, dass es im Bewusstsein des Hundes ein Gegenstück dazu gibt.
    Er wird abgeklärter, ruhiger und oftmals sehr weise.
    Ich glaube nicht, dass ihm die jungen Jahre fehlen und er seine Situation bedauert, da er nicht bewertet.
    Was ist ist. Damit lebt der Hund.


    LG, Friederike




  • Ich denke, der hudn hat einfach nach und nach auch weniger interesse am rennen udn Sprinten etc., sodaß er diese Fähigkeiten auch gar nicht vermißt. Und dadurch nimmt die Fitness dann weiter ab, und das Altern schreitet halt voran.


    Glaube nciht, daß dr hudn den zusammenhang mit dem Altern sieht. Höchstens die Veränderung - aber ohne Wertung.


    Ich seh das bei meiner Fussel - klar rast die nimmer wie gestört über die Wiese. Aber wenn die rennen möchte, dann tut sie das trotzedem - so schnell es halt angesichts der schon älteren Knochen und der Blindheit geht. Aber sie rennt, und ich glaub net, daß die dann dasteht und sich denkt "Na, ich werd halt alt" *gg Sondern sie rennt und genießt das genauso wie früher, als sie vielleicht schneller war.

    Biene, Zwergpudelmix, *7.02.2007, Flächensuchhund - Bossi, DJT-Fox-Mix, *4.06.2006

    Faro, DJT, *14.08.2013 - Moritz, roter Kater, * 2008

    Frieda, DJT, 2001-30.07.2019 - Mogli, Norweger-Mix, Aug. 2010 - 29.05.2019

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!