Avatar

wie lange dauern die Nachwirkungen einer Narkose

  • ANZEIGE

    Hallo, ich weiß nicht ob ich mich hier richtig an euch wende, aber ich kann mir echt nicht weiter helfen. :(
    & wie ich ins Forum schreibe hab ich direkt auch nicht rausbekommen :(


    So hier zu meiner Frage :
    Mein Pups ist ein Chihuahua bolonka-mischling also klein & zierlich.
    Vor 2 Wochen haben wir bemerkt das sie kaum frisst waren auch beim ta der uns dann Aufbau Futter & Wasser mitgegeben hat. Er meinte auch sie hat eine vereiterung unterm zahn diese müsse erst weg um sie zu operieren, sie hat eine spritze für ihr Fieber bekommen was sie zudem auch hätte. .
    Sie war nicht mehr so mobil und lebensfroh wie sonst, hat auch nix mehr gefressen dann waren wir nach knapp 5 Tagen nochmal da, der ta hat nicht lange überlegt und meinte er operiert sie heute da sie nur noch 2,2 kg wog und auch total schlapp war. So weit so gut, der zahn hatte sich oben in die Nase gebort so das der Eiter oben durch kam ( das war auch der eigentliche Grund warum wir da waren, wir dachten sie hat schupfen)
    So der zahn und viele weitere waren nun raus (Ca 10) loch im Mund wurde auch vernäht und er meinte alles ist gut. .
    Nix war gut! Heute nach knapp 5 Tagen ist sie noch nicht besser drauf, schläft nur hat bis gestern Mittag noch gebrochen & frisst nix. Nach 2 Tagen waren wir zur Kontrolle und er meinte es heilt gut & sie muss jetzt fressen, dann hat er ihr mit ner spritze Futter verabreicht, was wir bis heute auch noch machen damit sie nicht komplett abmagert.. Pullern geht sie grade so, schläft den ganzen Tag & zu motivieren aufzustehen ist sie auch nicht :(
    Ich hab Angst das es immer so bleibt. Sie hat auch noch so bläuliche Augen mit schleim wo der ta meinte dies sind Fieberaugen. Trinken macht sie, fressen wie gesagt nur durch einflößen. Haben auch das Futter gewechselt nach dem sie immer wieder erbrochen hat sie hat jetzt beneful trockenfutter 2 in 1 was wir zusätzlich noch pürieren .


    Wie bekomm ich meim hund wieder normal :( ich mach mir sone Sorgen :(

  • ANZEIGE
  • Ich würd mit ihr in ne Tierklinik gehn und zwar schnell!!


    Wie alt ist der Hund denn, dass so viele Zähne raus mussten?


    Ausserdem solltest du das Beneful lassen, das ist kein Futter, das ist Mist!


    Ich würde eher Hühnchen und Reis kochen und das, dann pürieren.


    Aber zu allererst zu nem andern TA/Tierklinik!


    LG Sara und gute Besserung dem Wauz

    Jule - DSH *23.09.13
    India - DSH *05.11.10
    Ayla - DSH-Retriever-HSH-Mix. *05.10.03 - 22.10.13
    India - DSH *13.07.00 - 25.07.13

  • ANZEIGE
  • Sofort in die nächste Tierklinik fahren..... und den Hund untersuchen lassen, das klingt alles sehr bedrohlich.


    Und, auch wenn ich nun kein Futterexperte bin, informiere Dich über hochwertiges und gutes Hundefutter - so kaputte Zähne - da ist das Futter sicher dran beteiligt.


    Gute Besserung


    Sundri

  • Auch ich rate dir in die Klinik zu fahren!


    ... dein Hund ist bestimmt nicht (nur) schlapp wegen der Narkose, da ist noch was anderes im Busch. Mein Kerlchen war nach 1 Tag beide male wieder fit und der alte (röntgen, also keine OP).


    Gute Besserung!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    auch ich empfehle den Besuch in einer guten Tierklinik und würde auch nicht mehr bis morgen warten, sondern noch heute handeln.


    Kam bislang eigentlich keiner auf die Idee mal Fieber zu messen und Blut abzunehmen? :ka:


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Ich meinte nach der OP.


    Mehr als "Pack deinen Hund ein und fahr in die Klinik" kann dir hier keiner raten.


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Falls du nicht weisst wo die nächste Tierklinik ist, google einfach danach.


    Normalerweise ist immer eine zumindest in der nächst grösseren Stadt.


    Die haben auch Wochenenddienst, da ist immer jemand da!


    LG Sara

    Jule - DSH *23.09.13
    India - DSH *05.11.10
    Ayla - DSH-Retriever-HSH-Mix. *05.10.03 - 22.10.13
    India - DSH *13.07.00 - 25.07.13

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!