Avatar

Kastration...ja oder nein?

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Hundebesitzer,
    bei meinem 1,5 Jahre alten Chihuahua/Jack Russel Mischling sind wohl die Hormone eingeschossen da ein paar Hündinnen in unserer Nachbarschaft läufig sind. Wenn man mit ihm Gassi geht dann ist er super nervös, springt auf jede Hündin, läuft unserem Kater ständig hinter her und ist schrecklich angespannt. Nach dem Gassi gehen gestern Abend fiepste und jaulte er vor der Tür, er wollte wohl wieder raus. Heute Nachmittag hat er dann auf meinem Arm gejuckelt und ist ziemlich aufdringlich. Wäre es besser ihn kastrieren zu lassen?

  • ANZEIGE
  • Ich habe für mich entschieden, dass hier die Bällchen nur abkommen, wenn es ungesunde Ausmaße annimmt. Bedeutet: er schläft tagelang nicht, ist super gestresst und verweigert das Essen. Wenn ich einfach merke, ihm geht's hundeelend. Und ann würde ich wahrscheinlich auch noch eine Läufigkeitswelle abwarten. Es nimmt wohl mit dem Alter ab.

  • Dein Hund ist gerade mitten in der Pubertät, da kann es schwer fallen mit den einschießenden Hormonen klar zu kommen.
    Gib deinem Hund Zeit erwachsen zu werden, mit den Reizen umgehen zu lernen und erziehe ihn gut.
    Ist er in 1-2 Jahren immer noch so drauf und kommt gar nicht zur Ruhe, dann kann man das nochmal überlegen.

  • ANZEIGE
  • Hallo :)


    Seit wann benimmt er sich denn so? Ich hab zwar keinen Rüden, aber weil du erst zwei Antworten hast, schreib ich hier auch etwas dazu. Habe auch einen jungen Hünd (allerdings eben ein 10 Monate altes Mädchen) und beschäftige mich auch mit dem Thema Kastration.


    Ich bin der Meinung, dass man manchen Hunden und ihren Besitzern das Leben erheblich leichter machen kann, wenn man den Hund kastrieren lässt. Andererseits ist es doch eine Operation mit Narkose, die einen Eingriff in den Körper darstellt. "Einfach so" würde ich keinen Hund kastrieren lassen, aber wenn es Gründe dafür gibt, ist das etwas anderes.


    Ich weiß jetzt nicht, inwieferin die Sachen, die du angeführt hast, richtige Gründe für eine Kastration sind. Wenn dein Hund das tagelang, wochenlang macht und das mehrmals im Jahr, dann würde ich das Thema wohl mal beim Tierarzt ansprechen und auch zu einer Kastration tendieren. Wenn er sich aber jetzt eben 1-2x so benimmt und sich später wieder problemlos verhält und ihr gut mit ihm klar kommt, würde ich ihn an eurer Stelle wohl nicht kastrieren lassen.


    Kennst du den Kastrationschip? Der ist temporär um zu sehen, wie und ob sich das Verhalten deines Hundes ändert, wenn er nicht mehr so triebgesteuert ist. ;)


    Letztendlich ist das aber eine Entscheidung, die wirklich nur du alleine nach bestem Wissen und Gewissenzusammen mit deinem Tierarzt für deinen Hund treffen kannst und musst. :)

  • Die Frage aller Fragen mancher Hundehalter.
    Ich bin der Meinung, eine Kastration ist dann sinnvoll, wenn es eine medizinische Indikation gibt oder der Hund so leidet, dass er weder frisst noch trinkt, den ganzen Tag nur jammert.
    Doch bei den meisten Rüden ist das nur vorübergehend.
    Ich erzähle mal von Atti,den wir mit 7 Jahren kastrieren ließen.
    Sein Gejammer, nicht Fressenwollen hielt sich in Grenzen, doch er leckte sich ständig am Penis. Fazit, Vorhautkatarrh, die Bakterien stiegen auf, es kam zu Blasenentzündungen und sogar zu einem kleinen Blasenstein. wir ließen Atti erst chippen und dann kastrieren, obwohl wir das nie wollten.


    Es gibt Für und Wider und die musst Du für Dich abwägen.


    Lies das mal
    http://www.homoeotherapie.de/t…astration/kastration.html

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich würde es auch abwarten.


    Ich hab hier einen Kastraten (Foxterrier, 7,5 Jahre, seit 6 Jahren kastriert), für den es die beste Entscheidung seines Lebens war. Er rannte nur noch weg, und ich hätte es nicht vereinbaren können mit mir, ihn Zeit seines Lebens an der Leine zu lassen - finde ich ein nicht sonderlich tolles Dasein, wenn man dem Abhilfe schaffen kann.
    Dazu hab ich nen 4,5 Jahre alten Mischling, dem ich zwar auch manchen Tag den Hals umdrehen möchte - nämlich dann, wenn mein eigentlich gut erzogener Hund die Ohren voll mit Hormonen hat und mich weder zu hören noch zu sehen scheint. Kastrieren kommt für uns aber nicht infrage, solange es händelbar bleibt.


    Interessant wäre auch die Frage, ob dein Hund eher selbstsicher ist oder nicht?
    Einem unsicheren Hund würde ich noch weniger die Männlichkeit nehmen, damit tust du ihm weniger einen Gefallen als kurzfristiges nicht fressen wollen und jammern auszusitzen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!