Avatar

meiner liebt/hasst weisse Hunde

  • ANZEIGE

    Solche Sätze hab ich nun schon öfters gehört, und auch andre Halter von weissen Hunden. Ist da wirklich was dran? Vielleicht wegen fehlender Maske oder so?
    Oder ist das Interpretation der Halter? Oder könnte es daran liegen dass manche Rassen eben vorwiegend in weiss kommen und sich der Hund mit dieser besser oder schlechter versteht?
    Kennt ihr sowas? Mir kommts ja schon merkwürdig vor. :ka:


    LG Sani

  • ANZEIGE
  • Ne habe ich noch nie gehört, meine Hündin ist weiß, mein Rüde blond - da haben wir eher das Problem, das jeder meint die müssen lieb sein-

    Liebe Grüße Jana und Wuffel

  • ANZEIGE
  • Noch nnie gehört. Aber vielleicht liegt es an der Farbe. Gibt doch auch oft Leute die sagen ihr Hund möge kein schwarz weil ihn mal ein schwarzer Hund attackiert hat. Mir hat man auch mal erzählt das man Welpen auf unterschiedliche Rassen prägen soll u. a. Auch auf Border Collies damit sie sich an den stechenden fixierenden Blick gewöhnen können und ihn nicht als Provokation sehen.

  • Mein schwarzes Pferd wurde vor ein paar Wochen in der Reitstunde fast von einem weißen Pferd getreten. Seit dem hat er Angst vor anderen Pferden, wenn ich in der Halle reite - überwiegend vor weißen...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das ist natürlich gut möglich dass es einfach an einem negativen/positiven Erlebnis beim anderen Hund liegt. Ich merke ja an meiner auch daß sie besonders gern mit Hunden spielt die ihr ähnlich sehen. Ich nehme an dass sie das mit ihrer Mama/Geschwisterchen von früher verknüpft. Sie hat auch einen grossen Freund hier im Haus der ein Husky/Malamut ist, und will seitdem zu allem was nordisch ausschaut hin. Und das obwohl sie eigentlich ein kleiner Schüchti ist.

  • Interpretation der Halter...Erfahrungen der Hunde.


    Wir haben genau 2mal schlechte Erfahrungen gemacht.
    1mal Briard.
    1mal Leonberger.


    Was groß und dunkelblond und aufgeplustert rumläuft und relativ haarig ist, das ist doof.


    Auf schwarz oder weiß wird nicht reagiert. :smile:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!