Avatar

Durchfall/Verdauungsprobleme - ratlos.....

  • ANZEIGE

    Mia hat seit jeher einen empfindlichen Magen
    sie muss quasi nur einen Kauknochen auf Schweinehautbasis sehen und bekommt Durchfall
    Schwein gibt's bei uns darum gar nicht


    jetzt hat sie seit letzter Woche Samstag immer wieder Durchfall, bzw seit 3 Tagen nun sehr matschigen Kot mit teilweise Schleim. Aber immerhin in normaler Frequenz und nicht mehr stündlich.
    rutscht ab und zu auf dem Po herum
    die ersten Tage roch der Durchfall säuerlich, was sich nach 1 Tag Schonkost aber besserte


    Allgemeinbefinden ist munter und aufgeweckt wie immer, weder besonders unruhig, noch besonders müde (außer nach den ersten Nächten mit viel Durchfall, da schlief sie ja nur stundenweise)



    wir waren natürlich beim TA, festgestellt wurde nichts, (Einzel-)Kotprobe oB , Bauch weich ohne auffällige Geräusche, Analdrüsen unauffällig, Schleimhäute oB, keine Blähungen und wir tippten darum auf eine Unverträglichkeit - am Morgen bevor es losging hat sie einen Kauknochen gemopst und noch ein Rinderohr inhaliert.
    sie bekommt seitdem nur die Dosen, die kein Getreide enthalten, nachdem sie erstmal mit Schonkost (Hühnchen mit Reis und Karotten) langsam wieder beigemischt wurden. Dazu gibt es Heilerde und Hüttenkäse mit Olewo Karottenpellets


    aktuelle sammeln wir eine 3-Tagesprobe, die dann nochmal auf Würmer und Giardien untersucht wird


    getreidefreies Trockenfutter verträgt sie leider nicht, von TroFu muss sie oft erbrechen, auch wenn's eingeweicht ist.
    also weichen wir auf die Dosen in unserem Vorrat aus, die kein Getreide enthalten.
    als Leckerlies gibt es klein geschnittene Karottenscheiben


    wenn die nächste Probe nichts ergibt, wollen sie den Magen genauer ansehen, evtl per Magenspiegelung.
    Eine Röntgenuntersuchung des Bauchraums ist bisher nicht erfolgt
    Blutabnehmen ist auch noch nicht erfolgt
    Entwurmungstabletten gab es jetzt noch nicht, in der ersten Probe waren keine, die TÄ wollte die zweite Sammelprobe abwarten.
    es könnte sein, dass sie grad läufig wird zum ersten Mal (8,5 Monate alt), einige Rüden haben sich am WE sehr für sie interessiert - aber schlägt das auf den Magen?



    Hat vielleicht noch jemand eine Idee, wonach man suchen könnte?


    sie ist ja leider auch ein kleiner Müllschlucker, der gern mal Kaninchenköttel abends im Dunkeln verspeist -auch wenn ich aufpasse, erwischt sie manchmal einen, wenn ich denke, sie schnuppert nur.
    Pferdeäppel haben wir "ausdiskutiert", die frisst sie nicht mehr und auch sonst ist mir nicht bewusst, dass sie in der letzten Zeit irgendwas unerlaubt gefunden hat.
    alle giftigen Gartenpflanzen haben wir letzten Herbst rausgerissen.
    den toten Hamster hat sie auch nicht ausgegraben


    Futterempfehlungen (Dose) nehme ich auch gern an, gern auch irgendein Komplettfutter, das bei den "beiden großen Ketten mit F vorn" erhältlich ist, bzw schnell geliefert werden kann.
    selbst kochen würd ich vorübergehend auch (zählen Reis, Amaranth und Hirse eigentlich zum Getreide?)
    barf verträgt sie nicht, Granatapet bedingt, real nature wird gegessen, wenn nichts anderes da ist, Lukullus geht auch
    was sie gut verträgt ist Reico Dosenfutter, auch wenn's nicht das beste ist, wie ich hier gelesen habe.
    das haben wir damals mitbekommen und noch ca 10 Dosen im Keller.
    ihr einfach mal eine schöne Portion Blättermagen oder grünen Pansen zu verpassen, traue ich mich momentan nicht


    im Haus hab ich Heilerde, Moor, Olewo Karottenpellets, Ludnerland Kartoffelflocken, Lunderland Amaranthflocken, Hüttenkäse, Reis, Kartoffeln, Karotten, Apfel, Birne, Hühnchen, Kokosöl, Schwarzkümmelöl, Lachsöl, eine Dose Lunderland Pansen pur.
    im F... hier gibt's sonst auch noch Rentier, Kaninchen (gefroren, müsste ich aber kochen) (Pferd könnt ich nicht. Jedenfalls nicht, solange nicht bestätigt ist, dass sie wirklich nichts anderes verträgt. dann müsste ich da durch)

    Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix

  • ANZEIGE
  • Ich habe gerade heute 7 Uhr 3 Hunden/Babys meinen Heiltee gegeben,
    als Durchfall zu sehen war und einer aus dem Schreien nicht heraus kam.
    Würmer kann ich ausschließen, Giardien sind nicht im Spiel.
    Ich habe sie warm verpackt, im Moment schlafen sie, sollte es sich wieder-
    holen, habe ich noch eine andere Möglichkeit, schlägt die Fehl, wäre erst
    dann an Giardien zu denken, in diesen Fall würde ich mir ein Mittel
    vom TA holen. Nur das hatte ich noch nie und ich hoffe, es bleibt so.


    Bei Deinem Hund tritt ja eigentlich Durchfall mit wechselnder Intensität
    auf und er hält an, so wie es eigentlich für Darmparasiten üblich ist.
    Kotproben sind unsicher, daran ändern auch die 3 Tage nichts.
    Eine negative Kotprobe sagt nur aus, dass der Wurm z.Zt. keine Eier
    ablegt, Würmer aber trotzdem da sind.
    Giardien sind auch schwer zu finden, wenn überhaupt.
    Parasiten könnt ihr nicht ausschließen, da keine Wurmkur gemacht
    wurde
    und zudem Dein Hund auch noch Ködel aller Coleur sich reinzieht,
    kann es sich um eine besondere Spezies eines Bandwurm handeln,
    der kaum Eier ausspuckt.
    Wurde den mal eine Röntgenaufnahme gemacht, um zu sehen
    ob der Durchfall vom Dick-oder Dünndarm ausgeht ?
    Wurde mal der Kot eingeschätzt, daran erkennen TÄ auch, woran es liegt, z.B.
    mit Blut, ohne Blut, mit Schleim, dunkel oder gelb u.v.a.m.


    Wenn sich ein Rüde für die Hündin interessiert, schlägt das nicht auf den Magen,
    Durchfall war schon da und hat mit der bevorstehenden Läufigkeit nichts zu tun.


    Normal wäre die Vorgehensweise so, dass der Hund eine Wurmkur
    mit einem Breitbandmittel bekommt.
    Danach kann man Würmer ausschließen.
    Bei Durchfall ist dem Hund 24 Std. kein Futter zu geben,
    lediglich Wasser, abgekocht, abgekühlt plus eine Prise Salz.
    Danach beginnt man eine Diät plus Canikur für den
    Darmaufbau z.B.
    Bei Kleinhunden erhalte ich den Wasserhaushalt über meinen
    Heiltee, der Salz, Glucose usw. enthält. Bei Babys entfällt
    natürlich das 24 Std. fasten.


    Ich würde in eine Klinik gehen, die verfügen über mehr Erfahrungen
    und haben auch alle Geräte zur Untersuchung da, denn letztlich
    muss dem Hund geholfen werden und hier lohnt sich eher jeder
    Cent zum Wohle des Hundes. Alles Gute.

  • ANZEIGE
  • Also nicht zuviel dureinanderfüttern, d.h. bei einer Sorte Fleisch (Dose)bleiben.


    Schonkost wirkt die schon ........stopfend? wie schaut der Output genau aus.
    Karottenpellets stopfen, Reis sehr lage gekocht od Karottensuppe Hund Internet,
    Banane zerquetscht braun, Apfel gerieben braun (Pektine).


    Ich würde so aus dem Bauch heraus Nux vomica Globuli empf. (Apotheke).
    Moor ist schonender als Heilerde zum zugeben.


    Wenn du meinst es ist eine Futterunvertäglichkeit ist der weg zum austesten eine Auschlussdiät (eigenes Forum),
    kurz zur info ma nimmt Sachen die der Hund noch nie gefressen hat( ist bei Dosen und sonstiger Vielfalt schon schwierig) nur eine Fleischsorte dann noch eine KH und wartet ob es besser wird. Moor wird da nicht zugegeben od sonstige Hilfsmittel da sie verfälschen, was zum ergebniss hat das du wieder nicht weist was er verträgt.
    (das gute bei Durchfall usw. es ist schnell zum feststellen ob es vertagen wird im gegensatz zu Hautproblemen). lg LinouAlexandra

  • Farbe des Kots wechselt je nach Futter
    als es Reis-Hühnchen-Schonkost gab, war es hell, jetzt mit der Dose (immer die gleiche Sorte) ist es dunkel
    eine durchgehend ungesunde Färbung ist nicht auszumachen.
    Konsistenz zwischen geformt aber matschig über "fluffig" bis zu Platschern.
    der "kranke Geruch" ist aber wenigstens schonmal verschwunden
    Blut im Kot konnte bei der letzten Probe nicht nachgewiesen werden.



    Morowsche Suppe (schreibt man den so?) hat sie ganz zu Beginn bekommen.
    gefastet hat sie auch einen Tag, danach hatten wir mit Suppe begonnen, dann mit Reis-Hühnchen
    Canikur haben wir nicht bekommen, jetzt wo du das sagst, wundert mich das. Denn als sie ganz klein war und so ein Problem hatte, gabs das gleich.


    das mit den verschiedenen Wurmarten klingt einleuchtend, wusste ich auch noch nicht, dass es so große Unterschiede gibt und man nicht alle nachweisen kann (blöde Biester)
    morgen früh geben wir die Sammelprobe ab.
    die Klinik hat ein eigenes Labor und kann mir bis mittags sagen, ob was drin war.
    wenn ich ein bißchen warte, machen sie auch gleich die Erstdurchsicht aufWürmer.
    Wie lange das Ergebnis für Giardien dauert, weiß ich nicht


    die TÄ sagte auch schon, dass sie dann ein
    "Breitbandantiparasitenwurmmittel" geben will, wenn morgen noch Beschwerden da sind
    ich weiß aber noch nicht, welches



    nux vomica hab ich sogar hier, ich frage in der Klinik mal nach, ob ich das geben darf


    heiltee und Elektrolytlösung trinkt sie beides nicht
    da verweigert sie das Trinken eher ganz. Wasser nimmt sie ausreichend an


    Rentier müsste ich in mundgerechten Portionen bestellen, die haben standardmäßig nur 5kg Säcke. Das war mir ein bißchen viel, das bekomme ich in meinem kleinen TK-Fach nicht unter.
    Könnte aber innerhalb von 2 Tagen geliefert werden. Irgendwo gibt's das auch in Dosen, das könnten sie über Nacht besorgen.
    das hat sie definitiv auch noch nie gegessen


    zum Thema Ausschlussdiät muss ich mich dann nochmal umfassend einlesen
    fürs erste war eben der Rat, auf Getreide zu verzichten


    Sarah, geröntgt wurde noch nicht



    Klingt jetzt doof, aber ich hoff ja auf irgendeinen Wurm, Giardien muss ich nicht haben....
    Gut, dass ich momentan eh schon täglich den Fußboden mit dem Dampfreiniger reinige

    Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also Durchfall ist keine Krankheit und per se nicht unbedingt schlecht.
    Es ist immer eine Antwort auf eine Krankheit, Parasitenbefall oder
    Unverträglichkeiten, wo der Körper versucht sich selbst zu reinigen.
    Hält dieser mehr als 2 Tage an und bekomme ich es nicht selbst in Griff,
    ist immer professionelle, Hilfe mit Fachkompetenz in Anspruch zu nehmen.


    Es sollte darauf geachtet werden, dass der TA methodisch, richtig vorgeht.
    Als erstes müssen Parasiten per Wurmkur ausgeschlossen werden.
    Blutuntersuchungen, Röntgen, evtl. US um Entzündungsherde auszuschließen.
    Am Ende sollten auch Unverträglichkeiten des Futters überprüft werden.
    All das vermisse ich bei den bisherigen Untersuchungen, deshalb würde ich
    mir eine 2. Meinung über eine Klinik einholen, das kann nie schaden und bringt
    Sicherheit und hoffentlich wirklich medizinische Hilfe für den Hund.

  • Der letzte Kot war heut Morgen gegen 7.30
    dunkel, matschig, etwas schleimig vielleicht - geformt würd ich's nicht nennen, aber auch nicht flüssig
    roch "naja, wie Hundehaufen nach Hundefutter" - vielleicht etwas intensiver als sonst, aber nicht wirklich auffällig
    außergewöhnliche Bestandteile waren mit bloßem Auge nicht zu sehen


    zu Fressen gab es ca 400 Gr (2/3 Dose-Rind mit 1/3 lange gekochtem Reis, dazu 1EL Hüttenkäse, 1EL Karottenpelletts)
    die Sorte verträgt sie schon immer sehr gut und eine andere hat sie in den letzten 10 Tagen auch nicht bekommen
    Die 400gr sind ihre Standardmenge Futter. Besteht in gesunden Zeiten aus 400 Gr Dose (Menü) + ab und zu Hüttenkäse



    Ich hab grad auch nochmal ins Glas mit den Proben geschaut, sieht einfach aus wie verdautes Hundefutter.
    Wurmartiges oder Fremdkörper sind nicht erkennbar, aber das kann ja unter dem Mikroskop ganz anders aussehen.




    Und ich muss nochmal sagen, dass ich so froh bin, hier gute Antworten zu bekommen!



    Morgen sind wir wieder bei unserer TÄ , in der Klinik gibt es mehrere. Beim letzten Mal war es eine andere. Da werde ich nochmal alles abfragen. US, Röntgen etc haben die ja alles dort
    ich denke, sie wird dann auch weitere Untersuchungen einleiten

    Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix

  • Also eigentlich sollte der Kot geformt sein, wenn es nix hat.


    Derzeit ist das schwierig aus der ferne zu urteilen.
    Ich würde sagen irgendwas verträgt sie nicht, od diese Wurmbister Giardien.
    Scheib dir in Ruhe zusammen was du Fragen möchtest,(so wird nix vergessen und es ist einfacher mit Zettel).
    Ausser den Globuli ist ev. Flohsamenschalen(pulver) gemalen zu besogen das gibt ma übers Futter also etweder über Fleisch trocken ca 1-2 Micomesslöffel danach Wasser für ca 1Std a weg (weil sonst wirkt es genau gegengleich also verdauungsfördernt).


    Stuhl kommt etwas mehr und gummiartiger heraus, Magen Darm sollten sich nach ca 3Wochen beruhigt haben wenn kein Wurm,Futternverträglichkeit oder Pankeatitis besteht.


    Sinn Quillt im Magen auf macht ein Schutzschicht für den Darm ist bei Magen Darmerkrankungen im Tiersektor als einfaches natürliches Mittel bekannt.
    Nach 3Wochen absetzen. (wenns wär könnte ich dir auch was abgeben habs noch zuhause).
    Preis Apotheke ca 14,-


    ev helfen dir die Infos alles wichtige abzukläre,n gute Besserung. LinouAlexandra

  • Ich halte nichts davon einfach mal auf gut Glück eine Wurmkur zu verabreichen, wenn der Hund eh schon Darmprobleme hat.
    Muss natürlich jeder selbst wissen...
    Wenn dein Hund ein Futter gut verträgt, dann fütter das erst mal, auch wenn es nicht das hochwertigste ist. Hauptsache dein Hund hat erst mal keine Probleme damit.


    LG Nele

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!