Avatar

Ratlos - Hormone?

  • ANZEIGE

    Hallo!!!


    Ich brauche malwieder eure Hilfe. Unsere Hermine ist uns seit gestern Abend ein Rätsel. Schon nachmittags war sie total aufgedreht (Hummeln im Hintern), da hab ich mir nix weiter bei gedacht. So ist sie halt manchmal. Auf dem Spaziergang hat sie allerdings zweimal markiert. Das macht sie sonst NIE. Ich hab sie dann mit Suchspielenm und Tricktraining ausgelastet, so dass sie bis abends geschlafen hat.
    Also sie so gegen 7 abends wach wurde, hat sie sich ein Spielzeug geschnappt, in ihr Bett gebracht und ohne erkennbaren Grund gefiept. Ich dachte sie will vielleicht spielen, und um zu prüfen, ob mit ihr alles ok ist, hab ich mit dem Spielzeug mit ihr gespielt. Sie hat es aber weggetragen und wollte gar nicht richtig spielen. Hat stattdessen weiter gefiept.
    Die Nacht war auch super unruhig. Sie hat kaum geschlafen, manchmal so ins Dunkle gefiept. Raus musste sie aber nicht. Außerdem sagt mein Mann, sie habe sich nachts oft "untenrum" geputzt.
    Wenn Hermine nicht erst im November läufig gewesen wäre, wäre das ja mein erster Tipp. So bin ich einfach ratlos. Wir haben das Spielzeug jetzt weggenommen, und geguckt wie sie auf ein anderes reagiert (ein Biber-Plüschtier). Das trägt sie auch mit sich rum, spielt zwischendurch damit, und fiept und fiept.
    Körperlich macht sie aber einen guten Eindruck. Nicht so als würde ihr was wehtun oder so. Kennt ihr sowas von euren Hunden? Ich bin echt ratlos, was ich da jetzt machen soll ...

    Wir lernen gemeinsam mit Hermine :) Kleinspitz, *24.04.2013

  • ANZEIGE
  • Sie scheint sich in "Scheinmutterschaft" zu befinden.


    Wäre sie während ihrer Läufigkeit gedeckt worden, so müßte sie jetzt so ihre Welpen haben.




    Meine Große ist ähnlich drauf.
    Ich lenke sie einfach mit längeren Spaziergängen oder Arbeit im Garten ab.
    Dazwischen lasse ich ihre Ruhe. Sie schläft dann halt viel, und ist auch extrem Kuschelbedürftig.




    Schöne Grüße noch
    SheltiePower

  • Danke für die Antwort. Ich dachte ja, dass eine Scheinträchtigkeit direkt nach der Läufigkeit kommen würde. Wir waren dann einfach heute früh bei der TÄ, weil Hermine so erbärmlich gewimmert hat. Aber sie hat auch alles untersucht und soweit ist alles gut. Sie ist wohl scheinträchtig, und die TÄ hat auch erklärt, dass genau jetzt auch der typische Zeitpunkt dafür wäre. Wir sollen sie viel ablenken (schlecht weil wir beide arbeiten müssen, ich allerdings zum Glück zuhause). Hab mir jetzt für heute ihre beste Hundefreundin ausgeliehen. Zur ABlenkung :) Die ist auch gaaaanz toll mit Mine umgegangen und nun schlafen beide :)

    Wir lernen gemeinsam mit Hermine :) Kleinspitz, *24.04.2013

  • ANZEIGE
  • Hab heute früh vor der TÄ ALLES weggeräumt. Denke das wird Hermine gut tun. Nun drücken wir mal die Daumen. Ich guck jetzt nach den von dir empfohlenen Globuli!

    Wir lernen gemeinsam mit Hermine :) Kleinspitz, *24.04.2013

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Die Scheinträchtigkeit beginnt ja auch direkt nach der Läufigkeit ;)
    Nach etwa 63 Tagen, plus - minus, beginnt dann die "Scheinmutterschaft". Die Welpen werden dann ja normalerweise geboren. Diese Phase gehört noch zum Zyklusrhythmus.



    Schöne Grüße noch
    SheltiePower

  • Scheinschwangerschaft beginnt nicht nach der Läufigkeit, sondern stellt sich etwa 6 Wochen danach ein.


    Beginnend von Vergrößerung des Gesäuges bis zum Micheinschuss.

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben!

  • Also zum Glück hat Hermine keinerlei körperliche Symptome. Bis jetzt. Daumen gedrückt. Daher hat mir meine TÄ auch erstmal von Globuli pulsatilla abgeraten. Habe mich auch mit einer THP kurzgeschlossen, und sie sagte die sind nicht in jedem Fall die richtige Wahl. Sollten sich also noch körperliche Symptome einstellen, was ich nicht hoffe, dann guck ich mir nochmal die Globulu an.
    Übrigens: wieso reduziert man bei Scheinträchtigkeit/ Scheinmutterschaft die Futtermenge? Hab ich jetzt schon öfter gelesen ...

    Wir lernen gemeinsam mit Hermine :) Kleinspitz, *24.04.2013

  • Damit der Körper sich auf schlechte Zeiten - also Futterknappheit - einstellt und deshalb keine (Schein-)Schwangerschaft zulässt bzw. einleitet. Eine Tiermutter kann ja in der Natur ohne genug Nahrung eh keinen Nachwuchs durchbringen und spart sich deshalb die kräftezehrende Tragzeit gleich ganz. Hat bei meiner Hündin super geholfen! Allerdings sollte man damit schon in der Läufigkeit beginnen. Jetzt ist es schon zu spät, glaube ich.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!