Avatar

Unser Zweithund macht seit kurzem in die Wohnung

  • ANZEIGE

    Hallo Liebe Gemeinde,


    wir haben seit genau drei Wochen einen Zweithund.Meine Tilly habe ich jetzt knapp 8 Jahre und nun ist Nugget dazu gekommen.
    Die ersten drei Wochen alles super.Und seit Dienstag macht er Haufen in die Wohnung.Keine Ahnung was das sein soll. :dagegen:


    Bitte um Hilfe oder Anregungen.


    Gruß Tobi

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Na, ich würde sagen, dass Tilly auf ihre Weise protestiert.


    Das Verhalten ignorieren und dafür Sorge zu tragen, dass zwischen Euch und den Hunden eine gewisse Regelmäßigkeit einkehrt; d.h. Regeln geschaffen werden, wo jeder weiß, wo er steht und wo jeder seinen Rückzugsraum hat.


    Wollte "Tilly" denn einen Kumpel oder war das eher Euer Wunsch? Einen erwachsenen Hund dazu zu nehmen ist ja schon eine Nummer für sich und sollte immer eine Mit-Entscheidung des bereits vorhandenen Hundes sein

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben! ♡

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • :???:
    Ich versteh die Antworten nicht, es geht doch darum, dass der Zweithund unsauber ist. Wieso protestiert Tilly?
    Vielleicht ist er noch nicht stubenrein? Wo kommt er denn her?


    Ach, das habe ich ja wohl ganz falsch gelesen.....der Zweithund ist der Übeltäter :tropf:


    Dann sehe ich es wie Melanie. Die Stubenreinheit ist noch nicht so, wie sie sein sollte

  • Entschuldigung, das habe auch ich falsch verstanden.


    Dann war der Zweithund wahrscheinlich nie zuverlässig stubenrein, oder hat einfach nur Eingewöhnungsschwierigkeiten.


    Mit dem Stubenreinheits-Training noch einmal ganz von vorne anfangen.

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben! ♡

  • Oder die Unsauberkeit entsteht durch Stress den er evtl. hat.
    Eine andere Möglichkeit wäre die Fütterung, er verträgt vielleicht das zur Zeit gefüttere Futter nicht usw.

    LG Anette

    (Mohikaner und Inventar)

    Für immer in meinem Herzen

    Diego *2004 - † 21.Juni 2018

  • Hallöchen und danke für die Antworten.Also es geht um den zweijährigen Rüden Nugget.Er kommt vom Züchter mit einem 8 Kopf starken Rudel.
    Die Hunde waren oft im Haus und konnten auch raus wenn sie wollten.
    Geändert hat sich nur das Wohnverhältnis.Das Futter ist das gleiche geblieben.Die ersten zwei Wochen hat es auch super geklappt.
    Das mit dem Stress klingt plausibel.Er hat vor vielen Geräuschen Angst die er nicht kennt und steht fast nur immer neben uns.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!