Avatar

Ernährung, Real nature (während Schonung)

  • ANZEIGE

    Hallo habe mal eine Frage, und zwar hat meine Hündin jetzt leider schon eine Weile was am Knie.


    Sie darf im Moment nicht mehr als nötig laufen. (Was sie mit ihrer Bandage auch gar nicht will )


    Jetzt merke ich allerdings langsam das sie natürlich ansetzt. Sie war vorher den ganzen Tag in Bewegung da sie in der Firma laufen und raus kann wie sie möchte.


    Sie bekam immer 800 gr am Tag. (real nature nass)
    Was fütter ich ihr am besten während der schonung? Welche menge ? Sie ist ein mischling 50 cm und 22 kg


    vielen Dank für eure Hilfe.


    Lg Natha

  • ANZEIGE
  • Ich kann dir leider keine Tipps geben, wollte nur mal anmerken, dass ich 800g eigentlich schon ziemlich viel finde. Meine Hunde (38kg und 34kg) bekommen morgens TF und abends frisch oder Dose. Also halb und halb. Die halbe Abendration bei der Alleinfutterdose liegt bei uns pro Hund bei 400g. Heißt im Umkehrschluss: Würden sie nur Dose kriegen, würde ich bei meinen (doch viel größeren und schwereren) Hunden von je ca. 800g ausgehen. (Allerdings meistens Granatapet oder Lukullus)
    Ich weiß natürlich auch nicht, was die Fütterungsempfehlung bei Real Nature ist, aber vielleicht würde es schon helfen, einfach ein bisschen zu reduzieren.


    Edit.: Da fällt mir noch ein, ich strecke das Futter oft mal mit Karotten oder Gurke und Buttermilch. Da haben sie volle Schüsseln und es setzt nicht an;-)

  • ANZEIGE
  • Von dem Real Nature Nassfutter gibt es doch auch zwei Light Sorten, wo der Fettanteil geringer und der Ballaststoffgehalt höher ist. Dann würde ich doch solange erstmal überwiegend diese Sorten füttern und wenn noch nötig eben mit der Futtermenge etwas runter gehen.


    Ansonsten eben noch strecken mit kalorienarmen Magenfüllern wie bereits erwähnt....


    Von dem Select Gold Nassfutter gibt es übrigens auch eine Light Sorte, da ist der Fettgehalt sogar noch etwas geringer.....


    LG

  • Ich würde auch Futter reduzieren und mit Gemüse oder Brühe strecken (z.b. Gurke, Zuccini..).


    Übrigens sind Möhren Dickmacher (viele KH und auch viel Zucker), und nicht zum Strecken geeignet wie hier vorgeschlagen wurde.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich würde auch Futter reduzieren und mit Gemüse oder Brühe strecken (z.b. Gurke, Zuccini..).


    Übrigens sind Möhren Dickmacher (viele KH und auch viel Zucker), und nicht zum Strecken geeignet wie hier vorgeschlagen wurde.


    Ehrlich? Auch rohe? Ich dachte, Möhren können nur gekocht oder sehr fein püriert verwertet werden.
    Zumindest aus meinen Hunden kommen rohe Möhren in Stückchen und ganz eindeutig unverdaut wieder raus;-)

  • Die Empfehlung, da liegt sie zwischen 750 und 900 Gr von Ihrem Gewicht her. Sind mit dem 800 Gr bis jetzt immer gut gefahren. Bis jetzt.


    Die Light Sorten .. Ist das light ? Ich weiß nur das bei Menschen weniger light drin steckt als drauf steht ... (Ersetzt durch anderen etc) hat damit jemand Erfahrung ?

  • Also 800g finde ich klingt wirklich viel. Aber vielleicht liegt das daran das meiner nur trocken bekommt und das ja anders bemessen wird.


    Allerdings kenne ich es auch so das Karotten (roh) als Füllstoffe verwendet werden. Kommen bei meinem (und dem Hund einer Freundin) auch unverdaut wieder raus.

  • Karotten als Füllstoff funktioniert definitiv, beide meine Hunde waren viel zu fett, also wirklich extrem, wie ich sie bekommen hab - die haben mit viel Karotte, roh, geraspelt, supertoll abgenommen.

  • Wusste nicht dass rohe gemeint waren.
    Wenn die roh wieder rauskommen verstehe ich allerdings nicht den Sinn darin diese zu verfüttern. Auch nicht den des füllens. Da gebe ich lieber etwas was auch verwertet werden kann.


    Jedenfalls ist es schlicht Fakt das in Möhren Zucker also KH enthalten sind.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!