Avatar

Zuverlässiges Ausführen von Kommandos unter Ablenkung

  • ANZEIGE

    Ich habe ein Problem mit meiner Sheltie-Hündin (14 Monate alt) und weiß nicht so recht, wie ich es angehen soll.
    Es geht darum, dass sie in unterschiedlichsten Situationen nicht auf bereits erlernte Kommandos hört.


    1.Seit einigen Wochen fällt mir auf, dass sie draußen immer wieder Tierkot frisst. Seit ca. einer Woche ist es so schlimm, dass sie teilweise richtig danach sucht - das Gefühl habe ich zumindest. Wenn sie dann etwas gefunden hat, lässt sie sich nicht davon abrufen und lässt den Kot auf Kommando auch nicht fallen. Wenn ich dann zu ihr gehen, rennt sie mit dem Kot weg und frisst ihn. Dabei habe ich beobachtet, dass die beim Wegrennen den Schwanz einzieht. Sie weiß, dass sie das nicht darf und hat daraus gelernt, dass sie das "gute Essen" nur in Sicherheit vor mit bringen muss.
    Sie kennt das Kommando "Nein" und "Aus". Zuhause oder draußen an der Leine klappt das zu 100%, auch im Garten ohne Leine klappt es. Ich habe Leckerbissen verteilt und bin mit ihr daran vorbei gegangen. Ein "Nein" reichte aus, und sie hat das Leckerlie ignoriert. Natürlich wurde dann ausgiebig gelobt und sie hat was anderes Tolles dafür bekommen. Ich habe auch Tauschgeschäfte mit ihr gemacht. Wenn sie etwas im Maul hatte und es auf "Aus" fallen gelassen hat, gabs dafür einen leckeren Ersatz.
    So, aber was mache ich auf Distanz? Da habe ich keine Chance bei ihr.


    2. Manchmal ignoriert sie Kommandos einfach. Warum? Weil sie keine Lust dazu hat? Ich weiß es ehrlich nicht. Wenn ich ein Leckerlie habe, klappt immer alles sofort, eh klar ;-) Aber wenn ich keines dabei habe werden Kommandos auch schon mal ignoriert.
    Ein Beispiel: Sie ist jeden Tag mit mir mit im Büro. Manchmal steht sie irgendwo im Weg in der Gegend herum und ich rufe sie mit "Hier". Sie schaut mich dann an, dann kommt ein zweites "Hier" von mir, Madame schaut einfach weiter. Was kann ich dann machen? Wenn ich sie mit Leckerlie locke, würde sie sofort kommen. Aber das will ich ja nicht. Wenn ich dann zu ihr hingehe, rennt sie oft erstmal weg und versucht ein Spiel aus der Situation zu machen.


    Irgendwie steh ich bei diesen beiden Punkten an.
    Draußen klappt das "Hier" grundsätzlich wirklich sehr gut. Auch unter Ablenkung (andere Personen, andere Hunde) lässt sie sich sehr brav abrufen.

  • ANZEIGE
  • 1.
    das kotfressen wird bei jedem mal gefestigt wenn sie welchen frisst, es ist ja selbstbelohnend. man muss wirklich gucken dass sie keinen kot mehr erwischt, zb. leine, maulkorb. ich "persönlich" bin dagegen dem hund etwas wegzunehmen wenn er es schon hat (ausser es ist etwas bedrohliches), der hund lernt dabei einfach die sachen schnell herunterzuschlingen oder eben wegzurennen.


    2.
    mir kommen verschiedene dinge in den sinn. vielleicht will sie kein leckerlie in dem moment, vielleicht eher deine aufmerksamkeit. also deine aufmerksamkeit, und dann das tolle fang-mich spiel ist vielleicht viel belohnender als ein kecks.

    Zitat

    Weil sie keine Lust dazu hat?

    nein, eher, so denke ich, weil die belohnung zu klein ist für den aufwand.


    hälst du in dem moment in welchem du die kommandos gibst bereits ein kecks in der hand? einige hunde fangen dann an zu checken ob herrchen/frauchen einen kecks hat, ist dies einmal nicht der fall wird das kommando ignoriert. shelties sind ja enorm clevere kleine teufel :D


    dann natürlich auch das alter, grenzen austesten, infrage stellen, pubertät halt.

  • Ich glaube das Alter spielt auch eine große Rolle. Sie testet im Moment immer wieder mal aus, was sie alles darf.


    Wenn ich ein Leckerlie in der Hand hätte, würde sie ja sofort kommen. Aber wenn ich eben keines habe, klappt der Rückruf manchmal nicht.

  • ANZEIGE
  • 2. Manchmal ignoriert sie Kommandos einfach. Warum? Weil sie keine Lust dazu hat? Ich weiß es ehrlich nicht. Wenn ich ein Leckerlie habe, klappt immer alles sofort, eh klar ;-) Aber wenn ich keines dabei habe werden Kommandos auch schon mal ignoriert.
    Ein Beispiel: Sie ist jeden Tag mit mir mit im Büro. Manchmal steht sie irgendwo im Weg in der Gegend herum und ich rufe sie mit "Hier". Sie schaut mich dann an, dann kommt ein zweites "Hier" von mir, Madame schaut einfach weiter. Was kann ich dann machen? Wenn ich sie mit Leckerlie locke, würde sie sofort kommen. Aber das will ich ja nicht. Wenn ich dann zu ihr hingehe, rennt sie oft erstmal weg und versucht ein Spiel aus der Situation zu machen.


    Ich würde darauf tippen, dass das Verhalten, dass sie gerade ausführt wenn sie Kommandos ignoriert
    1. entweder in so einem hohen Maße selbstbelohnend ist, dass sie sich einfach nicht in der Lage sieht, das Verhalten zu unterbrechen.
    2. darauf beruht, dass Kommandos nicht ausreichen geübt und generalisiert worden sind.


    Ein Gemisch aus beiden Möglichkeiten ergibt dann Ungehorsam.


    Du könntest nochmal einige Schritte zurückgehen in eurem Training und vor allem darauf achten, keine Kommandos zu geben, die möglicherweise ignoriert werden könnten.
    Man sagt, ein Hund braucht etwa 1000 Wiederholungen eines bestimmten Kommandos in unterschiedlichen Ablenkungssituationen, bis man mit hoher Wahrscheinlichkeit sagen kann, dass das Kommando sitzt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also bei Kotfressen immer wieder ist ein Mangel zu vermuten
    nicht jeder Hund frist dauernt Kot
    dagegen würd ich mal was tun


    Dann brauchst du einen Superjackpot
    (Katzenfutter,Wurst keine Ahnung was es darf nur in extrem abruf genutzt werden...mach dich zum deppen lock juble wenn sie in deine richtung schaut motiviere und vorallem Tausche) mein Hund hat mir Katzensch von draussen danach herapportiert statt gefressen


    Tube befüllen mitnehmen.
    Mangel abklären od infos im Internet holen Hund frist Sch.. was tun? lg LinouAlexandra

  • gebe da lilactime recht. und dabei schön vielseitig belohnen, keckse, spielzeug, streicheln, lobwort. so kann der hund nicht abschätzen wie die belohnung ausfällt und sich denken "nö, hab gerade gefrühstückt und keinen hunger, für einen kecks mach ich sowas nicht"...

  • Zu 1.
    Das Kotfressen solltest du wirklich mittels einer Leine verhindern. Denn jedes Mal wenn dein Hund Kot frisst verfestigt sich dieses Verhalten. Genau so, wenn es ihm gelingt seine Beute vor dir in Sicherheit zu bringen. Dann sage in solchen Fällen lieber gar nichts, als das er nicht hört.
    Wenn Hunde extrem Kot fressen kann es sein, daß ihm irgendwelche Stoffe fehlen die er versucht durch das fressen von Kot zu bekommen. Vielleicht solltest du darüber mal mit dem Tierarzt sprechen.
    Deine Hündin ist 14 Monate alt. Da ist es vollkommen normal, daß solche Dinge auf Distanz noch nicht funktionieren. Trainiere in Ruhe in einfacheren Situationen weiter und vermeide es Kommandos zu geben, solange du dir nicht sicher bist ob sie hört.
    Zu 2.
    Wenn sie ein Spielchen daraus machen und weglaufen möchte, nimm ihr gleich den Wind aus den Segeln in dem du ganz ruhig stehen bleibst und abwartest bist sie gehorcht. So motivierst du sie nicht weiter. Generell solltest du solche Situationen jedoch von vornherein zu vermeiden zu versuchen.


    LG


    Franziska mit Till

  • trainierst du mit dem clicker / markerwort florinda?


    beim kotfressen mach ich's so:


    sobald mein hund kot entdeckt und hingeht (ihn aber noch nicht im mund hat) gibts nen click. hund orientiert sich zu mir, wird belohnt (dabei muss die belohnung aber für den hund qualitativ besser sein als der kot, also sehr hochwertig, zb. ein spielzeug welches nur selten zur verfügung steht). tust du dies konsequent wird dir dein hund nach einiger zeit üben den kot anzeigen, er will ja seine belohnung.

  • Danke für all eure Antworten!


    Ich werde mal mit meinem Tierarzt über das Problem sprechen. Vielleicht hat sie wirklich einen Mangel.


    Ja, Klicker verwenden wir. Eine Gute Idee, danke für den Tipp. Dann muss ich mich auf Kotsuche machen, der ist ja oft ziemlich versteckt unter dem ganzen Laub/Blättern etc.


    Manchmal weiß ich nicht, ob ich schon zu viel von meiner Hündin erwarte. Sie ist eben erst 14 Monate alt, das vergisst man manchmal.


    Wenn sie ein Spiel aus dem "Hier" machen will, gehe ich darauf nicht auf. Ich breche das Spiel immer sofort ab. Aber trotzdem hat sie dann ein Kommando von mir ignoriert.
    Für mich stellt sich nur noch die Frage, wie ich diesbezüglich weiter trainieren soll. Anscheinend ist der Anreiz in der Situation nicht groß genug. Aber der Anreiz ist ja ohne Belohnung nie groß. Belohnt ihr immer jedes positiv ausgeführte Kommando? Oder kommt das mit der Zeit?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!