Avatar
  • ANZEIGE

    Hallo, wahrscheinlich gibt es das Thema schon 1000mal aber es wäre toll, wenn ihr mir trotzdem helfen könntet.
    Mein Labrador Rüde ist inzwischen 9 Monate alt. Bisher hat er das Puppy Futter von Wolfsblut bekommen und eigentlich wollt ich es ihn auch noch bis zu seinem 12 Lebensmonat geben. Jetzt wurde mir aber immer wieder gesagt, dass ich endlich auf Adult Futter umstellen soll. Aber von Wolfsblut gibt es ja soviele Sorten, die sich alle in ihrer Zusammensetzung unterscheiden. Welche Sorten sind für einen 9 Monate alten Labrador am Besten?
    Vielen Dank schon jetzt für eure Hilfe. :hilfe:

  • ANZEIGE
  • Am Besten sind die, die dein Hund verträgt. :)


    Es ist schwer zu sagen. Kommt drauf an was du vom Futter erwartest, ob er alles an Futterzusätzen verträgt, ob er eher dazu neigt schnell zu zunehmen oder abzunehmen.


    Ich würde bei der großen Palette die Sorten ausgucken die mir vom lesen her gefallen und dann vielleicht die Probiergrößen bestellen und schauen wie der Hund das Futter so annimmt.


    Da ich kein Mensch bin der seinen Hunde Monate oder Jahre das selbe füttern würde, würde ich auch immer wieder wechseln. Aber das ist jedem selbst überlassen.

  • Hey,


    lass dich nicht irritieren von anderen. Wenn du der Meinung bist, er sollte noch Welpenfutter bekommen, gib es ihm. Meiner ist bald 8 Monate alt und er wird Welpenfutter bekommen, bis er ein Jahr alt ist. Er ist eindeutig noch kein "fertiger" Labbi und solange bekommt er noch Welpenfutter.
    Die Züchterin wo ich ihn her habe, gibt seiner Schwester auch noch Welpenfutter, genauso wie sie es bei der Mama gemacht hat. Sind beides prächtige Hunde geworden.
    Mir sagen die Leute auch immer, was du fütterst noch Welpenfutter... Wir haben schon lange umgestellt... Usw und so fort. Wir haben das bisher mit allen Hunden so gemacht. Welpenfutter bis sie ausgewachsen sind. Haben keine schlechten Erfahrungen damit gemacht bisher.


    Gruß,
    Rafaela

  • ANZEIGE


  • Ich habe eine Fressmaschine. Er verträgt eigentlich jedes Futter und frisst auch alles. Ich habe eigentlich auch eher an die verschiedenen Werte (Rohprotein, Rohasche, Eiweiß usw. ) gedacht. Was ist da für ihn das Beste?

  • Ich würde auch auf Adult umstellen wenn das Puppyfutter aufgebraucht ist.
    Wenn du nur Trockenfutter fütterst und es nur Wolfsblut sein soll, dann empfehle ich dir nur die Sorten zu nehmen die nicht mehr als 8 % Rohasche beinhalten. :smile:
    Du mußt es ja nicht nur bei einer Sorte belassen, sondern kannst ja verschiedene im Wechsel füttern.

    LG Anette

    (Mohikaner und Inventar)

    Für immer in meinem Herzen

    Diego *2004 - † 21.Juni 2018

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Es ist wirklich schwierig einzuschätzen was deinem Hund schmeckt, vielleicht kannst du ja mal Futterproben beantragen und dann mal testen auf was dein Labbi am besten reagiert.


    Umstellen würde ich wenn das alte Futter aufgebraucht ist, ist ja sinnlos das dann rumstehen zu haben.



    ...tapsige Grüße Karow mit Kiwi.

    Rachel-Kiwi von Amur *01.05.2014 - †23.06.2016



  • Unser Puppyfutter geht jetzt nämlich zu Ende und jetzt ist die Frage aller Fragen einen neuen Sack Puppy oder Adult?

  • Ich würde einfach Adult nehmen. Mit 9 Monaten kann man meiner Meinung nach schon Adult geben, ansonsten wenn du dir unsicher bist nur n klein Sack bestellen falls das da geht.



    ...tapsige Grüße Karow mit Kiwi.

    Rachel-Kiwi von Amur *01.05.2014 - †23.06.2016

  • Hallo,


    Ich würde auch jetzt schon umstellen. Ich bin eh kein Fan von Welpenfutter und mit 9 Monaten ist er ja nur wirklich kein Welpe mehr ;)
    Ich würde die Sorte, die du jetzt fütterst aus dem entsprechenden Sortiment für erwachsene Hund füttern, die Zusammensetzungen scheinen ja ähnlich zu sein.



    LG
    Katrin

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!