Avatar

Vier Monate alte Hündin vier Stunden am Stück alleine

  • ANZEIGE

    Hallo allerseits,
    meine Mutter hat seit Sonntag einen kleinen Ratonero-Welpen.
    Die Kleine ist toll, aufgeweckt, neugierig aber nicht überdreht und sehr verschmust :fondof:


    Leider fehlt ihr (meiner Mutter) ein bisschen das Gefühl für den Hund.
    Seit dem ersten Tag (also gestern) muss die Maus mehrere Stunden alleine bleiben. Urlaub nehmen ist nicht drin, sagt meine Mutter und außerdem hat ihr die Frau vom Tierschutz gesagt, das sei nicht so schlimm, die Kleine würde sich da schnell anpassen. :mute:


    Meine Mutter ist in der Beziehung stur. Sie zieht ihr normales Leben einfach weiter durch und nimmt den Hund nirgends mit drin, immer mit den Worten: "da muss sie sich doch sowieso dran gewöhnen"
    Die Vorstellung macht mich ganz verrückt, deshalb habe ich mir mit Ach und Krach ein paar Tage frei geschaufelt und bin seit gestern Nachmittag bei den Beiden, sodass die Kleine seitdem nicht mehr alleine war.
    Jetzt ist die Frage: wie kann ich schon ein bisschen mit ihr trainieren, damit es ihr in Zukunft leichter fällt, alleine zu sein?
    Ich habe ihr eben ihre Sachen in den Flur geräumt (da besteht meine Mutter auch drauf) und ihr eine Kleinigkeit zum kauen gegeben.
    Bin dann raus gegangen und wieder rein bevor sie mit dem Kauzeug fertig war. Soll ich das so den Tag über weiter machen?
    Leider MUSS ich am Donnerstag zu Uni, deshalb muss ich morgen Abend fahren, sie wäre also Donnerstag Morgen alleine.
    Ich habe bei dem Gedanken furchtbare Magenschmerzen und bin total in der Zwickmühle, weil ich eigentlich denke, dass die Situation für die Maus nicht tragbar ist.
    Wenn meine Mama hier ist, ist alles prima, sie geht sehr lieb und geduldig mit ihr um und die Beiden mögen sich schon, das merkt man.


    Wie schätzt ihr aus der Ferne dieses Problem ein? Ich habe wenig Erfahrung mit Welpen und deren Anpassungsfähigkeit, vielleicht male ich auch Probleme wo keine sind?
    Im Moment habe ich jedenfalls einen riesigen Klumpen im Bauch und überlege schon, ob wir es irgendwie hinbekämen, die Kleine eine Weile zu uns zu nehmen und behutsam zu trainieren.
    Aber ist so ein ständiger Wechsel für die Maus nicht am Ende noch schlimmer und wie schaffen wir es einen Welpen UND unsere Terrormaschine unter einen Hut zu bringen!? Falls meine Mama uns die Kleine überhaupt mitgeben würde...
    Ich brauche dringend Austausch und weiß im Moment nicht so richtig, was das Beste ist! :sad2:

  • ANZEIGE
  • Wenn der schon vier Monate alt ist, dann ist beim Vorbesitzer doch erziehungsmäßig schon einiges passiert. Wie hat der das denn gemacht?

  • ANZEIGE
  • Achso, Vorbesitzer in dem Sinne gibt es keinen, sie kommt aus Spanien und ist erst seit zwei Wochen in Deutschland. Diese zwei Wochen hat sie auf einer Pflegestelle in einer Gruppe von drei weiteren Hunden verbracht. Richtig alleine war sie also wohl noch nicht.


    Von ihrer Zeit in Spanien weiß ich leider nichts, nur, dass sie wohl halb verhungert aufgegriffen wurde. Aber ob da noch andere Hunde bei ihr waren? Keine Ahnung.


    Edit:
    Meine Mutter sagt, sie habe geweint und an der Tür gekratzt, aber sie ist dann ja auch gegangen, ich weiß also auch nicht, ob und wie schnell sie sich beruhigt hat.

  • vermutlich siehst du ein problem, wo eigentlich gar keines ist, kann das sein? ;)


    vier monate ist ja nun nicht mehr ganz klein und was soll das bringen, wenn du jetzt den hund betüddelst, der tagesablauf aber dann in zukunft doch ganz anders aussieht?

    Komm wir essen Opa – Satzzeichen retten Leben

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wie lange wäre sie denn bei deiner Mutter alleine? Aus der Überschrift entnehme ich 4 Stunden? Ehrlich, wenn die Kleine kein Problem hat, dann würde ich es auch nicht langsam aufbauen, besonders da du ja nicht jeden Tag Zeit hast zu Üben. Am Ende gewöhnt sich der Welpe an die Regelmäßigkeit und ist dann erst verunsichert, wenn es von heute auf morgen aufhört.

  • Ganz ehrlich:


    Du kannst Deine Mutter nicht umerziehen und Du kannst die Situation nicht ändern.
    Optimal ist es sicherlich nicht, aber andererseits denke ich aufgrund der Vorgeschichte, dass der Hund auch gar nicht so sehr an menschliche Gesellschaft gewöhnt ist, so dass er gar nicht weiß, dass ihm was "fehlt", wenn Deine Mutter weg ist.


    Ich würde in der Zeit, die Du da bist so oft wie möglich raus gehen. Ohne den Hund. mal 5 Minuten, mal 20 Minuten.....


    So dass er erkennt, das Menschen nunmal die Eigenheit haben, zu kommen und zu gehen.


    Deine Mutter könnte ein altes ungewaschens T-Shirt von sich da lassen, wenn sie zur Arbeit geht.


    Den Hund erstmal mit zu nehmen, halte ich für eine ziemlich schlechte Idee.

  • Zitat von "wuschelsam"

    vermutlich siehst du ein problem, wo eigentlich gar keines ist, kann das sein? ;)


    Na ja, deshalb frage ich ja hier. Ich lese immer, man soll das Alleinesein vorsichtig aufbauen und junge Hunde besser gar nicht alleine lassen und ich habe bei unserer Hündin ja auch gemerkt, dass das nicht von heute auf Morgen klappt und jetzt sitzt hier so ein kleiner Zwuckel und kriegt gleich das ganze Brett.
    Das macht mich nervös. Aber die Möglichkeit, dass das alles kein Problem ist, wäre ja von allen Anzunehmenden die Beste.

  • Zitat von "Karotto"

    Ich lese immer, man soll das Alleinesein vorsichtig aufbauen und junge Hunde besser gar nicht alleine lassen und ich habe bei unserer Hündin ja auch gemerkt, dass das nicht von heute auf Morgen klappt und jetzt sitzt hier so ein kleiner Zwuckel und kriegt gleich das ganze Brett.
    Das macht mich nervös. Aber die Möglichkeit, dass das alles kein Problem ist, wäre ja von allen Anzunehmenden die Beste.


    Dabei geht es in der Regel um Hunde, die von klein auf menschliche Gesellschaft und Betreuung gewohnt sind ;)


    Oder Hunde mit Verlustängsten.


    Ich habe noch nie einem meiner Hunde das "Alleinebleiben" beigebracht, ich lebe alleine und da bringt der Alltag es einfach mal mit, dass auch ein Welp mal kurz alleine sein muß.


    Bisher hat es noch nie Probleme dabei gegeben.

  • hunde sind da sehr unterschiedlich, manchen macht das alleinebleiben überhaupt nichts aus.


    beobachte doch einfach mal und mach möglichst wenig aufheben darum, ob du nun gehst oder wiederkommst. so, als ob das das normalste von der ganzen welt wäre, ganz unaufgeregt. dann wirst du schnell merken, wie der hund reagiert.

    Komm wir essen Opa – Satzzeichen retten Leben

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!