Fertigbarf für Welpen

  • ANZEIGE

    Hallo Leute :-)


    ich habe eine 4 Monate alte Cavalier King Charles Hündin. Sie wiegt 4,2kg und ist etwas aktiver.
    Da ich eine Anfängerin bin und mir die Rechnungen etc noch nicht zutraue, kam für mich BARF für Welpen nicht in Frage, somit habe ich mich unendlich viel mit Fertigfutter beschäftigt habe (bin mittlerweile bei Terra Canis gelandet und für ein Fertigfutter NaFu sehr zufrieden) aber im Endeffekt genügt keines meinen Anforderungen bzw. ist BARF sogar weitaus günstiger, weshalb ich es nicht einsehe weiter Fertigfutter zu geben.
    Eine Bekannte hat mir daraufhin von Fertigbarf erzählt und mich auf die Seite http://www.haustierkost.de hingewiesen. Ich denke - auch wenn es noch kein vollwertiges Barf ist - ist es doch bestimmt besser als Fertigfutter. Wollte mal eure Meinungen dazu wissen :hilfe:


    Ich habe gedacht, ich nehme bei dem Shop:
    - Lachs für 1x die Woche http://www.haustierkost.de/hun…lus-lachs-fertigbarf.html
    - Huhn http://www.haustierkost.de/hun…plus-huhn-fertigbarf.html
    - Rind http://www.haustierkost.de/hun…plus-rind-fertigbarf.html
    - Calcium Mix für Welpen http://www.haustierkost.de/hun…tz-barf-komfort-plus.html
    - Grünlippmuschelpulver von Lunderland (habe ich schon zu Hause)


    - Ich würde auch gerne noch etwas Getreide, wie Hirse- und/oder Kartoffelflocken dazugeben.


    Würde mit dem Fleisch variieren und immer Calcium und das Grünlippmuschelpulver dazugeben. Innereien sind ja schon enthalten. Würde mal gerne wissen, was ihr davon haltet bzw. ob ihr Empfehlungen für mich habt, was ich noch ergänzen oder austauschen kann. Auch für nebenbei oder zum Zugeben. :rollsmile:


    Vielen Dank schonmal und LG
    melinchen und Emma

    Liebe Grüße von melinchen & Emma

  • ANZEIGE
  • Bei einem Welpen muss man ja immer noch mehr aufpassen, was genau man da füttert und da wäre mir Haustierkost einfach zu schlecht deklariert. Ich persönlich kenne jetzt auch kein Fertigbarf, was ich guten Gewissens dauerhaft füttern würde. Oft sind zu wenig Innereien drin, es ist schlecht deklariert, es sind zu viel Füllstoffe drin, es ist zu fettarm, etc.
    Ich persönlich würde lieber ein gutes Fertigfutter füttern als einen Welpen mit Fertigbarf zu barfen. Fertigfutter ist sicher nichts, was man komplett verteufeln sollte. Gerade Terra Canis ist da schon eine gute Marke und sicher deutlich besser als ein fragwürdig zusammengesetztes Fertigbarf. Wie gesagt, bei einem Welpen wäre ich da besonders vorsichtig.

  • Nur weil Barf gerade extrem in Mode ist muss es nicht zwangsläufig besser sein als jedes FeFu :hust: Ich persönlich würde Terra Canis definitiv vorziehen

    LG Tamara und die Shelties und Spitze

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Lagurus"

    Bei einem Welpen muss man ja immer noch mehr aufpassen, was genau man da füttert und da wäre mir Haustierkost einfach zu schlecht deklariert. Ich persönlich kenne jetzt auch kein Fertigbarf, was ich guten Gewissens dauerhaft füttern würde. Oft sind zu wenig Innereien drin, es ist schlecht deklariert, es sind zu viel Füllstoffe drin, es ist zu fettarm, etc.
    Ich persönlich würde lieber ein gutes Fertigfutter füttern als einen Welpen mit Fertigbarf zu barfen. Fertigfutter ist sicher nichts, was man komplett verteufeln sollte. Gerade Terra Canis ist da schon eine gute Marke und sicher deutlich besser als ein fragwürdig zusammengesetztes Fertigbarf. Wie gesagt, bei einem Welpen wäre ich da besonders vorsichtig.


    dem schließe ich mich voll und ganz an.


    Bei einem Welpen muss man eben auch bedenken, dass zb ein zu viel oder zu wenig an Calcium böse Konsequenzen bezüglich Knochenwachstum haben kann. Da muss man schon sehr genau wissen, wie man füttert.


    An deiner Stelle würde ich die nächsten Monate einfach noch nutzen um mich noch ausführlicher damit auseinander zu setzen und bis dahin weiter ein gutes Fertigfutter füttern. Du kannst ja dann später, wenn der Hund ausgewachsen ist und du dich besser informiert hast immer noch auf eine Frischfütterung umsteigen.

  • Zitat von "Lionn"

    Nur weil Barf gerade extrem in Mode ist muss es nicht zwangsläufig besser sein als jedes FeFu :hust: Ich persönlich würde Terra Canis definitiv vorziehen


    Es geht mir nicht um Mode aber es ist einfach mehr als die Hälfte günstiger und dazu frisch :???:
    Bei Terra Canis komme ich locker auf 3€ und sie wächst noch also Tendenz steigend. Bei dem Fertigbarf würde ich bei 1,30€ liegen.


    Zitat

    Bei einem Welpen muss man ja immer noch mehr aufpassen, was genau man da füttert und da wäre mir Haustierkost einfach zu schlecht deklariert. Ich persönlich kenne jetzt auch kein Fertigbarf, was ich guten Gewissens dauerhaft füttern würde. Oft sind zu wenig Innereien drin, es ist schlecht deklariert, es sind zu viel Füllstoffe drin, es ist zu fettarm, etc.
    Ich persönlich würde lieber ein gutes Fertigfutter füttern als einen Welpen mit Fertigbarf zu barfen. Fertigfutter ist sicher nichts, was man komplett verteufeln sollte. Gerade Terra Canis ist da schon eine gute Marke und sicher deutlich besser als ein fragwürdig zusammengesetztes Fertigbarf. Wie gesagt, bei einem Welpen wäre ich da besonders vorsichtig.


    Das ist mir auch aufgefallen, ich habe bereits nach genauen Analysewerten gefragt. Mal schauen was kommt... :tropf:


    Zitat

    dem schließe ich mich voll und ganz an.


    Bei einem Welpen muss man eben auch bedenken, dass zb ein zu viel oder zu wenig an Calcium böse Konsequenzen bezüglich Knochenwachstum haben kann. Da muss man schon sehr genau wissen, wie man füttert.


    An deiner Stelle würde ich die nächsten Monate einfach noch nutzen um mich noch ausführlicher damit auseinander zu setzen und bis dahin weiter ein gutes Fertigfutter füttern. Du kannst ja dann später, wenn der Hund ausgewachsen ist und du dich besser informiert hast immer noch auf eine Frischfütterung umsteigen.


    mit genauen Analysewerten und dem Calciumzusatz dürfte das ja eigentlich kein Problem mehr darstellen? :???:

    Liebe Grüße von melinchen & Emma

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das Calcium oben war nur ein Beispiel. Da sind noch einige andere Dinge zu beachten.


    Nur weil was frisch und günstiger ist, ist es noch lange nicht gut, da kommts wirklich auf die Inhaltsstoffe an.

  • Ich ganz persönlich würde dann lieber ein günstigeres FeFu nehmen. Unser Junior hat als Dose querbeet bekommen z.b. auch Lukkulus (ich werde mir nie merken können wieviel k und l das hat :headbash: )

    LG Tamara und die Shelties und Spitze

  • Ich verstehe das mit dem Preis absolut! Obwohl auch ich nur einen kleinen Hund habe war mit Terra Canis auf Dauer echt zu teuer (und eine alternatives Fertigfutter gab es für mich nicht, außer vielleicht Real Nature).
    Was ist mit dem Fertigbarf von Bellami? Auf barfexpress.de. Da gibt es auch einen Welpenzusatz.
    Eine Freundin von mir füttert ihren Hund von Anfang an damit, die Züchterin auch schon. Du könntest es ja als Übergangslösung nehmen und dich langsam ans richtige Barfen herantasten :)

  • Danke schonmal für die vielen Antworten! :-)


    Das Fertigbarf von der Seite hat sich erledigt. Auf Anfrage nach den genauen Nährwerten wie Calcium, Vitamine, Mineralstoffe etc. kam die Antwort "vielen Dank für Ihre Anfrage, wir lassen nur die gesetzlich vorgeschriebenen Werte analysieren, daher können wir Ihnen nur die auf der homepage notierten Daten zur Verfügung stellen.". Als ob die was zu verbergen hätten...


    Zitat von "xminimaxix"

    Ich verstehe das mit dem Preis absolut! Obwohl auch ich nur einen kleinen Hund habe war mit Terra Canis auf Dauer echt zu teuer (und eine alternatives Fertigfutter gab es für mich nicht, außer vielleicht Real Nature).
    Was ist mit dem Fertigbarf von Bellami? Auf barfexpress.de. Da gibt es auch einen Welpenzusatz.
    Eine Freundin von mir füttert ihren Hund von Anfang an damit, die Züchterin auch schon. Du könntest es ja als Übergangslösung nehmen und dich langsam ans richtige Barfen herantasten :)


    Danke für den Tipp! So hatte ich es mir auch vorgestellt erstmal Fertigbarf und dann ganz auf BARF umzustellen :gut:
    Genau, für mich gibt es auch keine Alternative zu Terra Canis, es kommt auch wirklich sehr sehr nah an den wirklichen Nährwertbedarf meines Hundes ran. Aber der Preis :headbash:

    Liebe Grüße von melinchen & Emma

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!