Avatar

Schleicht und fixiert bei Sichtung von Hunden

  • ANZEIGE

    Huhu!
    Yoshi hat sich leider mit der Zeit dieses verhalten auf der Straße an der Leine angewöhnt. Ich bin mit meinem Latein am Ende, dieses verhalten zu unterbrechen. Ansprechbar ist er nicht, auch nicht mit unserem sonst gut funktionierendem "schau". Anstupsen an der Leine wirkt, aber er gehtndamm sofort wider ins gleiche Verhalten...
    Im Frailauf geht er nicht so auf andere hunde zu. Dann hat er nur öfter ne bürste, wenn er aufgeregt ist....
    Beim vorbeigehen an den Hunde auf der Straße will er zu ihnen hin und wirkt auch eher so, alsob er spielen will. Das erlaube ich - besonders nach so einem Verhalten nicht. Dann geht er mittlerweile auch ganz weiter.
    Was kann ich machen?
    Schonmal vielen Dank!

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    lässt du an der Leine Hundekontakt zu? Hast du es mal mit Umdrehen und in die andere Richtung gehen versucht? Meiner schleicht sich auch als so an, aber nur im Freilauf. An der Leine macht er das nicht, weil es da grundsätzlich keinen Hundekontakt gibt.


    Gruß,
    Rafaela

  • Eigentlich nicht...
    Wenn uns ein unangeleinter tutnix entgegenkommt, erlaube ich es, weil alles andere sinnlos wäre... Leider!
    Obwohl ich es dann Auch bei kurz schnuppern belasse und spielen nicht erlaube.
    Ganz am Anfang haben wor das aber dummerweise gemacht...
    Ist jetzt aber schon länger nicht mehr erlaubt und ich denke, dass er das mittlerweile auch verstanden hat.

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Vllt ist er noch in einer Entwicklungsphase. Bei meinem sehe ich das grad ganz stark. Er ist 7 Monate alt. Da vergisst man schon mal seine gute Erziehung und prescht in die Leine... Ich drehe dann immer komsequent um und gehe in die andere Richtung. Wenn Yoshi nicht auf Positives reagiert, wie zum Beispiel Leckerli zur Ablenkung, würde ich es auch einfach mal mit Umdrehen probieren. Oder hast du das schon? Wie läuft er denn sonst so (ohne Ablenkung) an der Leine? Was für eine Leine benutzt ihr?

  • Umdrehen haben wor noch nicht gemacht... Stehenbleiben schon... Dann wirre besser, sobald der andere hund eine gewisse Entfernung hat. In hab ne normale nylonleine zum hier gassi gehen, am halsband.
    Leckerlie nimmer er und verfällt dann direkt wieder in das anschleichen...

  • Solange der Hund sich so " hinwirft" würd ich ein Geschirr benutzen. Da hab ich Anton anfangs auch mal gepackt und " mitgenommen". Im besten Fall steht der Hund ja von selbst auf, aber wenn das nicht gegeben ist würd ich unbedingt ein Geschirr verwenden.

    Melanie mit Bandit & Anton
    und Mücke im Herzen



    BX und Labbi

  • Zitat von "muecke"

    Solange der Hund sich so " hinwirft" würd ich ein Geschirr benutzen. Da hab ich Anton anfangs auch mal gepackt und " mitgenommen". Im besten Fall steht der Hund ja von selbst auf, aber wenn das nicht gegeben ist würd ich unbedingt ein Geschirr verwenden.


    :???:
    Erkauft geduckt und starrt den anderen hund an...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!