Avatar

Superschlachtruf?

  • ANZEIGE

    Hey Hundefreunde.


    Kurze Info. :)
    Meine Hündin Nala fast 8 monate jung habe ich darauf trainiert zu kommen wenn ich die Hundepfeife benutze. Nala hat einen sehr stark ausgeprägten Jagdtrieb, da hilft selbst die Pfeife nicht. Wenn sich was bewegt rennt sie los. Habe von den Schlachtruf gelesen und wollte frahen ob jemand hier Erfahrungen damit hat? Wie habt ihr es aufgebau? Habt ihr eine andere Pfeife benutzt oder ein Wort?


    Freue mich auf eure Antworten:)


    Gruß Silbernine

  • ANZEIGE
  • Huhu,


    der Superpfiff habe ich mit einer Trillerpfeife aufgebaut, meine normale Pfeife benutze ich zum Rückruf.
    Aufgebaut habe ich das nach einer tollen Anleitung hier aus dem Forum:
    Hund sitzt neben mir, ich pfeife auf der Trillerpfeife und Hund bekommt sofort ein mega-super-affengeiles Leckerli. (Auf was dein Hund so richtig derbe abfährst musst du natürlich vorher raus finden)
    Dies wiederhole ich 2 Mal nacheinander, dann ist Pause und ich mache an einem anderen Tag weiter.
    Nach 4 Tagen merkten meine Ladys das es mega geiles Leckerli gibt wenn ich auf der Trillerpfeife pfeife.
    Ich machte dann nur noch alle 2-3 Tage 1 Mal den Superpfiff auf Distanz, aber auch nur wenn meine Ladys eh schon auf den Wegzu mir waren, so merkte ich, dass die die Trillerpfeife gut verknüpft haben.


    Heute mache ich zu Trainingszwecken nur 1 Mal den Pfiff alle 2 Wochen.


    Meine Freundin nimmt ihre normale Pfeife und pfeift einmal sehr lang für den Superpfiff und zwei Mal kurz für den normalen Pfiff.


    Ich hoffe ich konnte dir helfen :smile:

  • ANZEIGE

  • Hallo,


    machte ich ähnlich, beginnend in der Welpenphase.
    Sein Lieblingsfutter ( Barf ) frei gegeben auf ein bestimmtes Wort ( bei uns der " Flummi - braucht man nicht so oft m täglichen Sprachgebrauch ) .
    Das Wort ist in seinem Kopf mit dem " Futter" geprägt und sorgt dafür das er im" Notfall " sofort auf mich reagiert und zu mir kommt. Nachgeübt wird mind. 1x pro Woche ( also Futter + Wort ) .
    Den Abruf antesten vielleicht 1 x im Monat ( und immer mit tollem Leckerlie bestätigen ).
    Allerdings sehen ich draußen auch, wann meiner die Ohren aufstellt und schaut oder anfängt intensiv einer Fährte nach zu gehen - spätestens dann geht er bei mir zu Fuß oder an der Leine.


    LG Ramona

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Melanie mit Bandit & Anton
    und Mücke im Herzen



    BX und Labbi

  • Zitat von "flying-paws"

    Ein guter Rückruf ist praktisch.


    Aber, wäre es beim Jagen nicht sinnvoll zu üben, dass sie gar nicht losrennt ;)


    Zuverlässiger: dass sie sich hinlegt und wartet, bis sie abgeholt wird.

  • Das wäre mir zu mühsam... jeden Einsammeln. Ich üb das lieber so, dass die nicht hinterhergehen und dann normal weiter Gassi laufen. :D

  • Zitat von "McFred"

    Zuverlässiger: dass sie sich hinlegt und wartet, bis sie abgeholt wird.


    Das kommt auf den Hund an. Ich würde behaupten, bei meinem ist der Rückruf vorher oder aus dem Hetzen einfacher aufzubauen als Hinlegen. Er jagt eigentlich nur, weil Rennen halt toll ist und das kann er auch, wenn er zurückgerufen wird.


    Wir arbeiten auch daran, dass er nicht losrennt, aber stehen bist er abholt wird, ist schwierig. Stehen + dann zurückrennen ist viel einfacher.

  • Zitat von "McFred"

    Zuverlässiger: dass sie sich hinlegt und wartet, bis sie abgeholt wird.


    echt?


    erklär das meinem Blondi mal, sich irgendwo hinzulegen
    freiwillig ... vergiss es ;)

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!