ANZEIGE

Beiträge von Camillo09

    Wir haben einen Avensis Kombi und für Hund und Kleinkind ist ein Kombi einfach zu klein, weil sie zu niedrig sind. Wir haben nur einen Hund, der in eine recht kleine Box im Kofferraum muss. Daneben kommt dann das Gestell vom Kinderwagen. Auf die Rücknahme neben das Kind kommt die Wanne, sonst müssten wir immer die Reifen demontieren. Wenn der gesamte Kofferraum anders belegt ist, passt auch alles von Kinderwagen auf und vor die Rücksitzbank, man muss dann halt die Reifen abmachen.


    Wir haben aber meist gar keinen Kinderwagen dabei, wir tragen und das Tuch passt überall hin.


    Es ist wirklich schwierig, ein Auto zu finden, das langfristig mit Hund und Kindern groß genug ist. Wenn Multivans nicht so teuer wären...

    Blumen online: ich habe mal Erdbeerpflanzen bei Baldur bestellt. Im ersten Jahr (als ich sie bestellt habe) war gar nichts damit anzufangen, im zweiten Jahr haben sie dann erst spät das gemacht, was sie sollten (Klettererdbeere, Ranken bilden). Deshalb hatte ich dann reklamiert und mir wurden noch mal 3 Pflanzen geschickt, die aber so schwächlich waren, dass sie jetzt den Winter nicht überlebt haben. Naja, die drei ersten gibt es noch und treiben auch wieder. Ich glaube aber, ich würde nicht mehr online bestellen, nur noch Zwiebeln und Samen. Den Rest kaufe ich hier vor Ort im Pflanzencenter, wo ich sie mir anschauen kann.

    Ich hab den Salat auch in Kästen (80x20x20, drei Pflanzen). Das geht gut. Ich weiß nicht, wie groß er werden könnte, weil er eh vorher gegessen wird. Aber für essbare Köpfe reicht es auf jeden Fall.

    Dein Hund hat anscheinend einen Schaden verursacht und dafür musst du haften. Ich würde das ganze der Haftpflicht melden und meine Version des Unfallhergangs (oder warst du gar nicht dabei??) schildern und ihr dann überlassen, was sie bezahlen und was sie für überzogen halten.


    Ansonsten: unser Hund geht zur Zeit auch fast nur mit Leine und immer nur unter Aufsicht in den Garten. Wer da blöd rumkläfft und Zaungäste grundlos verbellt, hat Pech und muss erst mal lernen, wie man sich dort zu verhalten hat.

    Mir ist es auch völlig egal, wie ein anderer HH seinen Hund davon abhält, zu meinem zu gehen. Ob der andere Hund angeleint wird, Fuß läuft, absitzen lässt oder von sich aus einen großen Bogen übers Feld macht, bleibt dem anderen HH überlassen. Das einzige, was mich in der Situation interessiert, dass keiner zu meinem hindackelt. Und zwar unabhängig davon, wie sich meiner verhält! Erfahrungsgemäß ist das mit Anleinen am einfachsten zu erreichen, aber wer andere Wege hat, hab ich damit auch kein Problem. Nur mit "jaaaa, wenn ihrer unsicher, dann rennt meiner natürlich hin".

    Bei mir ist anscheinend auch eine Gurken-Jungpflanze erforen. :( Ich habe ja nicht damit gerechnet, dass es noch mal kalt wird, weil hier eigentlich alles 2-3 Wochen früher ist, weil wir klimatisch so günstig liegen. Ich habe sie auf dem Balkon, also nicht Freiland und die Tomate und die Gurke, die näher am Haus sind, sehen auch noch gut aus. Die weiteren 30 cm waren anscheinend zu viel. :verzweifelt: Das war ne teure, veredelte, so ein Mist. Naja, dafür muss demnächst einer meiner Salatköpfe dran glauben, die sind schon seit März draußen auf dem Balkon und erntereif.

    Danke für eure Antworten. Zeit haben wir genug. Der Rest hat Priorität und vor dem Herbst wird dann nicht mehr viel passieren.


    Dass in ein Hochbeet auch noch was anderes muss, wissen wir.


    Dann lass ich es einfach abgedeckt liegen, Hitze ist kein Problem, der Frost schon eher. Wir hatten vielleicht 2 Nächte Frost und das war schon viel. Die Nachbarin überwintert hier normalerweise auch Geranien draußen im Hof.

    Hat jemand einen guten Tipp, wie man dauerhaft Blattläuse an Rosen wegbekommt?

    Ich habe mal eine Frage an euch, ihr wisst das bestimmt:


    Wir legen gerade im Garten eine neue Terrasse an und ein Gartenhaus mit Meerschweinchengehege. Dazu haben wir diverse m² Rasenfläche abgegraben. Außerdem soll noch ein Hochbeet entstehen und dafür würden wir gerne die Erde nehmen, die wir weggegraben haben. Wie bekomme ich da den Rasen tot und v.a. das ganze Unkraut, was da sonst noch so gewachsen ist? Ich will ja kein Rasen-Hochbeet :dagegen: und schon 3x kein Unkraut. Mein Mann meinte ja, dieses Jahr nichts anpflanzen (werde ich eh nicht mehr dazu kommen) und Unkrautvernichter drauf. Davon halte ich aber nicht so viel, was gibt es denn an biologischeren Möglichkeiten?

ANZEIGE