Norwegen 2015 - ... vom Südwesten bis zum Nordkapp

  • ANZEIGE

    So - die Planung hat schon wieder begonnen. :D


    Im Frühsommer 2015 geht es mit Menschen, Wohnmobil und Hund für 26 Tage nach Norwegen.
    (Gedanklich bin ich zwar noch/wieder in Schottland, aber etwas Abwechslung muss ja sein... =) )
    Wohnmobil und Fähre sind gebucht, es geht von Kiel nach Göteburg - Rosa darf mit in die Kabine.


    Unsere Planung sieht auf jeden Fall die Mittsommernacht am Nordkapp vor.
    Ich weiss, dass unsere (geplante, aber selbstverständlich auch flexible...) Route ganz schön happig ist, aber ich möchte auf jeden Fall den Polarkreis übertreten und die hellen Nächte erleben.
    Nun soll der Urlaub ja aber auch nicht in Stress ausarten...
    Ganz zu vermeiden ist das bei der Strecke wohl nicht, aber das kennen wir ja von unserer ersten Schottland-Tour.
    Da haben wir, ohne es wirklich zu merken, mal eben 6000 km in zwei Wochen bewältigt - und es war umwerfend.


    Ich bin schon ein paar Mal in Norwegen gewesen - doch als Teenie mit den Eltern fand ich's nicht so prickelnd...
    Jetzt habe ich schon diverse Reiseberichte gelesen, aber mir fehlen dann doch noch Informationen, welche Wanderungen (Dauer ca. 2 - 6 Stunden, aber keine schwierigen Klettertouren) insbesondere mit Hund möglich und am schönsten sind.
    Die Lofoten waren ursprünglich mit eingeplant, aber ich glaube, das schaffen wir wohl nicht.
    Wir wollen ja auch eine Fjordtour machen und die schönsten derselben bewandern.
    Das sind - nach meinen bisherigen Recherchen - der Hardangerfjord, der Sorfjord, der Sognefjord, der Naeröyfjord und der Geirangerfjord.


    Auch hier wieder, unser wichtigstes Motto - der Weg ist das Ziel.
    Wer also Infos und Erfahrungen hat, immer her damit - ich bin dankbar für jeden Tipp!


    In diesem Sinne und vorfreudig,


    Rosa & Co

    Man besitzt nie etwas wirklich. Nur eine Zeitlang bewahrt man es auf. Ist man nicht fähig, es wegzugeben, wird man selbst festgehalten.
    (Anthony de Mello)

  • ANZEIGE
  • Zitat von "woodyfan"

    Beachtet die Einreisebestimmungen für Hunde, Tollwut-Titer etc.


    Tollwut-Titer gibt es nicht mehr, soweit ich es verstanden habe


    http://www.mit-hund-und-kegel.de/html/norwegen-e.html


    Zitat von "woodyfan"

    Außerdem heißt es Nordkap....


    Darüber streiten sich offensichtlich die Geister, finde ich jetzt aber auch nicht relevant. :smile:


    Bzgl. des Titers - bin ich da falsch informiert :???: ?

    Man besitzt nie etwas wirklich. Nur eine Zeitlang bewahrt man es auf. Ist man nicht fähig, es wegzugeben, wird man selbst festgehalten.
    (Anthony de Mello)

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Titer-Messen brauch man nicht mehr, die glauben jetzt den Arznei-Herstellern :)


    ID-Mikrochip, Tollwutimpfung und noch ein Mittel (Bandwurm?) sind Pflicht. Bitte auf die Fristen achten und daran denken, dass Du über Schweden (legal :) ) einreist!


    Schwimmweste für die Fjorde könnte manchmal hilfreich sein -- an einigen Stellen geht es sehr steil ins Wasser und der nächste Ausstieg ist weit weg.


    Ansosten: Polarkreis bis Nordkapp dürfte sich ziemlich ziehen. Narvik -Nordkapp sind ca. 800 km - also ungefähr Manchester - Gills, Nordschottland. Zur Abwechslung würde ich Dir den Trip durch Lappland / Kiruna vorschlagen. Als Highland-Erfahrener sollten Euch Mücken etc. ja bekannt sein. :)


    Denke beim Klima daran, dass Du in Norwegen auf ungefähr der nördlichen Höhe anfängst, wo Du in Schottland aufgehört hast!

  • Nochwas wg. Lappland: Passt auf die Rentiere auf. Die werden da oben ähnlich gehalten wie Schafe in Schottland. Da könnte ein Jagd- oder Hütehund auf dumme Gedanken kommen. In manchen Nationalparks ist Dauerleinenpflicht, in einigen wenigen sogar ein generelles Hundeverbot!


    Zum Wandern: Wanderwege in Skandinavien sind eher für Mehr-Tages-Touren bekannt. Dürfte also in vielen Fällen auf Hin-und-Zurück statt Rundkurs hinauslaufen.

  • Zitat von "Jessica83"

    Ich finde die Planung hört sich wunderbar an, werde ich direkt neidisch (für uns gehts wohl "nur" an die Nordsee ... und wir dürfen mit einem schönen Fotothread rechnen?


    Aber klar doch - und die Nordsee ist doch auch schön. :smile:
    Ich war die letzten 25 Jahre "nur" an Ost- und Nordsee - aber seit zwei Jahren zieht es mich magisch in die Berge und in den Norden.


    Zitat von "woodyfan"


    OK... wieder etwas gelernt!


    Du hast mich kurzzeitig aber auch verunsichert... :???:


    Zitat von "anymouse"


    Schwimmweste für die Fjorde könnte manchmal hilfreich sein -- an einigen Stellen geht es sehr steil ins Wasser und der nächste Ausstieg ist weit weg.


    Daran hätte ich jetzt nicht gedacht - Danke :smile:


    Zitat von "anymouse"

    Ansosten: Polarkreis bis Nordkapp dürfte sich ziemlich ziehen. Narvik -Nordkapp sind ca. 800 km - also ungefähr Manchester - Gills, Nordschottland. Zur Abwechslung würde ich Dir den Trip durch Lappland / Kiruna vorschlagen. Als Highland-Erfahrener sollten Euch Mücken etc. ja bekannt sein. :)


    Ja - das habe ich auch schon recherchiert.
    GsD habe ich einen erfahrenen und geduldigen Langstreckenfahrer dabei.
    Die Mücken können mich tatsächlich nicht mehr abschrecken. :D


    Zitat von "anymouse"

    Denke beim Klima daran, dass Du in Norwegen auf ungefähr der nördlichen Höhe anfängst, wo Du in Schottland aufgehört hast!


    Wohl wahr.
    Die Wetterwechsel in Schottland (September/Oktober) sind ja auch nicht ohne...

    Man besitzt nie etwas wirklich. Nur eine Zeitlang bewahrt man es auf. Ist man nicht fähig, es wegzugeben, wird man selbst festgehalten.
    (Anthony de Mello)

  • Lappland... bin ich grad am googlen.
    Und muss zugeben, dass ich bislang gedacht habe, dass es sich dabei um ein eigenständiges Land handelt... =)
    Man lernt nie aus.

    Man besitzt nie etwas wirklich. Nur eine Zeitlang bewahrt man es auf. Ist man nicht fähig, es wegzugeben, wird man selbst festgehalten.
    (Anthony de Mello)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!