Welpe sabbert bei Autofahrt

  • ANZEIGE

    Moin
    unser junger Schäferhund- 13 Wochen- sabbert beim Autofahren die reinsten Sturzbäche. :hilfe:
    Binnen weniger Minuten ist der ganze Kofferraum nass, der Speichel läuft ihm in Rinnsalen aus dem Mund.
    Hat jemand ähnliches erlebt, was könnte man dagegen tun um seine "Aufregung" ein wenig zu reduzieren ?
    Globuli ? Wenn ja, welche ?
    Bin dankbar für jeden Tipp !


    Grüße
    happy

    Grüße aus dem Hannöverschen


    happy




    ch habe mir meine Meinung gebildet, bitte irritiert mich nicht mit Tatsachen

  • ANZEIGE
  • Hallo
    danke für den Ratschlag, werde morgen diese Präperate morgen in der Apotheke besorgen.
    Hoffentlich helfen diese... :verzweifelt:

    Grüße aus dem Hannöverschen


    happy




    ch habe mir meine Meinung gebildet, bitte irritiert mich nicht mit Tatsachen

  • ANZEIGE
  • ich habe es bei zwei welpen durch . nicht nur sabbern sondern kotz.... es hat nichts geholfen . mal ging es nach drei minuten los , dann erst kurz vorm heimkommen.
    es war schlagartig nach dem zahnwechsel weg. also - hoffnung nicht aufgeben.

    viele grüße louisa

  • Hallo louisa
    jep, gekot.. hat er auch schon einige Male.
    Allerdings hatten wir ihm dummerweise kurz vor der Autofahrt sein Futter gegeben :headbash:


    naja, wir probieren es mit oben genanntem trotzdem, schaden tut es nix, ist ja alles rein pflanzlich...

    Grüße aus dem Hannöverschen


    happy




    ch habe mir meine Meinung gebildet, bitte irritiert mich nicht mit Tatsachen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Meine Rhian hat als Welpe auch Sturzbäche gesabbert hinten im Auto. Ich habe dann auf Rat des Züchters ein Buch genommen, und mich nach dem Gassi auf die Rückbank gesetzt und gelesen bis sie sich beruhigt hatte. Dann auf den Fahrersitz gewechselt und weitergelesen. Mal kurz Motor an und wieder aus. So ging es weiter, ohne den Hund zu beachten. Irgendwann bin ich dann einfach heimgefahren - waren nur 3 Minuten. Die Sache war damit bei ihr ausgestanden, bei manchen Hunden dürfte es ein, zwei Sessionen mehr brauchen.


    Übrigens, "rein pflanzlich" kann sehr wohl schaden, weiss nicht woher die Idee kommt, das sei grundsätzlich harmlos. Kommt immer drauf an, welche Pflanze und wieviel davon. Aber da diese Globuli keine eigene Wirkung haben, kannst du sie ruhig geben. Alles, was DIR hilft, ruhig und entspannt zu werden, hilft indirekt auch dem Hund.

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • Ich klink mich hier mal ein und hoffe, dass noch ein paar Tipps kommen.
    Meine Hündin speichelt beim Autofahren ebenfalls extrem und erbricht auch häufig (bei "längeren" Strecken, wobei das alles ab 3min sein kann) :sad2:
    Wir haben versucht, Autofahren langsam aufzubauen. Sie springt auch gerne rein, freut sich, dass sie mit darf, aber nach ein paar Metern geht das Gesabber los.
    Rescue Drops, Nux Vomica und Cocculus haben wir ebenso durch wie Vor-dem-Fahren-nix-fressen, Vor-dem-Fahren-was-fressen, Beim-Fahren-Leckerli-fressen, Box (abgehängt und offen), Sitzen auf der Rückbank, alleine mitfahren, mit unserem Rüden zusammen mitfahren, Hund nicht beachten, Hund dauernd beachten, Supertolle SuperAction nach der Fahrt, ruhiges War-da-was? nach der Fahrt, keine Kurven fahren, nie schneller 10km/h fahren (man kennt mich auf der Landstraße :D ),...
    Zahnwechsel ist schon lange durch :smile: (2,5 Jahre).
    Ich hatte auch schon ein paarmal den Fall, dass der Bär, der eigentlich gut Auto fährt, sich solidaritätshalber auch übergibt, wenn er eh schon bis zum Bauch in ihrer K*tze liegt :muede:
    Ich hab grundsätzlich das Gefühl, sie kommt schon gerne mit ins Auto, aber ihr wird halt dann einfach höllisch übel.
    Ich bin also sehr gespannt, ob hier noch ein paar Ideen auftauchen, die wir noch nicht probiert haben :D


    Edit: Ich hatte das Auto auch schon im Garten stehen und nachmittags quasi drin gewohnt.
    Fand die Maus etwas strange, aber egal. Frauchen wird sich schon was dabei gedacht haben.
    Sie hat definitiv keine Angst vor dem Auto oder dem Motor.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!