Avatar

Gastritis wird nicht besser

  • ANZEIGE

    Hallo,


    meine Hündin macht mir gerade extreme Sorgen.
    Seit ca. 2 Wochen hat sie Probleme mit dem Magen: nächtliche Unruhe mit Schmatzen, morgens Gras fressen, teilweise Nüchternerbrechen.
    Ich habe zunähst versucht, mit Hilfe von Schonkost und Heilerde eine Besserung zu erzielen, aber das klappte leider nicht.


    Ich muss dazu sagen, dass Lucy schon immer sehr futtersensibel war und eine zeitlang mit wiederkehrenden Durchfällen zu tun hatte. Seit wir barfen und sie (auf Rat des Tierarztes) täglich Enteropro (pflanzlich) bekommt, ist sie beschwerdefrei; seit knapp 1 Jahr.


    Donnerstag waren wir dann beim TA und leider war unser Haustierarzt nicht da, sondern eine Vertretung.
    Diese hat sich dann Lucys Akte angeschaut und vermutete sofort, dass ihre jetzigen Probleme vermutlich auf eine Unverträglichkeit zurückzuführen seien, da ihre Verdauung eh so sensibel sei. Gut, durchaus möglich. Wobei sie zu dem Zeitpunkt schon eine Woche Schonkost aus Kartoffelbrei und gekochtem Hähnchen bekam und sie das bisher immer vertragen hatte. Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass sie plötzlich so extrem darauf reagiert, zumal sie beim Barfen auch Hähnchen bekommt.
    Sie riet mir, erstmal jetzt die Symptome zu behandeln und später dann eine Ausschlussdiät durchzuführen. Am liebsten hätte sie mir auch dieses Hill's ZD (glaube das heißt so) aufgeschwatzt, aber davon wollte ich nichts wissen, weil ich von diesen ganzen Tierarztfuttersorten nicht viel halte.


    Wir haben dann 3 verschiedene Medis mitbekommen: Omeprazol (2x täglich 1,5 Tabletten), Maaloxan (2x täglich 1 Tablette) und Metamizol gegen Schmerzen (3x täglich 1,5 Tabletten). Ich fand das zu dem Zeitpunkt schon ziemlich heftig, aber ich nahm das Zeug mit und gab es ihr.


    Bis gestern ging es ihr auch etwas besser, wenn auch nicht zu meiner Zufriedenheit.
    Heute nacht hat sie dann aber permanent geschmatzt, weißlich-gelbe Flüssigkeit (ohne Schaum oder Futterreste) erbrochen und hatte wässrigen Durchfall.
    Ich frage mich jetzt natürlich, ob das an den Tabletten (Schmerzmittel) liegen könnte, oder ob sie wirklich die Schonkost nicht verträgt.


    Ich hab ihr heute noch nichts zu fressen gegeben, weil sie auch gar nichts haben möchte (sehr seltsam für meinen Labbi).
    Nachher gehen wir natürlich nochmal zum TA, aber vielleicht hat ja hier jemand Tipps, was ich nochmal ansprechen sollte. Ich weiß nun gar nicht, was ich ihr zu fressen geben soll, auch wenn mein Gefühl mir sagt, dass es eher an dieser ganzen Batterie von Tabletten liegt.


    Über Meinungen würde ich mich freuen.

    Viele Grüße von Natalie mit Zorro (Labrador Retriever, *26.04.2020, LCD)


    Die Legende des Zorro


    ...und Lucy für immer im Herzen (Labrador Retriever, 15.02.2012 - 15.11.2019)

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    wir haben derzeit ähnliche Probleme.....
    Meiner Meinung nach würde ich einem Hund, der eh schon Verdauungsprobleme hat auf keinen Fall Schmerztabletten geben, die evtl. noch zusätzlich auf den Magen schlagen.
    Könntest Du die evtl. weglassen?
    Dann würde ich auch nicht Maloxaan und Omep gleichzeitig geben. Also entweder oder.
    Bei uns hat gut funktioniert: entweder Maloxaan oder Omep (auch Ranitidin ist sehr gut, wird hier am besten vertragen) morgens nüchtern, mindestens eine halbe Stunde mit dem Futter warten.
    Dann bekommt meine Hündin (42kg) zu ihren 2 Futterportionen am Tag jeweils 2 EL Haferkleie unters Futter gemischt, dazu täglich 3 EL Hüttenkäse (auch ins Futter). Seitdem hat sie keine Verdauungsprobleme mehr!!!
    Da Dein Hund nachts schmatzt, würde ich ihm dann abends nochmal ein Magenmittel geben.
    Was die Dosierung betrifft: meine Hündin bekommt nur 1x Ranitidin am Tag (vorher 1x Omep, 20mg).
    Finde das bei Dir schon ziemlich viel von der Dosierung her.
    Ich würde auch am besten nochmal mit Deinem normalen Haustierarzt Rücksprache nehmen.
    Gute Besserung!!!!

  • Danke für deine Antwort.


    Ja das selbe dachte ich von der Dosierung auch.
    Als ich Donnerstag da war, hatte mein Hund lediglich nachts Übelkeit und hat in den 2 Wochen 3x erbrochen.
    Und seit ich die Tabletten gebe, hat sie nun auch noch zusätzlich Durchfall, ist schlapp und appetitlos. Das finde ich dann wirklich nicht mehr normal.

    Viele Grüße von Natalie mit Zorro (Labrador Retriever, *26.04.2020, LCD)


    Die Legende des Zorro


    ...und Lucy für immer im Herzen (Labrador Retriever, 15.02.2012 - 15.11.2019)

  • ANZEIGE
  • Meine Hündin hat sowohl auf Omep als auch auf viele Schmerzmittel mit starkem Durchfall reagiert!
    Wieso soll Deine Hündin eigentlich überhaupt Schmerzmittel bekommen? Bei Durchfall und Erbrechen braucht es doch kein Schmerzmittel?????
    Also, wenn Dein Hund keine Schmerzen hat, dann gib ihr auch kein Schmerzmittel - besonders wenn sie eh schon mit der Verdauung Probleme hat.
    Absolut wunderbar und ziemlich rasch hat hier echt Haferkleie und Hüttenkäse geholfen. Falsch machen kannst Du damit gar nichts, also auf jeden Fall einen Versuch wert.

  • Audrey mit Ashley, die nicht mehr an meiner Seite ist, aber für immer in meinem Herzen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Meine Hündin hatte vor ein paar Monaten ähnliche Probleme, allerdings ohne den Durchfall. Die Nachbarskinder hatten ihr die Beeren vom Kirschlorbeer gefüttert. :sad2:
    Sie hat auch dieses Schmatzen und morgendliche Nüchternbrechen gezeigt. Ich würde dir raten, mehrere kleine Mahlzeiten am Tag zu füttern. Das letzte "Häppchen" bevor sie schlafen geht, damit der Magen nicht so lange leerläuft.

  • Hallo,


    ich sehe es wie Fannybanny, was die Medikation angeht. zu dem Protonenpumpenhemmer würde ich auch kein Maaloxan geben, denn das Omep reduziert die Magensäureproduktion sehr stark.
    Warum bekommt Dein Hund ein Schmerzmittel?


    Eventuell würde ich das Omep gegen Pantozol ersetzen, denn das wird besser vertragen (ich vertrage es wesentlich besser)


    Vor dem Schlafengehen solltest Du ein Stück Weißbrot oder ein Brötchen geben, damit der Magen etwas zu tun hat.



    Gegen Durchfall gibt es die berühmte Möhrensuppe


    Gute Besserung

  • Wenn der Verdacht auf eine Futterallergie besteht auf keinen Fall Getreide füttern und keine Milchprodukte. Genau das könnte der Auslöser sein. Auch Huhn und Rindfleisch sind oft Auslöser.
    Eine Ausschlussdiät macht man am besten mit Pferdefleisch und Kartoffeln oder nur einer Gemüsesorte.
    Und mit Geduld denn es kann Wochen dauern bis eine Besserung eintritt.

    Man kann auch ohne Hunde leben - es lohnt sich nur nicht.
    (Heinz Rühmann)
    Wenn es im Himmel keine Hunde gibt gehe ich da nicht hin.
    (Jane Fonda)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!