Avatar

Mein Hund isst alles

  • ANZEIGE

    Labradore sind ja dafür bekannt - aber mein Lucky frisst wirklich ALLES, was nicht bei drei auf den Bäumen ist! An den Esstisch und in die Küche geht er zwar nicht, aber wenn ich was zu Knabbern auf dem Couchtisch liegen gelassen habe, dann ist er da sofort dran... Da muss ich wirklich immer höllisch aufpassen. Manchmal frage ich mich, ob dieser Hund überhaupt kein Sättigungsgefühl hat :???: Er bekommt natürlich regelmäßige Mahlzeiten, die an seine Körpergröße und Aktivität angepasst sind, deswegen denke ich nicht, dass er ständig Hunger haben kann.

  • ANZEIGE
  • Manche Hunde haben offensichtlich wirklich kein Sättigungsgefühl. Der Dackel meiner Eltern hätte auch gefressen bis zum Exitus, so man ihn denn gelassen hätte. :-/

  • Und Labradore futtern ja wirklich für ihr Leben gern und sind auch sehr dafür "bekannt" ;)

    Liebe Grüße von Desiree mit:


    Nelly - Pudel/Maltesermischling - meine kleine Flauschkugel *01.08.2014 &
    Filou - Hauskater - seinem Namen absolut gerecht *05.2011 &
    Speedy - Hauskater- der faulste im Haus *09.2007

  • ANZEIGE
  • Das Fressverhalten ist ja so angezüchtet worden, weil es einen Sinn erfüllt hat innerhalb der usprünglichen Arbeit.
    Somit muss man bei der Rasse einfach damit leben und richtig aufpassen.


    Aufgrund ihrer Biologie tendieren Hunde aufgrund ihres Wolfserbes dazu, erst mal zu schlingen und auch über das Maß hinaus zu fressen (wer weiß, wann es das nächste Mal etwas gibt.


    Beim Labrador ist es halt noch mal speziell, weil züchterich Einfluss genommen wurde, um den Hund seiner Arbeit anzupassen. Das gleiche gilt für Beagle.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!