Avatar

Hund schläft nie im Körbchen

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich habe einen 7 monate alten kleinen langhaarhund... anfangs hatte er ein kuscheliges körbchen, wo ein kissen drinliegt... das hatte er eigentlich von anfangs nur benutzt, um darauf rumzureiten... geschlafen hatte er immer wo er wollte, meist auf den fliesen..


    dann dachte ich, dass es ihm vielleicht zu warm ist und habe so ein dickeres hundekissen aus nylon gekauft, also ein eher "kälteres material".... das benutzte er auch oft nur, um es durch das haus zu zerren...


    er schläft eigentlich nie drauf... auch nicht nachts.... er schläft meist im flur oder badezimmer, weiterhin am liebsten auf fliesen.... im bett darf er nicht schlafen (das will mein mann nicht und das respektiere ich auch, nur morgens hüpft er mal kurz rein, kurz bevor wir aufstehen...


    ist das ok, wenn der hund keinen eigenen schlafplatz hat? also der hat ja einen, nur will er den wohl nicht benutzen...

  • ANZEIGE
  • Zitat von "chiot"


    ist das ok, wenn der hund keinen eigenen schlafplatz hat? also der hat ja einen, nur will er den wohl nicht benutzen...


    Finde es nicht schlimm, mein Hund hat sich auch seine Schlafplätze selbst ausgesucht. Das war dann mal auf der DEcke, mal daneben, mal unter dem Regal, dass jetzt sein Lieblingsplatz ist.

  • Hallo,


    Newton schläft auch selten auf seinem Hundebett. Er hat es eben gerne kühl und liegt auf der Fliese oder dem Laminat. Mir persönlich, ist das relativ Wurst, wo er schläft. Und Newton scheint damit auch keine Probleme zu haben. Seine Standard-Liegeplätze hat er trotzdem.


    Lg,
    Rafaela

  • ANZEIGE
  • Ich finde einen definierten Liegeplatz praktisch, um den Hund dahin schicken zu können (zB wenn es klingelt oder er bettelt). Das muss kein Körbchen sein.


    Ich finde bei Körbchen praktisch, dass der dreckige Hund dann dort den Dreck hinterlässt - und nicht offen in der Wohnung, zumal wenn er dann auch noch rumwandert.


    Und ich würde im Auge behalten, ob der Hund etwas Wärmeres aufsucht, wenn es zu kalt ist (oder man ihn ggf. dazu "verdonnern" muss).

  • Zitat von "BigJoy"

    .


    Und ich würde im Auge behalten, ob der Hund etwas Wärmeres aufsucht, wenn es zu kalt ist (oder man ihn ggf. dazu "verdonnern" muss).


    er schläft zb auch oft auf einem der handtücher (diese, die man auf dem boden liegen hat) im badezimmer...


    wie es wird, wenn wir anfangen zu heizen, weiss ich nicht... wir haben überall fussbodenheizung :???:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Oh, Fußbodenheizung findet er dann vielleicht nicht so super... Könnte sein, dass er auf kalten Boden auswandert. Gibt Hunde, die zB in den kalten Keller wandern - freiwillig.
    Vielleicht merkt er dann aber auch, dass sein Körbchen dann kühler ist, im Vergleich zum Boden :smile:

  • Zitat von "BigJoy"

    Ich finde einen definierten Liegeplatz praktisch, um den Hund dahin schicken zu können (zB wenn es klingelt oder er bettelt). Das muss kein Körbchen sein.


    Wir haben auch einen definierten Platz mit dem Unterschied, dass er sich den ausgesucht hat und nicht wir. Wir haben beobachtet, dass er sich da gerne aufhält und heute können wir ihn mit einem einfachen Kommando dort reinschicken. Ich hab früher versucht Platz training zu machen, dass hat aber nicht so gerne gemacht, da er dort nicht gerne war.

  • Zitat von "BigJoy"

    Oh, Fußbodenheizung findet er dann vielleicht nicht so super... Könnte sein, dass er auf kalten Boden auswandert. Gibt Hunde, die zB in den kalten Keller wandern - freiwillig.
    Vielleicht merkt er dann aber auch, dass sein Körbchen dann kühler ist, im Vergleich zum Boden :smile:


    eine stelle mit kaltem boden gibt es dann während der heizperiode nicht wirklich...:/ und einen Keller haben wir nicht ;) aber es kann schon sein, dass er dann plötzlich sein hundebett besser findet... warten wir es mal ab... lange kann es nicht mehr dauern, bis wir anfangen zu heizen ;)

  • Also meine Kleine hat mehrere Schlafplätze zur Auswahl, die sie alle mal benutzt und auch so angenommen hat, wie ich es ihr hergerichtet habe, bevor sie kam. Ich fände es aber nicht schlimm, wenn der Hund sich seine eigenen Plätze sucht, auch wenn es nun auf den Fliesen ist. Und vielleicht sucht er dann mit der Fu0bodenheizung wirklich wieder sein Plätzchen im Hundebett auf ;)

    Liebe Grüße von Desiree mit:


    Nelly - Pudel/Maltesermischling - meine kleine Flauschkugel *01.08.2014 &
    Filou - Hauskater - seinem Namen absolut gerecht *05.2011 &
    Speedy - Hauskater- der faulste im Haus *09.2007

  • In der freien Natur stehen auch keine Plüschhundekörbe rum, Fußbodenheizung ist auch eher selten...


    Mein Hund hat zwar einen Plüschkorb, ist eher Wohnzimmerdeko als Schlafplatz. Madame schläft entweder auf dem Wohnzimmerteppich vor dem Fernseher oder auf dem Parkettboden.


    Draussen in der Hundehütte ist entweder Heu oder Stroh. Die benutzt sie sehr gerne zum Schlafen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!