Avatar

Hund hat Probleme mit Trockenfutter (Zahnungsphase)

  • ANZEIGE

    Hey,
    unser Hund bald 6 Monate alt, ist beim Zahnen! Er hat die ganze Zeit Bosch Trockenfutter Lamm und Reis sehr gern gefressen. Doch plötzlich hat er es in den Mund genommen und wieder rausgespuckt oder hat sich ein Stück genommen und war dann damit auf dem Teppich beschäftigt! Dann haben wir auch von Bosch wieder Trockenfutter gekauft bloß diesmal kleinere Stückchen. Die rührt er aber auch nur langsam an und tutu sich schwer beim kauen! Jetzt haben wir für ihn Nassfutter gekauft und er isst es sehr gern! Bloß wollen wir ihm eigentlich nicht nur Nassfutter geben, weil die Kosten einfach zu hoch sind! Schmeckt ihm das Trockenfutter jetzt nicht mehr oder hat er einfach nur probleme beim Kauen? Wenn wir ihm jetzt Nassfutter geben, gewöhnt er sich dann daran und will nur noch Nassfutter? Was sollen wir machen?


    Danke im Voraus :gut:

  • ANZEIGE
  • meine sind alle gut mit bosch , in dem alter allerdings Junior und vorher puppy gut großgeworden.
    ich kenne das ablehnen von Trockenfutter beim Zahnwechsel nicht - normal kauen die doch auf allem rum.
    ich würde einfach durchhalten. mit futterbrocken spielen tut mein kleiner auch - ich habe nichts dagegen.
    oft sind es wirklich nur so Phasen.

    viele grüße louisa

  • Beim Zahnen kenne ich es auch, daß das Trockenfutter schon mal nicht so gerne genommen wird.
    Da hilft es, wenn in dieser Zeit das Futter mit Wasser etwas eingeweicht wurde.
    Dann war es nicht mehr ganz so "schlimm" für die Hunde.




    Schöne Grüße noch
    SheltiePower

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Wenn wir ihm jetzt Nassfutter geben, gewöhnt er sich dann daran und will nur noch Nassfutter? Was sollen wir machen?


    Gutes Naßfutter zusätzlich füttern, und das Trockenfutter einweichen, vorübergehend.
    Von reiner Trockenfutter-Fütterung würde ich absehen.


    http://www.dogforum.de/linksam…fertigfutter-t154835.html
    http://www.dogforum.de/topic158857.html

    LG Anette

    (Mohikaner und Inventar)

    Für immer in meinem Herzen

    Diego *2004 - † 21.Juni 2018

  • O gut, ja das Trockenfutter weiche ich gerade ein und werde einen neuen Versuch starten! In der Packung war noch ein Snack drin (fehler?!), den habe ich ihm gegeben aber er bekommt ihn einfach nicht zerkaut! Er nimmt ihn in den Mund und spuckt es immer wieder aus! :lachtot:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Kiwi hatte ne zeitlang als viel gewackelt hat das selbe Problem, wir hatten jedoch Josera Minis Best. Da Kiwi gebarft wird Abends bekommt sie morgens Blut über ihr Futter, das hab ich dann ein bisschen länger einweichen lassen und siehe da, es wurde wieder genommen. :)
    Probier einfach mal das Futter ein wenig einzuweichen. :)

    Rachel-Kiwi von Amur *01.05.2014 - †23.06.2016

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!