Der Chesapeake Bay Retriever-Info Thread

  • ANZEIGE

    So, ich dachte mir, ich mach einfach mal einen allgemeinen Chessie-Thread auf. Evtl. kann man den ja auch in einen Varietäten-Thread verwandeln, falls es deoch keinen interessiert.
    Aber irgendwie kommen eben doch ab und an mal Fragen zu ihnen auf und im Grunde schadet ein wenig mehr Bekanntheit nicht, in einem Hype wird das eh nicht enden, dafür sind sie zu speziell.
    Sind tolle Hunde, aber eben nicht für jedermann (das sagt vermutlich jeder über seine Rasse).

  • ANZEIGE
  • Das finde ich eine super Idee.
    Mir gefällt von allen Retriever der Chessie am besten. Wenn mein Mann einen großen Hund wollte, wäre es garantiert ein Chessie. Ich kenne einige, aber ein Monster war noch keines drunter.

    In Dog we trust

  • Mein Chef hat Chessies, alle aus dem TS und mittlerweile schon den sechsten oder siebten. Davon kenne ich eine Hündin ein bisschen besser (war auch mal zur Urlaubsbetreuung bei uns), die ist ein super Hund.
    Sie ist weder langweilig noch anbiedernd, aber auch nicht überdreht oder schwierig. Sie ist sehr nervenstark, lässt sich aber auch nicht anscheissen oder alles gefallen.
    Sie ist absolut nicht auf Krawall aus und gibt liebend gern die Führung und Problemlösung an ihren Menschen ab, aber wenn der es nicht erkennt oder pennt, dann macht sie's halt selber.
    Grade mit meiner Nova, die Schwächen bei anderen Hunden gerne mal ausnutzt, geht das super. Die andere Hündin zeigt Nova ganz klar, wo die Grenze ist, kann sich da auch durchsetzen, übermässig aggressiv ist sie aber keineswegs.
    Sie lebt mit einem kleinen Kind zusammen und ist auch da sehr geduldig, aber auch nicht unbedingt der Hund, mit dem man "alles machen" kann.
    Einfach ein toller Hund!

  • ANZEIGE
  • Ich kenne 2 Chessies, für mich sinds ganz normale Hunde.
    Haben möchte ich aber keinen, einfach nicht mein Beuteschema was sie jetzt nicht schlechter macht,macht halt einfach nicht klick ;) Optisch hät ich gern nem Curly,aber nur optisch, da sagt mir aber auch das Wesen nicht zu.

  • Was soll so Monster an ihnen sein?
    Ich kenn keinen persönlich..


    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

    Ally & Raven

    when the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives - George R.R. Martin


    im Bonnie . Nico . Luna

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich kenne bisher zwei ;) deren Frauchen war auch sehr besorgt das ihre Rüden (die sie einzeln nichtmal körperlich halten konnte) meinen Hunden gleich das Fell abziehen. Auf mich wirkten sie sehr entspannt.
    Großer, klobiger Labrador vom Äußeren. Vom Arbeiten her (RHS) wirkten sie eher Stumpf und desinteressiert.
    Wobei das natürlich an der Erziehung liegen kann.


    Ich hab eher das Gefühl das die Leute den Chessie gerne als supertriebigen Hund sehen.

  • Wenn ich mich so an die Retriever-Forum-Treffen zurückerinnere, kann ich die Chessies nur als unauffällig bezeichnen. Normale, kernige, bewegungs- und arbeitsfreudige Hunde eben. Als Monster würd ich die nu net abstempeln :D


    "Wir sind ebenso verantwortlich für das Übel, das wir zulassen, wie für das Übel, das wir begehen." – Elton Trueblood


    Viele Grüße
    Claudi mit Vanillekipferl Bokey, Magyar Keverék, *01.01.2005

  • Hey, das ist ja schön auch von anderen Leuten zu lesen, dass sie die Rasse kennen.
    In Kanada scheinen die ja noch bekannter zu sein als hier bei uns oder? So wie du die Hündin beschreibst kenne ich Chessies übrigens auch.
    Triebig sind Chessies schon, aber machen wir uns nix vor, die aktivsten Chessies sehen doof aus gegen einen Mali. Groberer Labrador kommt manchmal hin, ich kenne allerdings eher die, die eine viel deutlichere Figur haben als ein Labbi, dh. sie sind nicht so tönnenörmig, aber da kommt es sehr auf die Linie an und auch ob Hündin oder Rüde.


    Estandia: Die Hunde auf dem Bild "kenne" ich, bzw. weiß ich, aus welchem Kennel die sind.


    Und das Monster mache ich nicht aus ihnen, das war aber das, was ich auf der Suche nach Erfahrungsberichten zur Rasse im Netz gefunden habe. Gerne selber von Haltern, aber eben auch von anderen Retrieverleuten.

  • Wo genau liest man das denn? Ich frage, weil ich ja nun selber viel in der Retrieverszene unterwegs bin, aber das mit dem Monster habe ich noch nicht gehört oder gelesen.


    Viele Grüsse
    Schnuffeltuchler


    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk

  • Zitat von "Schnuffeltuchler"

    Wo genau liest man das denn? Ich frage, weil ich ja nun selber viel in der Retrieverszene unterwegs bin, aber das mit dem Monster habe ich noch nicht gehört oder gelesen.


    Viele Grüsse
    Schnuffeltuchler


    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk


    Das war glaube ich mal in einem Jagdforum zu lesen, auch wird da dauernd gesagt, Weimaraner + Chessie wäre so eine Liga etc. Monster sind das aber meistens nur für andere Retrieverhalter, aber da ist ja auch manchmal jedes Knurren ein Zeichen für Aggression und verpönt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!