ANZEIGE
Avatar

Schleppleine = nicht angeleint?

  • ANZEIGE

    Hier bei uns im Ort gibt es kaum leinenbefreite Flächen
    Klar, es gibt Ecken, an die kommt keiner, da kann man den Hund mal laufen lassen ;-)


    Aber Mia ist ja nun erst gute 13 Wochen alt und dementsprechend nicht sicher abrufbar. Sie kommt zwar, wenn ich rufe, aber mit Sicherheit noch nicht, wenn sie was Tolles findet
    Darum nehme ich sie an die 10m Schleppleine, wenn wir im Wald sind und achte darauf, sie ranzurufen und kurz zu nehmen, wenn uns jemand entgegen kommt


    So auch heute, wir waren ein neues Waldstück mit Fluss testen
    Mia tobte begeistert durchs Wasser, angeleint an 10m, bewegte sich aber im Radius von max 5m von mir
    Als wir zurück zum Weg gingen, kamen uns Fußgänger entgegen, die mir erbost erklärten, dass eine so lange Leine genauso ein Verstoß gegen die Gesetze wäre, wie gar keine Leine.


    Mia kam überhaupt nicht ran an die Leute, wir kamen uns zwar auf dem Weg entgegen, aber ich hatte sie schon vorher kurz genommen auf ca 1m, da war also mehr als reichlich Abstand (ich mag's ja selbst nicht, wenn mich fremde Hunde anspringen und wir arbeiten daran, dass sie nicht alle Leute wie ein Flummi begrüßt)


    Ich bin immer davon ausgegangen, Leine ist Leine und wenn man die Länge an die Situation anpasst ist das ok
    Sie kann ja nicht weg und jagen etc


    Bin ich da so falsch davor?
    Dann würde ich mir einen anderen Ortsteil suchen, in dem noch weniger los ist
    Aber irgendwo muss sie doch mal toben dürfen und wenn's nur 10m sind. Eigentlich wollte ich heute noch eine längere mit 15m kaufen, hab's dann aber doch erstmal nicht und frag mal hier , ob sich evtl jemand auskennt

    Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix

  • ANZEIGE
  • Das kommt darauf an wie es bei euch in der Hundeverordnung geregelt ist. In unserer Hundeverordnung steht z.B. irgendwo, dass die Leine nicht länger als 2 Meter sein darf. In dem Flyer den ich bei der Anmeldung bekommen habe stand auch noch was von: Leinen mit "automatischer Aufrollvorrichtung" max. 10 Meter. Diese Regelung gilt für das Stadtgebiet und in bebauten und/oder umfriedeten Gebieten es sei denn es ist anderweitig ausgeschildert. Im Wald gibt es bei uns keine Anleinpflicht, der Hund muss ich jedoch im "Einwirkungskreis des Halters" bewegen und darf nicht abseits der Wege stöbern oder gar Wild hetzen.


    EDIT: Wie das im Wald genau ist, müsste extra geregelt sein (komme grad nicht drauf...Forst-irgendwas? :???:) wenn der Wald nicht zur Stadt sondern zum Bundesland gehört.

    Sonja mit ihrem ungarischen Panzerdackel Tomi


    - Die wahre Größe eines Hundes wird nicht in cm gemessen! -

  • Hi,
    ich würde mir da an deiner Stelle keine Sorgen machen, die Leinenlänge ist in deiner Stadt nicht definiert und fertig. Auch das Bundesland sieht da keine genaue Regelung für Wälder vor, der Hund muss einfach nur angeleint geführt werden, länge ist nicht definiert.


    Und eine Flexi ist voll ausgefahren auch nicht wirklich kurz, je nachdem welches Modell man hat.


    In Berlin ist die Leinenlänge klar geregelt: http://www.berlin.de/tourismus…1039-hunde-in-berlin.html


    Theoretisch wäre es in Berlin also verboten mit einer 2,5m ausgefahrenen Flexi durch einen Park oder Wald zu latschen, der nicht als Auslaufgebiet gekennzeichnet ist.


    Solche Längenvorgaben gibt es bei deiner Stadt nicht, also mach dir keinen Kopf.


    Grüße SanSu

  • ANZEIGE
  • Ich hab jetzt grad nochmal nachgelesen, eine vorgeschriebene Leinenlänge habe ich für unsere Stadt nicht finden können
    Aber den expliziten Hinweis, das in dem Gebiet Leinenpflicht ist, was ich ja schon wusste


    Wahrscheinlich muss ich noch lernen mir ein dickeres Fell zuzulegen ;-)
    Noch ist das alle neu für mich und mir gehen wahrscheinlich eine Menge wirre Gedanken durch den Kopf , nicht nur zu dem Thema ;-)


    Danke für den Tip, dass es manchmal festgelegt ist mit der Leinenlänge, so kann ich nun nächstes Mal gleich was dazu sagen!

    Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix

  • Zitat von "KrissiMia"

    Als wir zurück zum Weg gingen, kamen uns Fußgänger entgegen, die mir erbost erklärten, dass eine so lange Leine genauso ein Verstoß gegen die Gesetze wäre, wie gar keine Leine.


    Ehrlich... Dickes Fell zulegen und die Leute einfach fragen, wo das bitte steht. Das wissen sie nicht? Na dann... |)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE