ANZEIGE
Avatar

Hundedoku kritisch betrachtet

  • ANZEIGE

    Einfach bei youtube mal eingeben: Die Hundeschule Erfolgreiche Tipps für Hund und Herrchen DOKU
    bzw. hir der Link: http://www.youtube.com/watch?v=xhSKH9ErjpA


    Mich würde interessieren was ihr so von dieser Hundedoku haltet. Anfangs habe ich ein paar mal echt schlucken müssen und mir gedacht, dass da schon grob mit den Hunden umgegangen wird. Später wurde das immer mehr und ich bin echt etwas schockiert.
    Ein paar komische Situationen:


    1. Der kleine Schäferhundwelpe Kora: erstes hat sie Angst vor dieser Brücke und der Besitzer zieht sie einfach hinter sich her. In der Scheune nimmt die Trainiern sie ja an der Leine und ist ziemlich grob. Bei dem Durchgang durch die Strohballen tritt sie doch zweimal nach ihr, oder?


    2. Haha, da musste ich lache. Die Welpen sind ja Mischlinge aus Husky und Australian Sheperd. Die zukünftigen Besitzer von einem Welpen werden gefragt was sie suchen: „Einen Familientauglichen der nicht so super viel Arbeit macht.“ Ja, da sind sie bei der Mischung sicher richtig.


    3. Der junge Beagle: scheint kein großes Interesse an der Decke zu haben und wir mehrmals ruppig am Halsband gezogen. Das ist sicherlich förderlich für die Motivation


    Gegen Ende sieht man, dass permanent an der Leine geruckelt wird, sobald sich der Hund nur ein bißchen entfernt. Entschuldigung, aber das sind alles Welpen bzw. sehr junge Hunde. Was erwarten die Besitzer? Außerdem kommt da nie irgendeine Art von positiver Verstärkung.


    Was meint ihr?

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Ich hatte mir die Doku letzte Woche (vielleicht auch schon vor 2 :???: ) angeschaut.. Ich stand mehrmals davor den Tab zuschließen... Mir hat sie nicht gefallen - Eine Hundeschule die so arbeitet würde ich nicht besuchen.



    Hatten die Besitzer von Kora sich nicht auch Beschwert, das der Welpe sie Beißt?
    Was mich etwas erschreckt hatte war die Bemerkung von wegen, zuschlagen (wenn sich das beißen nicht ändert)... :verzweifelt:
    In der Scheune hat die Trainerin sie glaub ich nur so beiseite geschoben mit dem Bein/der Wade..
    Die Aussage das sie "Null Aufmerksamkeit" an die Trainerin wendet; Ich frag mich gerade, wieso sollte der Welpe denn auf eine, für sie, Fremde Person achten? Die sind denk ich mal, das erste mal da in der Scheune, da ist doch klar, dass das alles spannender ist als auf die zu achten...

    Nova - DSH *09.10.2013



    "Früher dachte ich, das schlimmste was im Leben passieren könnte, ist am Ende ganz allein zu sein.
    Ist es nicht.
    Das schlimmste im Leben ist, am Ende mit Menschen zu sein, welche dir das Gefühl vom alleine sein geben."

    (Robin Williams)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ahhh! Das tut ja in der Seele weh!


    ich bin grade an der Stelle, wo sie die Welpen in die Box stopft und dann den Staubsauger anmacht bis die Kleinen sich ergeben...yeah, nennt man das nicht erlernte Hilflosigkeit?
    Und dann was von schlechten Erfahrungen in der Prägungsphase erzählen...

  • Ich habe mir die Doku geraden angeguckt....Katastrophe !!!! Ich kann die vielen Dinge, die mich gestört haben, gar nicht aufzählen....


    Der unkritische/unwissende Zuschauer kann nur zu einer Erkenntnis kommen.... Das Leben mit dem Hund ist ein ständiger Kampf. Freude und Spaß mit dem Hund ? Fehlanzeige!
    Echt traurig :sad2:

  • Die Doku ist schon uralt und wurde zeitgleich mit dem Günter Ostermeier (noch schlimmer!) eine ganze zeitlang ständig auf SpiegelTV wiederholt. Ich halte wenig von ihr und ihren Methoden ein paar Sachen sind vielleicht ganz ok...aber der Umgang mit den Hunden insgesamt für mich sehr fragwürdig.

  • Arrrg! Genau diese Grobheit gegenüber dem Hund ( z.B. dauernd an der Leine rucken - sie nennts ja zupfen) hab ich auch in der Huschu erlebt, bzw. gezeigt bekommen. Bin da nimmer hin - so macht es weder dem Hund noch dem Halter Spaß. Hab Samstag was Besseres zu tun, als meinen Hund zu zwingen, sich 20 x auf den nassen Rasen zu legen...
    Außerdem hats ewig gebraucht bis ich mich von diesem "der Hund will mich dominieren, seine Grenzen austesten babla" komplett frei gemacht habe. Verschenkte Zeit.


    Daß die noch nicht mal angesichts der hin und hergezerrten Welpen ein schlechtes Gewissen befällt. Würde ich denen mal gern so mit ihren Gören vorführen... :veg:

  • Zitat von "Enni"

    Ich habe mir die Doku geraden angeguckt....Katastrophe !!!! Ich kann die vielen Dinge, die mich gestört haben, gar nicht aufzählen....


    Der unkritische/unwissende Zuschauer kann nur zu einer Erkenntnis kommen.... Das Leben mit dem Hund ist ein ständiger Kampf. Freude und Spaß mit dem Hund ? Fehlanzeige!
    Echt traurig :sad2:



    Schliesse mich an, wie gruslig ist denn das :fear:


    Genau, Hund bedeutet ständiger (Macht) Kampf, ist für mich auch die Hauptmessage. Wer sich diesen Schuh anzieht, dem passt er halt auch.


    Erschreckend, daß es immer noch HS gibt, die so arbeiten :fear:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE