ANZEIGE
Avatar

Knubbel an den Rippen. Was jetzt?

  • ANZEIGE

    Hey Foris,
    ich habe eben beim obligatorischen Hundi durchkneten einen kleinen ca. kirschgroßen Knubbel ertastet. Die Verhärtung befindet sich auf der liken Seite so ziemlich am Ende des letzten Rippenbogens. Meine Hündin ist ca. 4 Jahre alt und hatte bis jetzt keine größeren gesundheitlichen Probleme, Verhaltensveränderungen sind jetzt auch nicht festzustellen. Trotzdem mache ich mir schon wieder tausend Gedanken, was wenn es was schlimmes ist usw. Ich hoffe, dass es einfach nur ne Fettgeschwulst ist o.ä. aber trotzdem... :verzweifelt:
    Ich habe mir vorgenommen das ganze jetzt zu beobachten und nicht gleich panisch zum TA zu rennen und mein ganzes Monatsgehalt zu verbraten. Ich wollte nur wissen was ihr unternehmen würdet und was das wohl sein könnte. Wie gesagt, ich mache mir da einfach schnell sehr viel Panik. :/

    Viele Grüße ;)
    Franzi und halbgebordertes Wuscheltier Lou (*02.05.10)

  • ANZEIGE
  • Hast du sie erst vor kurzem impfen lassen? Danach kommt es gelegentlich zu Schwellungen, Stelle und Größe würden passen.


    Ansonsten: Ist die Verhärtung wirklich hart oder eher weich? Fest an einer Stelle oder unter der Haut verschiebbar? Zeigt deine Hündin irgendwelche Reaktionen, wenn du an dem Knubbel herumhantierst?

  • Also zu dem Knubbel: Ist eher hart, also jetzt nicht wie ein Stein, aber man kann ihn nicht wirklich zusammendrücken oder so. Ja, die Stelle ist verschiebbar und ihr ists Wurscht wenn ich daran rum drücke. Und sie wurde tatsächlich vor ca. 2 Wochen geimpft, allerdings nicht an der Stelle. :???:

    Viele Grüße ;)
    Franzi und halbgebordertes Wuscheltier Lou (*02.05.10)

  • ANZEIGE
  • So was kann viele Gründe haben, aber gern teile ich mal unsere Knubbelgeschichte.


    Ich hab sowas auch mal erfühlt und bin tatsächlich panisch zum TA gerannt.
    Die hat aber erst mal nichts gemacht, hat ihn nur genau abgetastet und sich praktisch Notizen dazu gemacht. Wie groß, verschiebbar usw.
    Wir sollten dann einfach mal 2 Wochen warten, ob und wie es sich verändert. Es wäre unnötig den HUnd gleichzu biopsieren oder sowas...


    Und was war?! Keine 3 Tage war das Ding weg!
    Wir vermuten, dass war eine Art blauer Fleck, der vom Raufen mit dem viel größeren Hundekumpel stammt!


    Also, erstmal abwarten und versuchen ruhig zu bleiben.

  • Schonmal gut sowas zu hören, wenns um Lou geht male ich leider sehr schnell den Teufel an die Wand. :ops: Also heißt es wohl tatsächlich mal ne Woche abwarten und Tee trinken.

    Viele Grüße ;)
    Franzi und halbgebordertes Wuscheltier Lou (*02.05.10)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Achso xD Geimpft wird gern mal linksseitig und etwa auf dieser Höhe, daher die Frage.


    Aber wenn der Knubbel nur fest (nicht hart) und verschiebbar ist, klingt das sehr nach einem Lipom. Sind im Normalfall nicht schmerzhaft und ungefährlich, wachsen sehr langsam und eine Entfernung ist nicht nötig, wenn sie nicht gerade auf irgendeinen Nerv drücken (wäre dem so, würdest du das merken ;))
    Mit Sicherheit kann dir das natürlich nur ein TA sagen, aber ich persönlich würd es weiter beobachten; wenn es sich rasant verändert, würd ich aber recht zügig zum TA gehen.

  • Nachdem ich jetzt die ganze Woche unterwegs war mal ein kleines Knubbel Update:
    Vllt bilde ich es mir ein, aber ich glaube es ist ein wenig größer geworden, lässt sich aber nach wie vor verschieben. Was mir allerdings aufgefallen ist: Lou will sich jetzt auf den Fliesen nicht mehr über den Rücken rollen (Trick "Rolle") und wenn man den Knubbel verschiebt fängt sie ein wenig an zuzittern, verkrampft sich und gähnt (Über Sprungs Handlung?) Jetzt zum Tierarzt? :/

    Viele Grüße ;)
    Franzi und halbgebordertes Wuscheltier Lou (*02.05.10)

  • Wenn der Knubbel sich innerhalb so kurzer Zeit merklich verändert hat, würd ich zum TA gehen. Schmerzhaft scheint es ja nun auch zu sein. Ich drück die Daumen, dass es nichts all zu Ernstes ist :/

  • Hatte mein Junghund vor kurzen auch ,... manchmal stoßen sie sich ja auch wo . Würde einfach mal abwarten ein paar Tage .. dauerte bei uns auch ca. eine Woche bis es wieder weg war oder besser wurde .

    Leidenschaft Fotografie klick


    Pudelpower

  • Wenn der Knubbel größer wird und schmerzen bereitet würde ich doch mal beim Arzt vorbei schauen.
    Fände es schon merkwürdig, wenn ein "blauer Fleck" etc. nach Tagen größer wird...
    Bzw. die Stelle nach einem Stoß oder so erst so viel später Dick wird.
    Und dann ist das ja ehr wie eine Beule, nicht wie ein Knubbel...
    Vielleicht wurde er gestochen?
    Oder Insekteneier unter der Haut? Hatte ein Hund hier letztens :lepra: )
    Mh ich würde es wohl abklären lassen, wenn der Arzt Entwarnung gibt, biste beruhigt und nicht so unruhig wie jetzt :)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE