ANZEIGE
Avatar

Welpe und seine "Ausraster"

  • ANZEIGE

    Hallo nochmals :smile:
    Mein Welpe ( 10 Wochen ) hat am Tag immer mal seine " Ausraster ". Er rennt dann wie ein Verrückter durch die Gegend, springt dann Regale bzw.den Schrank hoch ( er weiß dass dort Futter ist) , versucht mehrfach auf das Bett zu springen ( was er nicht soll ) und vorallem schnappt er dann auch wild nach den Füßen/ Beinen und beißt, dass tut echt weh :verzweifelt: .
    Ist das normal oder habt ihr eine Idee was man da machen kann, um ihn zu beruhigen? Denn eigentlich soll er sowas ja nicht machen ( Bett hoch springen etc. ) ,wir sind dabei ihm das bei zu bei zu bringen also können wir das Verhalten nicht einfach ignorieren? :???:
    Bin etwas überfragt :hilfe:
    Also bitte gerne Tipps und Ratschläge! :gut:

    Das Beste, was mir je passieren konnte - Milo *26.06.2014

  • ANZEIGE
  • Nimms mit Ruhe und Humor :-)
    Manche Welpen sind einfach von der wilderen Sorte. Das legt sich bald von selber bzw. findest du bald raus, womit sich Welpi dann ablenken und runterfahren lässt, wenn es wirklich zu doll wird.


    So sah es bei uns mehrmals täglich aus:
    [youtube]

    [/youtube]


    Ich dachte damals manchmal, mein Hund ist nicht normal :D Heute ist sie absolut entspannt und ruhig. Also tief durchatmen, versuchen Hund, Möbel und Einrichtung weitgehend zu schützen (ich hab den Hund dann oft in den Garten gescheucht. Drin ist sie auf dem Laminat manchmal so geschleudert dass ich Angst hatte sie zerrt sich was. Bald hat sie von selber ihre 5 Minuten eher draußen bekommen).
    Und versuch wirklich das Lustige daran zu sehen. Damals bin ich fast verzweifelt. Heute sehe ich es, muss total lachen und denke mir immer: Hach, waren das Zeiten, als sie noch so ein irrer Clown war ;)

    Silvie mit
    Tessi (*31.03.2013, Appenzeller-Aussie-Mix)
    Pico (*ca. 2005, kleiner kroatischer Senfhund)


    Bilder von den beiden und dem aktuellen Pflegi gibt es hier

  • ANZEIGE
  • Zitat von "muecke"

    Ich hab damals meine Kinder in Sicherheit gebracht :hust: , weil Bandit ja als Welpe bereits mit 4 Monaten 16 kg wog und abgewartet. :joint:
    Das gibt sich. Relax :pfeif:


    Oh ja, stimmt. Kinder hätte man bei uns auch in Sicherheit bringen müssen, auch wenn meine nur die Hälfte von deinem war! Wir haben ja keine. Aber ich selber hab mich oft schnell irgendwo hoch gesetzt und die Beine hoch gezogen. Sonst hat sie im Vorbeitoben immer das Hosenbein als Zergel benutzt :lachtot:


    Und was ich im Sommer für rote Striemen und teilweise richtig blutige Kratzer überall hatte, weil das kleine Aas mit ihren katzenartig spitzen Welpenkrallen hochgesprungen ist wie ein verrückter Flummi.
    Und irgendwie werd ich dennoch jetzt wehmütig, dass ich mir gerade einen erwachsenen Zweithund geholt hab und keinen Welpen :headbash: War schon irgendwie eine ganz besondere Zeit.

    Silvie mit
    Tessi (*31.03.2013, Appenzeller-Aussie-Mix)
    Pico (*ca. 2005, kleiner kroatischer Senfhund)


    Bilder von den beiden und dem aktuellen Pflegi gibt es hier

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Take it easy - es wird besser werden.


    Tür zum Schlafzimmer zumachen, dann kann er nicht aufs Bett.


    Alles wegräumen was nicht kaputt gehen soll.


    Unser Jungspund hat dann jeweils sein Plüschtier durch die Wohnung gepfeffert und ist hinterher gedonnert.


    Das wird sich legen, schön cool bleiben und in Sicherheit gehen :)

    liebe Grüsse Kathrin und die Golden-Bande


    Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
    Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014
    Nevis - Golden Retriever - 25.03.2019

  • Vielen Dank für eure Antworten! Da bin ich beruhigt, dass das normal ist :rollsmile:
    Und auf dem Video läuft es fast so ab wie bei uns :roll:
    Das Schlafzimmer zu machen geht leider nicht,da mein Schlafraum gleichzeitig auch mein Aufenthaltsraum ist ( wohne noch bei meinen Eltern ) Dann werde ich mich einfach in Sicherheit bringen und den kleinen Verrückten machen lassen :gut:

    Das Beste, was mir je passieren konnte - Milo *26.06.2014

  • Das wird besser? Wann ? Meine haben heute noch den,so nennen wir es............grossen Raser;-)
    Okay, Möbel müssen nicht mehr sterben,und gezwickt wird auch nicht. Aber im vorbeirennen einen Schuh entführen, das wird schon versucht........die plädieren da auf völlige Unzurechnungsfähigkeit.

  • Bei meiner 5 Jahre alten bernersenner Mischlingshündin ist das heute noch so . Mein Pudelchen mit 7 Monaten gibt auch jeden Tag voll Power . Da sollte man am besten nur noch aus dem weg gehen [FACE WITH TEARS OF JOY]


    Gesendet von meinem Samsung Galaxy S5 mit Tapatalk

    Leidenschaft Fotografie klick


    Pudelpower

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE