ANZEIGE
Avatar

Mein Hund friert...

  • ANZEIGE

    Mein Hund friert!
    Selbst bei den im Moment noch milden 17°C fängt er schnell an zu frieren, zB wenn es etwas feucht ist oder er kurze Zeit im Hof warten muss.


    Aber das schlimmste ist, selbst wenn man ihm etwas Gutes in Form von einem Eis (gefrorener Babybrei mit NaFuStückchen, beides Reste) tun möchte, fängt er während des schleckens an zu zittern. Selbst zugedeckt, mit einem zufällig gerade aufgewärmten Kirschkernkissen, hört er nicht auf.


    http://tapatalk.imageshack.com…595a6de2b3bfa78617292.jpg


    Edit by Mod - Bild leider zu groß, bitte max. erlaubte Größe von 640 x 640 px beachten


    Ihr könnt euch ja vorstellen, wo er nachts schläft...


    Verwöhne ich meinen Hund, wenn ich ihm eine Jacke kaufe? Irgendwie scheue ich mich davor sowas zu kaufen...aber welche andere Möglichkeit haben wir?

  • ANZEIGE
  • Es ist doch kein verwöhnen, wenn er einen Mantel trägt. Foxi trägt im Winter immer einen.


    Aber dieses Frieren bei den Temperaturen ist nicht normal. Ich bin kein Arzt, aber beim Menschen kann ständiges Frieren ein Zeichen für eine Schilddrüsenunterfunktion sein. Einfach mal den Tierarzt drauf ansprechen :smile:

  • Naja ständig ist vielleicht etwas übertrieben, aber auf jeden Fall schnell.
    Wenn ich unterwegs einen warmen Pulli brauche, darf ich beim spazieren nicht auf jeden Fall nicht lange stehen bleiben. Nach kurzer Zeit fängt er an zu zittern.
    Haben alle Hunde mit glattem Fell solche Probleme? Ich kenne sowas ja nur von Windhunden...

  • ANZEIGE
  • Mein Zwerg friert auch sehr schnell. Er bekommt dann einen Pulli/Jacke an und gut ist.


    Genauso nachts, wenn er friert bekommt er einen Fleecepulli an.


    Ich werde einfach nie verstehen, warum sich da so viele gegen sträuben. Ich selber härte mich doch auch nicht ab. Wenn ich friere ziehe ich mir was an...


    Böse, böse- entstanden im kalten August...

  • Der Druck der Gesellschaft...aber ich kaufe ja auch kein Frolic ;) Dann geh ich mal nach etwas warmen für unseren Kleinen suchen.


    Darf ich aber fragen was für eine Rasse das ist und vor Allem woher du diesen mega coolen Pullover her hast?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

  • Dieser Pulli ist einfach mal sowas von traumhaft!! :applaus: Den will ich für meinen auch. Sorry, musste mal gesagt werden. Ich würde dem Hund auch was überziehen, wenn er friert. Ist er denn sehr klein und/oder dünn? Dann frieren Hunde schon mal schneller. Ich musste mich am Anfang auch ein bisschen überwinden meinem im Winter ein Jäckchen anzuziehen. Sieht ja schon ein bisschen nach "Tussiköter" aus. :headbash: Aber mein Gott, bevor der Hund friert. Du kannst ihm ja für diese Temperaturen etwas "leichteres" besorgen und für den Winter einen schönen, wasserfesten, gefütterten Mantel.

    Bobo (Malteser-Havaneser Mischling, 29.03.2012)


    Wer einen Malteser hat, der hat einen zweiten Schatten :)

  • Hallo.
    Ab 0 Grad geht mein Hund nicht mehr raus, wenn es keinen Mantel an hat, meine Hündin braucht erst ab -5 einen Mantel. Warum sollen sie frieren, es ist mir egal, was die anderen Leute sagen. Meine haben keinerlei Unterwolle und frieren eben schneller, obwohl sie in Bewegung sind.

  • Ach Luna ( Zwergpínscher/Prager-Rattler ) ist voll die Frostbeule - daher wird sie angezogen - je kälter um so mehr - sie hat verschiedene Overalls und Pullis - aber nützt nichts - lieber anziehen und dafür einen gesunden Hund haben ;)


    Kleine Hunde kühlen auch viel schneller aus und sie sind eben auch viel näher am Boden. Und lass dir bloss nicht einreden ein Hund muss sich abhärten bzw gewöhnt sich dran - nein - tut er nicht - hat er kein vernünftige Unterfell wird auch keines wachsen, wenn man ihn frieren lässt.


    Ich frage die Menschen, die meinen mir so was zu erzählen, warum sie denn dann nicht in Badehose rumlaufen anstatt mit warmer Jacke - meist kommt dann auch nichts mehr ;)

    Lieben Gruß Susanna


    Das Licht am Ende des Tunnels kann auch ein Idiot mit ´ner Kerze sein

  • Haha danke :D ich musste den auch haben, als ich ihn gesehen habe.


    Ich habe ihn hier her (Monkey Hoodie):
    http://chillydogsweaters.com


    Achtung, da findet man immer irgendeinen den man noch brauchen kann :D (ging übrigens problemlos, Zoll kommt halt noch drauf).


    Ach und das ist ein Ratonero Bodeguero Andaluz- aus Spanien und vermutlich deshalb auch so verfroren :smile:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE