Symbiopet dog für Darmsanierung?

  • ANZEIGE

    Hallo.
    ich möchte bei meiner Allergiehündin eine Darmsanierung machen und wollte dafür Symbiopet bestellen und fand Symbiopet dog. Hat das von euch schon mal jemand genommen? Oder was habt ihr zur Darmsanierung genommen?

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Hallo.
    Laut Google ist es rezeptpflichtig in Österreich und nicht mehr in Deutschland zugelassen. Aber vielen Dank, ich suche heute nachmittag weiter im Internet.

  • Ich wollte mir auch Symbiopet zur Darmsanierung bei meinem Hund besorgen, bin dann aber von ab, weil mir die Hilfsstoffe dort drin nicht gefallen. Ich habe nun was ganz Anderes gefunden und zwar Dr. Wolz Darmflora plus select.
    http://www.wolz.de/produkte/da…-plus-select-dr-wolz.html
    Ich gebe das seit ein paar Tagen und habe weder einen positiven, noch einen negativen Effekt feststellen können.
    Im Reformhaus habe ich mich beraten lassen und angeblich hätten sie gute Erfahrungen auch beim Tier zu hören bekommen, ob`s stimmt?! :???:
    Jedenfalls denke ich, dass die positive Wirkung wohl eh noch auf sich warten lässt.
    Ich habe jedenfalls ein gutes Gefühl bei dem Zeug, auch wenn viele verschiedene Bakterienstämme darin sind. Hatte mich auch mit diversen anderen Mittelchen beschäftigt, Bactisel, Mutaflor usw. aber von keinem war ich so überzeugt, dass ich es hätte anwenden wollen...

    "Dem Hund ist es selten gelungen, den Menschen auf sein Niveau von Klugheit zu heben, aber der Mensch hat gelegentlich einen Hund auf seines herabgezogen."
    James Thurber



    Jacob der Eroberer

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Huhu,


    ich wolte bei meiner Hündin auch eine Darmsarnierung mit Symbiopet machen (Nach Behandlung durch Giardienbefall) aber ich war nicht wirklich zufrieden...


    Ich war dann bei einer Tierheilpraktikerin und habe dort erst 4 Wochen Darmreinigung mit CDVet Darm-Rein gemacht und danach eine Darmaufbaukur mit CDVet Darm-Aktiv.


    Fand ich spitze!!

    Lena mit den Flitzerinnen Bella & Basima... Windhunde brauchen nicht viel Auslauf - aber schnell! [album]

  • Hallo!


    Ich gebe meiner Hündin (1,5 Jahre) Symbio Pet zur Unterstützung des Darms, da sie eine Entzündung im Darm hatte. Zusätzlich bekommt sie täglich noch Flohsamenschalen.
    Ich bin sehr zufrieden damit. Bestellt habe ich es über die Apotheke.


    Liebe Grüße,
    Anna

  • Ich hatte es auch über eine Online Apotheke bestellt und es 4 Wochen lang gegeben... aber es hat mir nicht den gewünschten erfolg gezeigt. Meine Hündin hatte immer noch keinen guten Kot und allgemein hatte ich mir mehr erhofft... bin dann, wie gesagt, zu einer Tierheilpraktikerin... War erst skeptisch ob ich da so viel Geld ausgeben soll und am Ende hilft es nicht?! aber ich wollte meinem Hund, der ja leider die #+sjhdehfdjs*# Giardien hatte :explode: :kopfwand: endlich was gutes tun und vor allem wolte ich meinem Hund nicht ständig Mega Mörder Antibiosen verabreichen... zumal sie zu dem Zeitpunkt 4 Monate alt war.


    Also bin ich zur THP und habe gefragt was man machen kann... sie erklärte mir ganz ausführlich, dass Giardien immer auf ein schwaches Immunsystem zurück zu führen sind. 80% des Immunsystems liegen der Gesundheit des Darms zugrunde. Das heißt, wenn der Darm nicht läuft ist der ganze Körper anfällig.


    Durch die Antibiosen werden aber auch alle Bakterien im Darm abgetötet, sowohl die schlechten, als auch die Guten. Deshalb sei es so wichtig, den Darm (egal ob Mensch oder Tier) nach einer Antibiotika Behandlung mit "guten" Bakterien zu bestücken, damit die schlechten Bakterien keinen Platz haben sich wieder einzunisten.


    Das erschien mir auch wirklich logisch und sehr klar, sodass ich der Behandlung zugestimmt habe... und was soll ich sagen... ich bin absolut zufrieden!! Klar es ist wesentlich teurer als das Symbiopet, aber in meinem Fall hat sich jeder cent gelohnt. Zusätzlich habe ich meiner Hündin noch CellSan Tabletten gegeben, die den Zellwechsel anregen und auch auf das Immunsystem positiv ausüben.


    Was für dich auch interessant sein könnte, dass sind Bokashi Bakterien. Die sollen wohl für den Darm und Immunsystem usw super sein und das gebe ich meiner Hündin jetzt nach den ganzen CDVet geschichten. Ist auch ein Tipp von der THP gewesen:


    http://emiko.de/shop/Tiere/Hun…-Bokashi-DE-OEKO-003.html


    Wenn du Fragen hast, schreib mich an =)


    LG

    Lena mit den Flitzerinnen Bella & Basima... Windhunde brauchen nicht viel Auslauf - aber schnell! [album]

  • Achtung mit den EM-Bokashis bei Allergie-Hunden. Es besteht aus fermentiertem Getreide und mein Gluten- und Futtermilbenallergiker hat es nicht vertragen.


    Ich habe bei meinem Allergiker gute Erfahrungen mit Symbiopet Dog gemacht. Es wurde problemlos vertragen.


    LG

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!