ANZEIGE
Avatar

Poldi erbricht sich...

  • ANZEIGE

    Hallo,
    ich mache mir heute ein wenig Sorgen um Poldi. Wir sind gestern Morgen zu meinen Eltern nach Schleswig Holstein gefahren, da war noch alles in Ordnung. 1 1/2 Stunden Autofahrt, spielen mit Pelle, großer Spaziergang und gemütlicher Abend. Letzte Nacht hat sich Poldi dann öfter übergeben, was wir nicht mitbekamen aber die Spuren fanden. Na ja, da haben wir das auf die Aufregung und den anstrengenden Tag geschoben. Es gab auch Ziemer gestern Abend, die hatte er bis dato noch nicht bekommen, aber hatte mir darüber keine Sorgen gemacht, da er sonst ja auch Pansen und co ohne Probleme ab kann. Stuhlgang war total unauffällig, nur etwas mehr als sonst. Na ja, jedenfalls gab es dann Mittag für die Hunde und ne halbe Stunde später kam alles unverdaut wieder oben raus. Wir waren dann ne Stunde spazieren, er war normal wie immer, hat gebuddelt und ist gut mitgelaufen, total unauffällig. Meine Mutter hat ihm ne Heilerde Kapsel gegeben und dann kam auch nix mehr. Wir sind dann also gegen 17 Uhr nach Hause gefahren, die Fahrt war ruhig und wir sind ohne Zwischenfälle zu Hause angekommen. Da er totalen Hunger hatte -ist ja auch klar, bei dem ganzen Gespucke- hab ich ihm etwas von seinem gewohnten Futter geben, was über ne Stunde drin blieb, aber eben auch raus kam. Danach kam noch etwas Schleim und nun liegt er unter ner Decke auf dem Sofa. :ill:
    Nun frag ich mich, was er wohl haben könnte. Meint ihr, dass er zu viel Stress hatte, oder einfach ne Magenverstimmung? Heute bekommt er natürlich nichts mehr zu fressen und wir gucken mal, wie die Nacht wird. Wenn er dann auf leeren Magen spuckt, geh ich wohl besser mal zum Tierarzt oder? Wenn nichts kommt, meint ihr ich sollte trotzdem zum TA? Und was sollte ich ihm morgen füttern? Lieber überhaupt nichts geben oder Schonkost (Reis und Karotten?) oder gewohntes NF?
    Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass er um die Weihnachtszeit schonmal vier Tage mit bei meinen Eltern war und er da quitschvidel war. Also er kennt es da eigentlich und hat da kaum Stress. Er ist ja sonst sehr unsicher, in gewissen Situationen auch super ängstlich, aber meine Eltern mag er und er ist da auch normal.
    Armer kleiner Kerl, weiß gar nicht wohin mit sich und möchte immerzu kuscheln. :verzweifelt:

    Liebe Grüße Antje mit Poldi Melody und Jacko auf Erden und meiner geliebten Mara im Regenbogenland.

  • ANZEIGE
  • Hey Antje,


    es geht wohl gerade ein Virus rum, eventuell hat er sich den angelacht :/
    Hast Du Fieber gemessen?


    Ich würde ihm nur ganz kleine Portionen geben, darauf achten, dass er genug trinkt.


    Gruß
    Bibi

  • hallo, naja, mit ferndiagnose ist das ja immer so ne sachen, zudem kennst nur du den hund. wenn es mein hund wäre, gäbe ich ihm im moment nur frisches wasser und würde die nacht abwarten. außer es kommt noch mal so arg, dann würd ich mir gedanken machen. es ist bei tieren oft auch nicht anders, als bei uns menschen, auch sie können mal einen magen-darm-infekt haben und dann bleibt eben nichts unten. große sorge solltest du dir erst dann machen, wenn dein hund auch kein wasser mehr behalten kann, also dann würde ich sofort morgens einen tierarzt aufsuchen. ich wünsche euch eine ruhige und spuckfreie nacht.


    und mach dir keinen kopf wegen dem futter, ein fastentag schadet nicht.

    LG Franziska mit Bella und Luna und Sammy im Herzen

  • ANZEIGE
  • Ok, danke erstmal für eure Antworten. Trinken tut er normal und das bleibt auch drin. Frag ja nur wegen dem Futter, weil Mara ja morgen welches bekommt und ich es irgendwie fies finde ihm dann nichts zu geben. Er mag außerdem so gerne Reis, laut den Vorbesitzern, das er sich sicher freut.
    Na ja, werd einfach mal gucken, wie die Nacht läuft.
    In diesem Sinne:
    Gute Nacht und schlaft recht schön.

    Liebe Grüße Antje mit Poldi Melody und Jacko auf Erden und meiner geliebten Mara im Regenbogenland.

  • ferndiagnose is immer sone sache...
    wenn er sonst keinertlei auffälligkeiten hat, schlapp, dauermüde, anzeichen von schmerz zeigt, würde ich ihm morgen mal nichts füttern, gegen abend ein paar löffel hühnersuppe (ich mach die immer mit reis und möhren) und am nächsten tag dann nochmal hühnersuppe.
    kann sein, daß er durch den ziemer vielleicht ein wenig übersäuert hat, wenn er es nicht kannte vorher.
    virus is auch ne möglichkeit, das hatten wir auch grade, war aber nach zwei tagen schon wieder völlig weg. hundi hat auch außer der spuckerei nichts an auffälligkeiten gezeigt, nicht mal fieber.


    gute besserung!

    Lucky +19.07.2010 "Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form." (Hopi-Weisheit)
    Finchen (Deutsche Dogge)
    Lausemaus (Bredackel)
    Shani (Deutsch Drahthärchen) - nicht von dieser Welt!
    Oma Pebbles - sture Liebenswürdigkeit im Griffon-Gewand

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,
    würde auch erstmal fasten, dann kann sich alles im Magen beruhigen. Bei uns ist das Brechen auch öfter angesagt, leider liegts da immer daran, das Hayly wieder was zu fressen geklaut hat. Oft ist es halt nich das richtige und so kommts wieder raus. Ich hab mal gehört, das Erbrechen nicht so schlimm beim Hund ist, solang er trinkt und kein Durchfall dazu kommt.
    Wenn bis morgen nichts weiter passiert, würd ich einen Tag Schonkost ansetzen und dann langsam wieder auf Normalfutter umstellen.
    Gute Besserung.

    LG Petra und
    Anka-Wolfsspitzmischling *2001
    Hayly- Australian Shepherd *2008


    Susi(1987-2005)


    "Ohne ein paar Hundehaare ist man nicht richtig angezogen!"

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE