ANZEIGE

"Fremde" beim Hundekauf beraten

  • ANZEIGE

    Ich bin grade ein bisschen unsicher und überfordert.


    Heute Abend kam meine Nachbarin, Mädel von 18-19 Jahren.
    Sie fragte mich ob ich morgen mittag Zeit hätte mit ihr wohin zu fahren. Sie und ihr Freund wollen sich einen Hund anschauen.


    Beide sind hundeunerfahren, es handelt sich um nen 9 Jahre alten Schäfi - Rotti - Mastiff Mischling.
    Abzugeben kostenlos wegen Zeitmangel. Mit anderen Rüden nicht so ganz verträglich, ansonsten "ganz lieb"
    Mir kommt die ganze Aktion recht blauäugig vor


    Ich werd nun morgen auf jeden Fall mal mit ihr hinfahren. Sie plant schon ihn gleich einuzpacken und mitzunehmen.


    Was haltet ihr davon, worauf soll ich beim Treffen morgen achten?
    Was könnt ich ihr raten ? Die Rassen, die in ihm stecken kenn ich leider alle nicht so gut um darüber beraten zu können.


    Vielen Dank

  • ANZEIGE
  • Zählen Rottis und Mastiff bei euch zu den LIstenhunden? Wenn ja, dann deren Mischlinge auch. Zeitmangel wird dann wohl weniger eine Rolle spielen als Geldmangel. Die Hunde sind sehr teuer in der Steuer, die Halteerlaubnis muss jedes Jahr erneuert werden und außerdem ist eine gesonderte Haftpflichtversicherung fällig. Wissen das deine Nachbarn auch schon?


    Mit Rüden nicht ganz verträglich und dann als Anfänger? Ich wäre dann auch als Ersthundehalter erst einmal ein bisschen überfordert.

  • Zitat von "FunnyTinkabell"

    Zählen Rottis und Mastiff bei euch zu den LIstenhunden? Wenn ja, dann deren Mischlinge auch. Zeitmangel wird dann wohl weniger eine Rolle spielen als Geldmangel. Die Hunde sind sehr teuer in der Steuer, die Halteerlaubnis muss jedes Jahr erneuert werden und außerdem ist eine gesonderte Haftpflichtversicherung fällig. Wissen das deine Nachbarn auch schon?


    Ja die zählen hier zu den Listenhunden. Das war auch das erste was ich gefragt habe, als sie mir die Anziege gezeigt hat. Ob sie sich eigentlich bewusst sind, dass das Erhöhung der Hundesteuer ... bedeutet.


    "Danke für den Tipp" war die Antwort :???:

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    ich hab das auch mal gemacht...besser gesagt...versucht.


    Hab nen Bekannten begleitet, er bat mich drum.


    Schon auf der Hinfahrt hab ich ihn gelöchert, wie er sich alles vorstellt, was er mit dem Hund machen will und so weiter.


    Einzig zählte, daß er ja süüüüß aussieht auf den Bildern im Internet.


    Für mich paßte in dem Moment ein Hund nicht in sein Leben.


    Als wir da waren, zählte auch nur, daß der Hund ja so niedlich ist. Meine Einwende bezüglich Rasse, Auslastung ect. wurden vom Winde verweht. Auf dem Weg zum Geldautomaten (TS-Hund...Gebühr) hab ich ihm nochmal ins Gewissen geredet.


    Hinterher hab ich mich gefragt, warum er mich eigentlich mitgenommen hat. Es stand ja schon fest, daß er den Hund mitnimmt. Und so fuhren wir mit Hund wieder zurück.


    Die Pflegestelle hat auch für mein Empfinden kaum was hinterfragt. Ein Nachbesuch blieb ebenfalls aus.


    Ich würd's nicht wieder machen...


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • Nicht nur dir kommt diese Aktion ein bisschen blauäugig vor. Mir auch. Unser Tierheim würde Ersthundehaltern niemals einen solchen Hund vermitteln. Es fehlt ihnen einfach an allem dazu, solch einen Hund zu händeln. Vor allem wenn schon bekannt ist, dass er mit anderen Rüden nicht verträglich ist. So ein Tier gehört meiner Meinung nach nur in erfahrene Hundehalterhände.
    Wenn es meine Nachbarn wären würde ich ihnen abraten.
    Nicht nur das. Ich würde erst gar nicht mitfahren. Stell dir vor irgendwann ist was wegen dem Hund und dann bekommst du noch zu hören:
    Du warst ja damals beim Abholen dabei. Warum hast du uns nicht vehement genug gewarnt.


    Tu dir das nicht an.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "FunnyTinkabell"

    Nicht nur dir kommt diese Aktion ein bisschen blauäugig vor. Mir auch. Unser Tierheim würde Ersthundehaltern niemals einen solchen Hund vermitteln. Es fehlt ihnen einfach an allem dazu, solch einen Hund zu händeln. Vor allem wenn schon bekannt ist, dass er mit anderen Rüden nicht verträglich ist. So ein Tier gehört meiner Meinung nach nur in erfahrene Hundehalterhände.
    Wenn es meine Nachbarn wären würde ich ihnen abraten.
    Nicht nur das. Ich würde erst gar nicht mitfahren. Stell dir vor irgendwann ist was wegen dem Hund und dann bekommst du noch zu hören:
    Du warst ja damals beim Abholen dabei. Warum hast du uns nicht vehement genug gewarnt.


    Tu dir das nicht an.


    Hmm die Frage ist nur ob sie sich abraten lassen...


    Wo ein Wille ist ist auch ein Weg - leider :/

  • Zitat

    Hmm die Frage ist nur ob sie sich abraten lassen...


    Wo ein Wille ist ist auch ein Weg - leider


    Hallo,


    eben...genau das ist meine Erfahrung...deswegen...nie wieder... :schweig:


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • Zitat von "FunnyTinkabell"

    Vor allem wenn schon bekannt ist, dass er mit anderen Rüden nicht verträglich ist. So ein Tier gehört meiner Meinung nach nur in erfahrene Hundehalterhände.


    Nur weil er net verträglich ist heisst es ja net zwangsläufig das er jeden Rüden den er erschnuppert berserkerlike zerfetzen will.
    Der Hund für den ich mich derzeit interessiere ist ebenfalls mit Rüden unverträglich und auf Gassigängen will er z.B. garkeinen Hund an sich dran haben. Er reagiert eben mit "hach, geh doch weg, lass mir meine Ruhe, ich ignorier Dich" und erst wenn der andre aufdringlich wird reagiert. Geht wohl bei Rüden nur einiges schneller als bei Hündinnen. Wenn das auch bei dem Mix der Fall wär könnt man solche Begegnungen ja dementsprechend meiden oder reagieren bevor der Hund es selbst tut.


    Wie kommst Du den mit Deinen Nachbarn aus Aussie? Glaubst Du sie sind eher beratungsressistent? Dann würd ich mir sparen mitzugehn. Wenn Du denkst das Du im Notfall einschreiten könntest wenn das als Gespann wirklich garnet funktionieren würde - geh mit und schau drüber! Zur Not stellst eben Du die Fragen an die PS oder das TH. Auch kritische :). Verliebte Menschen sind da ja net so - die vergessen das Wesentliche gern.
    Und frag auf jeden Fall nach ob ihnen die Auflagen bekannt sind und sie sich da auch dran halten werden weil sie es müssen!

    1, 2 oder 3.
    Letzte Chance... vorbeeei!
    M.m.E.B.E.


    ..mit wehenden Fahnen und erhobenem Haupt!
    Der Dramatiker Eugene Ionescu sagte: „Ideologien trennen uns. Träume und Ängste bringen uns einander näher."

  • Zitat von "Muemmel"

    t tut.


    Wie kommst Du den mit Deinen Nachbarn aus Aussie? Glaubst Du sie sind eher beratungsressistent? Dann würd ich mir sparen mitzugehn. Wenn Du denkst das Du im Notfall einschreiten könntest wenn das als Gespann wirklich garnet funktionieren würde - geh mit und schau drüber! Zur Not stellst eben Du die Fragen an die PS oder das TH. Auch kritische :). Verliebte Menschen sind da ja net so - die vergessen das Wesentliche gern.
    Und frag auf jeden Fall nach ob ihnen die Auflagen bekannt sind und sie sich da auch dran halten werden weil sie es müssen!


    Auskommen tun wir ganz gut, hatten nur bis zum heutigen Abend kaum was miteinander zu tun.
    Am Rande hab ich nur so ein ewiges Beziehungs On und Off mitbekommen (Hund soll nun Geschenk an IHN werden), Katzenbabies gabs schon ein paar... Scheinbar reichen die nun nicht mehr aus :???:


    Wohnen tun sie in ner kleinen Dachgeschosswohnung. Wäre das nicht auch ein Punkt der vielleicht gegen so einen doch recht großen und auch bereits älteren Hund spricht?

  • "Und, was hast Du gekriegt?" - "Ach, nen tollen Hundemix von meiner Freundin" *urgz*
    Und bei der Trennung geht er und lässt den Hund da? Sowas sollte auch bedacht werden. Wohin kommt der Hund wenn die Trennung im Raum steht? Wird er trotzdem weiter gut versorgt oder muss er wieder weg?
    Dachgeschosswhg würd ich net als k.O. Kriterium ansehen. Notfalls kann man an den Treppen Rampen anbringen wenn der Hund im Alter Gelenkprobleme kriegt und man ihn aufgrund des Gewichts (das wird er ja schon haben!) net tragen kann. Die Größe der Bude ist ja eh unwesentlich.


    Oh, shit. Überlesen. Der Hund ist Abgabe von privat, oder?
    Wenn den Leuten die ihn hergeben sehr viel an ihm liegt werden sie Deine Nachbarin & Freund auf Herz & Nieren befragen. Wenn Du Pech hast und sie das eben net tun hast Du morgen einen neuen Hundenachbarn.
    Ich würd auf jeden Fall mitgehn! Hab vorher gedacht der Hund ist vom Tierschutz! Da wär dann nämlich möglich das sie ihn so oder so net kriegen würden. So schaut's natürlich anders aus.
    Geh mit, pack den Hund ein zum Spaziergang, hofft das ihr Rüden trefft und schau wie die sich mit dem Hund im Allgemeinen verhalten. Und stell viele Fragen an die Besitzer. Und löcher auch die Nachbarin nochmal.

    1, 2 oder 3.
    Letzte Chance... vorbeeei!
    M.m.E.B.E.


    ..mit wehenden Fahnen und erhobenem Haupt!
    Der Dramatiker Eugene Ionescu sagte: „Ideologien trennen uns. Träume und Ängste bringen uns einander näher."

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE