Selbstbeherrschung

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich komme gerade aus dem Wald und bei unserem Spaziergang kam dann eine Frage auf. Aimee zeigte im Winter leider einen ordentlichen Jagdtrieb. Somit war sie eine ganze Weile an die Schleppleine "gefesselt". Nach einem langen Trainingsweg ist sie nun wieder ableinbar, ich hatte sie aber immer zurückgerufen, wenn sie die Nase in der Luft hat (wir haben eine Menge Wild, ist wirklich schwer für die Hunde).


    Heute habe ich sie dann wie gewohnt abgeleint. Die Nase ging in die Luft, aber ganz plötzlich, wie als würde sie sich selber ertappen ging die Nase wieder runter und sie kam schnell zurückgetrappelt. Das passierte öfter. Ich schließe eigentlich auch aus, dass sie es nur gemacht hat um ein Leckerlie zu ergattern, da sie es nur an den Stellen gemacht hat wo eben viel Wild ist.


    Auf der weiteren Strecke sah ich dann irgendwann viele Polizisten im Wald herumkriechen, sie war absolut abrufbar und blieb nah bei mir. Es muss ihr wahnsinnig viel abverlangt haben darauf nicht zu reagieren.


    Jetzt frage ich mich, können Hund sowas wie Selbstbeherrschung lernen? Oder vermenschliche ich meinen Hund?

  • ANZEIGE
  • Ich glaube ja.
    Teilweise seh ich meiner auch an, wie sie etwas machen will, sich aber umentscheidet.


    Ich würd generell nur zu gern wissen wie genau Hunde denken..

    Ally & Raven

    when the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives - George R.R. Martin


    im ♡ Bonnie . Nico . Luna

  • ANZEIGE
  • Hey,
    genau genommen bedeutet Selbstbeherrschung ja, dass jemand die Fähigkeit hat, sich in bestimmten Momenten zusammen zu reissen und einem Trieb oder einer Neigung zu widerstehen.
    Wie man das für seinen Hund beurteilen will bleibt mMn jedem selbst überlassen, ich denke, dass Selbstbeherrschung durchaus auch bei Tieren vorhanden ist (oder sein kann), dann aber aus teils anderen Gründen als bei uns Menschen.
    Warum sollte denn ein Hund, der eigentlich gerne jagt, man es ihm aber 'aberzogen' hat, denn sonst auf die Hetzjagd verzichten? Sicher nicht, weil es ihm weniger Spaß macht, sondern weil er weiß, dass er denn Probleme mit dem Herrn/der Herrin bekommt. Also beherrscht er sich unter Umständen.
    Manchmal (bzw auch öfter,zB je nachdem, ob der Hund auf diesen Trieb/das Verhalten hin gezüchtet wurde) ist der Trieb einfach stärker und knipst dann das 'Denken' aus, viel leichter als bei uns Menschen. Als Beispiel für einen solch starken Trieb: Jagdverhalten bei eingefleischten Jagdhunderassen (viel Spaß bei dem Versuch, einem Afghanischen Windhund das Hetzen ab zu gewöhnen) oder der starke Schutztrieb mancher (Herden-)Schutzhunde (Hund betrachtet ein Gerangel unter Freunden und fällt plötzlich den Kumpel des Herren an, obwohl er ihn, seit er ein Welpe ist, kennt).


    glg

  • Selbstbeherrschung bedeutet, dass man sich unter Kontrolle behält.
    Ich würde es gleichsetzen mit dem, dass der Hund seinen inneren Handlungsantrieb unter Kontrolle hat.


    Selbstbeherrschung=Impulskontrolle


    Das kann man trainieren. Es erfordert meist große Ausdauer und Energie. Das Training gestaltet sich optimalerweise sehr vielfältig.
    Dann ist es auch oft so, dass man dem Hund in kritischen Situationen helfen muß sich zu kontrollieren, in dem man sofort ansagt, was STATTDESSEN seine Aufgabe ist.

    Wir brauchen viel Mut, wenn wir den Versuch machen, Veränderbares zu verändern, viel Gelassenheit, um zu akzeptieren, was nicht zu verändern ist, und viel Weisheit, um den Unterschied zwischen beidem zu erkennen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "BlueSusa"

    Selbstbeherrschung bedeutet, dass man sich unter Kontrolle behält.
    Ich würde es gleichsetzen mit dem, dass der Hund seinen inneren Handlungsantrieb unter Kontrolle hat.


    Selbstbeherrschung=Impulskontrolle


    Das kann man trainieren. Es erfordert meist große Ausdauer und Energie. Das Training gestaltet sich optimalerweise sehr vielfältig.
    Dann ist es auch oft so, dass man dem Hund in kritischen Situationen helfen muß sich zu kontrollieren, in dem man sofort ansagt, was STATTDESSEN seine Aufgabe ist.


    genau das dachte ich auch
    super Beitrag :D :gut:

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • Danke, Maanu =)

    Eigentlich hatte ich noch ergänzen wollen, dass man dabei auch im Auge behalten sollte, wann der Trainingserfolg ausgeschöpft sein könnte,
    dass man seinen Anspruch nicht zu hoch setzt und im Zweifelsfall den Hund einfach absichert... UND GUT! ;)

    Wir brauchen viel Mut, wenn wir den Versuch machen, Veränderbares zu verändern, viel Gelassenheit, um zu akzeptieren, was nicht zu verändern ist, und viel Weisheit, um den Unterschied zwischen beidem zu erkennen.

  • Ich denke auch das ein Hund eine Selbstbeherrschung "erlernen" kann oder auch teilweise muss.


    Fussel jagd zwar kein Wild aber Hundehaufen :lepra: und die sind im Auslaufgebiet seeehr zahlreich vorhanden.
    Es war auch ein langer Weg das er keinen mehr aufnimmt. Jede Unaufmerksamkeit meinerseits würde sofort mit Haufenaufnahme bestraft.


    Seit 3 Monaten habe ich ihn keine Sekunde aus den Augen gelassen und wenn ich Bekannte traf, sagte ich das ich zwar zuhöre aber meine Augen bei Fussel bleiben müssen. :lol:


    Heute steht er zwar noch ab und an vor einem Haufen, schaut mich an und auf ein "Nein" geht er sofort weiter. Also hat er gelernt Beute zeigen - sich beherrschen müssen - und weiterlaufen. :D


    LG Sabine

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!