ANZEIGE
Avatar

7 jährigen Hund stubenrein bekommen

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich habe seit etwa 4 Jahren einen jetzt 7 1/2 jährigen Labrador Rüden und mit ihm das Problem das er nicht stubenrein ist und auch gerne mal Dinge zerstört.


    Das mir dem in die Wohnung Pinkeln wurde, nachdem wir ihn vom Vorbesitzer übernommen hatten immer schlimmer.


    Derzeit ist es so das er dies regelmäßig tut, und es dabei egal ist ob wir gerade 2 Stunden gassi Waren und er 20 Minuten alleine ist weil wir kurz einkaufen gehen, oder er mal 4 Stunden alleine ist weil wir arbeiten sind.


    Wir räumen das Zimmer in dem er dann ist auch so um das er z.b. nicht mehr auf unsere Matratze machen kann, er sucht sich dann aber immer wieder das Sofa oder eine Computer Schreibtisch raus. Wenn wir da sind macht er das eigentlich nie, das macht es wohl auch schwer es ihm abgewöhnen.


    Wir hatten auch schon eine Privattrainerin, die aber eher andere Dinge mit uns (Also Besitzern und Hund) einüben sollte, da er von der Vorbesitzern nicht erzogen wurde (soweit ich das einschätzen kann) und er zudem eine starke Aggression gegenüber anderen Rüden zeigt.


    Evt. hat oder hatte Hier ja jemand ein ähnliches Problem und kann uns Hinweise geben was wir tun können. Den es macht keine Spaß nach dem nach Hause kommen erstmal zu wischen.

  • ANZEIGE
  • Ja, wobei er das im ersten halben Jahr sehr selten gemacht hat und seit wir vor ca. 3 Jahren umgezogen sind macht er das noch öfter. Hab auch schon oft versucht Hilfe zu finden, wie gesagt Tiertrainer etc. aber bisher ohne Erfolg. Will Ihn aber auch auf keinen Fall weggeben, bisher leben wir halt damit.

  • ANZEIGE
  • Willkommen im DF :winken:


    Wenn der Hund die Stubenreinheit nicht gelernt hat ...
    also auch bei euch nicht... schwierig :???:


    Im Prinzip funktioniert es wie beim Welpen...nach dem Fressen,
    Schlafen, Spielen... alle 2-3 Stunden raus und wenn Hundi
    draussen macht, Party und loben.


    Habt ihr einen Garten ?
    Ist der Hund gesund ?
    Kann er gut alleine bleiben?


    Wenn Hunde zerstören ist es oft stressbedingt ...


    Grüße
    Susanne

  • Danke für die Begrüßung,


    nein wir haben leider keinen Garten bzw. nur einen sehr kleinen. Alleine bleibt er, manchmal macht er was kaputt, aber eher selten, einzig das Pinkeln kommt häufig vor. Mein Freund und ich Versuchen uns die Arbeit so zu legen das er nie länger als 3-4 Stunden alleine ist.


    Aber diese Woche kam es vor das mein Freund von 10 Uhr bis 11 Uhr morgens mit ihm raus war und dann ist er arbeiten gegangen, ich kam um 13 Uhr heim und er hat wieder gepinkelt.


    Vom Tierarzt her ist er gesund, lassen ihn immer checken wenn wir die jährliche Impfung machen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Aber ich habe es so verstanden, dass er vorher schon stubenrein war, oder?
    War er vorher nie alleine? Also bei seinem Vorbesitzer und warum wurde er weggegeben? Er pullert nie in die Wohnung, wenn ihr dabei seid, richtig?
    Wie ist es nachts? Schläft er alleine und ist dann auch trocken oder macht er dann auch oder schläft er bei euch?

    Die entscheidende Schönheit sieht nur das Herz.

  • Habt ihr mal versucht ihm den Kennel schmackhaft zu machen? Dann könntest du ihn bei Abwesenheit in den Kennel sperren, vorrausgesetzt er empfindet ihn als positiv.


    Meine Freundin hat das mit ihrer Labradorhündin damals so gemacht und es hat ihr nicht geschadet, im Gegenteil sie liebt ihren Kennel auch heute noch heiss und innig. Das eigene Nest was doch eigentlich nicht beschmutzt werden soll wäre somit räumlich sehr eingegrenzt und zerstören könnte dein Hund dann auch nichts. Kannst den Hund vielleicht nicht 6 Stunden im Kennel lassen, aber es wäre ein Anfang für kürzere Abwesenheiten.

  • aber wenn ihr da seid dann macht er nicht in die wohnung?? das heißt er hällt auch nachts durch ohne zu pinkeln?wenn ja dann kan es eigentlich kein med.problem sein. habt ihr das schonmal durchgezogen mit jede stunde raus, es heißt ja nicht jede stunde ne runde laufen sondern einfach raus, um die ecke warten bis gepieselt wir und wieder rein, und mit durchziehen mein ich ca.2 wochen am stück.


    das es keinen spaß macht jedes mal aufzuräumen kann ich mir vorstellen, als unser ein welpe war war es klar das mal was daneben geht, bei einem erwahsenen hund wird das irgendwan frustrierend, nehme ich an.


    was ist der hundi eigentlich für eine rasse?

  • Bitte sperrt den Hund nicht ein !!!


    Hmm... als Tipp kann ich nur den Rat geben, mit dem Hund
    sofort raus wenn ihr kommt... nächster Baum ...warten...
    pinkelt er : loben !!!!


    Weiterhin empfehle ich eine Grundreinigung der im Haus
    "betroffenen" Stellen ( Zoofachhandel ).


    Lasst ihr einen Kauartikel oder Kong für ihn da wenn ihr geht?


    Susanne

  • Hallo Chiko, du meinst mit Kennel den Keller ? Das hab ich mir überlegt, aber ein 6qm Kellerabteil finde ich für einen Hund einfach zu klein, das würde ich ihm nicht antun wollen.


    Hallo Schokira,


    ich weiß nicht wie es bei den Vorbesitzern war, die Sache mit denen war seltsam, laut Internetanzeige von denen mussten sie ihn abgeben weil sie umziehen. Beim Treffen kam dann raus das sie noch eine Stafford Terrier hatten und die beide sich immer gegenseitig gebissen haben. Simba, unser Labbi, hatte auch einige Bisswunden zu dem Zeitpunkt. Zudem hatte er bei ihnen ein "Würgehalsband" um und sie sagten uns sie lassen ihn nicht laufen da er abhaut.


    Bei uns haut er nicht ab wenn er frei läuft, Problem ist nur das er bei anderen Rüden aggressiv ist und frei laufen nur sehr begrenzt möglich ist.


    Er schläft im selben Zimmer in seinem Hundebett und das ist trocken, also wenn wir da sind macht er wirklich nie irgendwo hin.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE