ANZEIGE
Avatar

Inkontinenter Hundeopa - Erfahrungen mit Windel? Ideen?

  • ANZEIGE

    Hallo,
    unser Manfred (Husky-Bobtail) ist mittlerweile stolze 14 Jahre. Er hat massive Arthrose in den Gelenken und in der Wirbelsäule und bekommt schon seit längerem Dauermedikation (Prednisolon und Rimadyl, sowie Herztabletten, desweiteren alle paar Wochen noch ein anderes Cortison per Spritze vom TA, wenn es wieder schlechter geht). Er baut nun immer schneller ab. Im August/September war er noch mit im Dänemark Urlaub, jetzt schafft er es nicht mehr ins Auto (auch nicht mit Rampe) oder bis in den Wald :sad2: Es geht wohl nichtmehr allzu lang, wenn er weiter so schnell abbaut....


    Unser Problem ist schon seit langem Pinkeln und Kotabsetzen - das kann er nicht mehr kontrollieren. Er hat IMHO auch neben der Arthrosesteifigkeit und absoluter Kraftlosigkeit noch leichte Lähmungserscheinungen in der Hinterhand (Rute hängt auch immer schief und schlaff).


    Je nach nötigem Cortison pinkelte er immer mal weniger, mal mehr in die Wohnung. Wenn er Kot absetzen muss, komt er z. Zt. so schnell gar nicht auf die Beine, wie er muss. Seit 2 Tagen läuft er auch einfach im Liegen aus. Da es ein 40 kg Hund ist und durch das Cortison ist das auch nicht wenig. Er liegt dann im Nassen, Fell durchweicht (auch nicht gut für Arthrose).


    Irgendwelche Unterlagen geht nicht, der Hund liegt nur auf unserem nackten Steinboden oder dem Parkett, er will´s kalt. Sogar die neue Kudde wird verschmäht.


    Bald kann er wieder mehr im Garten bleiben (wenn es ihm noch so lange gut geht), wenn er alleine im Haus ist, kann er im Flur eingesperrt bleiben (Steinboden, wischbar), ansonsten überlege ich gerade, ob eine Hundewindel was wäre, damit er hier noch überall rein kann und dabei sein kann. hat irgendwer (vielleicht auch gerade bei Rüden) Erfahrungen damit?


    Gibts da auch was in Einweg?


    Hat irgendwer noch andere Ideen?? :???:


    Danke und Grüße, Hazdy mit Opa Manfred

  • ANZEIGE
  • wenn ihr den steinboden mit Unterlagen auslegts, wo legt er sich dann hin?

    ---
    mfg Rea
    Jessy * 1997 · † 06.07.2011 18:20 Für immer unvergessen!
    Keine URL für Jessys Webseite erlaubt? Kein Problem, einfach bei Google nach "Jessy DSKAG" suchen und das erste Anklicken, Lohnt sich!

  • Hallo,


    in einer Tiersendung hatte man einem inkontinentem Rüden große Vorlagen (füher legte man diese in die Wickeltücher der Säuglinge, sie sind noch käuflich) über den Penis gelegt und mit einem gekürztem Schal fixiert.


    Er kam sehr gut damit zurecht, regelmäßig ausgetauscht, war er einigermaßen trocken.


    Gruß
    Leo

  • ANZEIGE
  • Windeln kenne ich nicht.


    Aber man kann (beim Rüden) einen alten Schal nehmen, eine kleine Windel oder Inkontinezeinlage einkleben und ihm dann umschlingen. Eben so, dass die Einlage am Penis sitzt. Die Enden des Schals dann einfach am Rücken verknoten.


    Dann bleibt auch sein Fell trocken und dass ist ja nicht nur wegen der Arthrose gut, sondern ihm bestimmt auch angenehmer...


    Ich wünsche Dir noch eine möglichst lange schöne Zeit mit deinem Hunde-Opa! Genieße sie!


    Liebe Grüße!
    Sandra (

    Frieda *Sommer 2008
    Rusty, unser Russell Kraulie *November 1994 - 15.01.2011


    Siggi & Uschi, samtpfötiges Krawall-Ehepaar

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Dann scharrt er die Unterlagen weg und legt sich auf den Steinboden :smile:


    Ich kann ihn hier im Haus auch schlecht nur dort halten, wo der Steinboden ist, zumindest wenn alle zuhause sind. Wir haben drei Kinder (z.T. noch Kiga-Alter) und noch einen anderen Hund. Entweder ich sperre ihn aus oder er geht eben doch da hin, wo auch das Parkett ist (Türen unabgesperrt kriegt er auf, auch mit hochgestellter Klinke) .


    Außerdem hätte er auch mit Unterlage ein patschnasses Fell.


    Und ihn irgendwo auf seinen Platz schicken geht nicht mehr, er hat so Probleme, seine Knochen vor dem Hinlegen zu sortieren und braucht manchmal ewig, außerdem Altersstarrsinn/Demenz...


    Windel würde ihn IMHO nicht groß stören, wird auch oft eingedeckt, weil er am Rücken schon wenig Fell hat - das kennt er.


    Grüße, hazdy

  • Hab gerade das da gefunden:



    http://www.padvital.de/tierges…-hund,pd4170!0,,1457.html


    Ist ja im Prinzip auch wie ein Schal, nur sicher leichter zu fixieren.


    Ich werde morgen mal so Inkontinenzeinlagen kaufen und mit Schal experimentieren. Falls das funktioniert, leisten wir uns noch die Luxus-Variante.


    Sicher angenehmer als so eine richtige Windel mit Loch für den Schwanz (gibt´s da auch).
    Falls noch jemandem was einfällt, als her damit!


    Grüße, hazdy

  • Das hier wäre eine günstigere Variante: http://www.pons-vom-wartturm.de/ruedenwindeln/


    Ich hatte diese "Bauchgurt-Windeln" für meinen Timmy. Er hat sie vom ersten Tag an problemlos getragen. Genauer gesagt kam er an und hat sich in Position gestellt, nachdem er gesehen hatte, dass ich den Bauchgurt in der Hand hatte. Vorher hatte ich Kinderwindeln (viel zu klein) und Erwachsenenwindeln mit Schal probiert. Beides ging überhaupt nicht und er ist immer vor mir abgehauen, wenn ich mit der Windel kam. Beim Bauchgurt gab es wie gesagt überhaupt keine Akkzeptanzprobleme!


    Den Gurt aus Netzstoff kann man schnell im Waschbecken ausspülen und dann auf der Heizung oder im Sommer in der Sonne trocknen. Ich hatte damals gleich 2 bestellt, um immer einen zum Wechseln zu haben. Die Einlagen habe ich beim Discounter gekauft, Hygiene-Einlagen von "Siempre" für die Nacht. Da habe ich für 12 Stück ganze 2 Euro gezahlt - schon etwas günstiger als die Luxuseinlagen aus deinem Link. Ich habe mich damals vor dem Kauf auch erst noch mal telefonisch beraten lassen, die Dame war sehr nett und hilfsbereit.

    Elke mit dem kleinen Chaoten Basko
    und Rocko & Timmy für immer im Herzen

  • Hallo El Rocko,
    danke für den Tipp! Manfred geht es zut Zeit wieder etwas besser, dh. wenn man schnell genug ist, schafft er es meist wieder bis nach draussen :roll: (zumindest beim pinkeln :/ ) - er läuft zumindest beim Schlafen z.Zt. nicht aus...
    Ich werd mir jetzt mal sowas bestellen und hier auf Lager legen. (es liest sich so, als ob du die nicht mehr nutzt - du hast nicht zufällig noch gebrauchte rumliegen? Gerne auch per PN)
    viele Grüße, hazdy

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE