ANZEIGE
Avatar

Knochen nie auf "nüchternen" Magen?

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben! =)


    Nach unserer großen Runde (um die 1,5 Stunden) am Nachmittag ist Maja immer etwas überdreht und braucht etwa eine halbe Stunde um runterzukommen. Das äußert sich dadurch, dass sie in dieser Zeit vermehr winselt und unruhig ist. Ich würde ihr das Runterkommen gerne erleichtern, indem ich den Hunden nach der großen Runde etwas zu kauen gebe.


    Bei uns gibt es in der Regel sowieso jeden Tag etwas zu kauen. 4x pro Woche RFK (meistens Rinderbrustbein), 2x Eier und 1x einen Fellstreifen. Bisher haben sie die Kausachen (insbesondere die Knochen) nach dem Abendessen bekommen, sozusagen als Dessert ;)


    Ist es wirklich nötig, die Knochen immer gemeinsam mit einer Fleischmahlzeit zu geben? Meine Hunde bekommen vormittags die erste Hälfe der Tagesration und abends die zweite. Die große Runde liegt ziemlich genau in der Mitte zwischen den beiden Mahlzeiten. Könnte ich ihnen die Knochen als0 einfach immer nach dem großen Spaziergang geben? Oder sollte ich auf Dauer eine zusätzliche Kaustange einführen (wäre das widerum schädlich?)?


    Liebe Grüße und schonmal Danke für Eure Antworten! :smile:

    Liebe Grüße von Anni mit ihren Fellnasen Cleo & Maja, der Stubentigerin Litti und Dino und Jonathan im Herzen


    ---------------------------------------
    "Hunde sind nicht alles im Leben, aber sie machen alles im Leben lebenswert."

  • ANZEIGE
  • Kann mir niemand weiterhelfen? :sad2:

    Liebe Grüße von Anni mit ihren Fellnasen Cleo & Maja, der Stubentigerin Litti und Dino und Jonathan im Herzen


    ---------------------------------------
    "Hunde sind nicht alles im Leben, aber sie machen alles im Leben lebenswert."

  • Also ich kann dir nur sagen wie ich es mache ...


    Hope bekommt ihre RFK morgens und mittags und abends bekommt sie Fleisch und O/G.


    Zwischendurch - srich wenn ich zur arbeit gehe und sie etwa 4-5 Stunden alleine ist bekommt sie entweder ein Rinderohr oder Rinderkopfhaut zum knabbern . Das jeden Tag - ihr bekommt das gut .

    Liebe Grüße von Sybille mit Hope und Jade


    ewig im Herzen Lisa * 31.05.93 † 22.03.06



    Mann kann auch ohne Hund leben - aber es lohnt sich nicht .

  • ANZEIGE
  • Ich würde reine Knochen nicht auf nüchternen Magen geben, wenn allerdings Fleisch dran ist und sie eh demnächst Futter bekommen sehe ich kein Problem.


    Kleiner Tipp wenn dein Hund nach dem spazieren gehen unruhig ist war der Spaziergang vllt zu actionreich oder zu lang.

    Lg Friederike mit Lilli und Heather
    Anja du bist in meinem Herzen!


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE S.10 und 17


    "Solange der Mensch denkt, dass Tiere nicht fühlen können, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken können."

  • Danke für Eure Antworten! =)


    Also der Spaziergang ist gar nicht sooo lang, 1,5 Stunden etwa. Und den braucht Maja eigentlich auch, um sich auszupowern. Wenn sie sich dann irgendwann beruhigt hat, schläft sie auch immer ein paar Stunden durch - nur das Runterkommen ist eben etwas lautstark.


    Fleisch ist eigentlich immer ein bisschen an dem Knochen dran. Also meint ihr das wäre okay? Oder doch lieber eine Kaustange? :smile:

    Liebe Grüße von Anni mit ihren Fellnasen Cleo & Maja, der Stubentigerin Litti und Dino und Jonathan im Herzen


    ---------------------------------------
    "Hunde sind nicht alles im Leben, aber sie machen alles im Leben lebenswert."

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also ich mache das auch so wie du dir das denkst. Wenn wir einen schönen Spaziergang gemacht haben, der länger ging, dann gibt es danach eine Rinderkehle, Sandknochen, Rinderkopfhaut (getrocknet), Fleischknochen, Markknochen etc.


    Bisher gab es bei meinen beiden noch nie Probleme damit und bei ihnen ist es auch so, das sie danach genüsslich schlafen :D

  • hallo ihr lieben.


    ich schliesse mich mal an. ich habe meiner hündin am samstag nachmittag einen frischen schweineknochen als abendbrot gegeben. ihr frühstück war ungefähr 9 stunden her.
    sie hat schön gefressen aber als ich dann nächsten morgen aufgestanden bin kam die überraschung. sie hat die ganze wohnung vollgespuckt und gekäckert.
    woran kann es gelegen haben? :???:
    ist schwein da nicht so gut????


    was habe ich falsch gemacht?

    _______________________________________________________________________


    Jessy geb. 02.10.2006


    Die allerliebste Listenhündin und jeder der SIE kennt, weiß wie toll SIE ist!!!!

  • Also Schwein sollte man sowieso nicht unbedingt geben, da immer die Gefahr besteht, dass der Aujezkivirus drin ist. Man sagt zwar, dass der in Deutschland nicht mehr vorkäme, aber ich wäre da vorsichtig.


    Es könnte sein, dass dein Hund vielleicht die Knochen nicht gutgenug gekaut hat und diese dann nicht richtig verdauen konnte. Das habe ich neulich auch mal bei Fjari gehabt (Silvester :roll: ). Ich dachte ich tue den zweien noch was gutes, aber er hat total viele Teile davon nicht richtig gekaut und viel zu groß runtergeschluckt :headbash: Das kam dann nach einigen Stunden auch wieder zurück.

  • @ jessy2006: Rohes Schweinefleisch solltest Du gar nicht verfüttern! Das kann mit diesem Virus der mit Aju..irgendwas beginnt (hilft mir bitte jemand auf die Sprünge? :ops:) belastet sein. Darauf wird Schweinefleisch, auch wenn es als Lebensmittel zugelassen ist, nicht getestet, weil der Virus für den Menschen nicht gefährlich ist. Für Hund und Katze kann er aber tödlich sein! Und da man Knochen sowieso nur roh verfüttern darf, fallen die vom Schwein leider raus. =)


    Barft ihr denn? An rohe Knochen muss sich der Magen nämlich so weit ich weiß auch erstmal langsam gewöhnen. Beim barfen ist ja zB auch die Magensäure erhöht, was für die Verdauung sehr förderlich ist. Wenn er sonst nur Fertigfutter gewöhnt ist, dann ist sein Magen damit vermutlich überfordert. Hier gibt es aber auch noch User*innen, die sich besser damit auskennen :smile:


    @ yullie: Was sind denn Sandknochen?


    Ich finde das auch einen guten Weg. Kleine Kinder brauchen ja auch erstmal Zeit um runterzukommen, wenn sie etwas tolles erlebt haben. Da wäre was zu knabbern ideal =)

    Liebe Grüße von Anni mit ihren Fellnasen Cleo & Maja, der Stubentigerin Litti und Dino und Jonathan im Herzen


    ---------------------------------------
    "Hunde sind nicht alles im Leben, aber sie machen alles im Leben lebenswert."

  • Was Sandknochen genau sind, kann ich dir gar nicht sagen. Die kommen vom Rind und sehen etwas aus wie Markknochen, finde ich. Die werden beim Fressen auch ähnlich abgerieben, splittern also nicht. An denen ist in der Regel kaum Fleisch.
    Diese Knochen gebe ich aber eher selten. Meistens handelt es sich um Kehlen, Rippen etc. wo also auch ein bisschen mehr Fleisch dran ist.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE