Hundebox selber bauen

  • ANZEIGE

    Hallo miteinander!


    Hat von euch schon jemand eine Hundebox selber gebaut? Und hätte vielleicht ein paar Tipps.


    Da wir mit unserem Hund doch viel Auto fahren, war uns von vornherein klar, wir möchten später mal eine Hundebox (Zurzeit fährt er angegurtet auf der Rückbank mit). Ich möchte aber auch noch Platz für Gebäck haben, und den Kofferraum optimal ausnützen - deshalb wird es vermutlich ein Selbstbau.


    Es wird entweder eine aus Stahl oder Alu. Im www hab ich noch nicht wirklich etwas gefunden.


    Liebe Grüße
    Girassol

  • ANZEIGE
  • Wenn Du die Größe aus Stahl baust, dann bekommst Du eine Gratis-Tieferlegung wahrscheinlich dazu.


    Alu find ich schwierig in der Verarbeitung, wenn es auch noch schön aussehen soll.


    Was würdest Du denn von einer umgekehrten Lösung halten:
    ein festes Hundegitter, ne Kofferraumwanne und den Raum z.B. mir einer ganz normalen Box für Gepäck und Einkäufe abteilen, evtl. ne Dachbox für den Urlaub.


    Damit wärst Du auf jeden Fall flexibler als mit nem ultraschweren Hundemonsterteil da hinten drin und sicher ist es auch.....
    hier die U 161, da geht schon was rein http://www.alutec.net/index.php?u-boxen-serie-offen und sie lässt sich auch anständig sichern....

    "Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen,
    Aber du darfst sie nicht vergessen. Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." aus "der kleine Prinz"

  • Ich würde auch eher ein Gitter hinter die Rücksitze machen u. ein Seitengitter das der Hund eine hälfte des Kofferraum hat u. Einkäufe usw. die andere u. damit nicht auf ihn fallen können.
    An der Hundeseite könnte ja man am Ausstieg auch noch eine Gittertüre machen wenn es einem wichtig ist.
    Das stelle ich mir praktischer vor.


    Oder eine Seitenabtrennung u. auf die eine Seite eine Gitterhundebox (nennt man die so? die wie ein ein Vogelkäfig aussehen).
    Die man zusammen legen kann, stelle ich mir schnell u. einfach vor.
    Das wären meine 2 Varianten wenn wir den Kofferraum mal aufteilen wollen.

  • ANZEIGE
  • Persönlich halt ich davon nichts, weil es mir primär um die Sicherheit des Hundes geht, sollte doch einmal ein Unfall passieren. Deshalb auch eine Hundebox aus Alu oder Stahl und hoffe damit eine halbwegs sichere Lösung für Mensch und Tier gefunden zu haben.


    Eine Stahlkonstruktion ist auch kaum so schwer, dass das Auto tiefergelegt wird. Das Gewicht hängt stark davon ab, welches Stahl verwendet wird und wie die Box gebaut wird.


    Aber eigentlich gefällt mir Aluminum besser. Das Aluminium schwerer zu verarbeiten ist, weiß ich. Perfekt aussehen muss die Box sicher nicht, obwohl ich meinen Freund das doch zutraue.


    Nur soll man Schweißen (Aluminiumschweißen kann mein Freund) oder doch lieber Eckverbinder und Winkel verwenden?


    Wie weit sind die Stababstände ? (Vielleicht kann ja jemand bei seiner Aluminumbox einfach mal abmessen ;) )


    Und welche Platten verwenden? Nach den verschiedenen Abbildungen schauen sie aus wie Kohlenstoff-Sandwichplatten.


    LG


    PS: beim Einkauf ist mein Hund kaum mit - da wird seine Box sowieso als zusätzlicher Laderaum verwendet.

  • Schau mal die hier an, glaub nicht, dass sowas schwer zu bauen ist.
    http://www.bk-hundebox.de/


    beschichtete Spanplatten plus Winkel und so gut wie alles geschraubt. Das einzige, was man da können muss, ist Gehrungen schneiden / sägen....


    Die Tür ist auch kein Hexenwerk, interessant find ich die schwarzen Verbinder-Eck-Würfel, keine Ahnung wie die Dinger heißen..
    Gefunden, kostet auch nicht die Welt:
    http://www.vogelshop-rankenhei…39f91389e4d21f6f3100844b0


    Also die Box würd ich selbst mir zutrauen..... Die Abstände würde ich bei nem Freibau gleichmäßig ausrichten, irgendwas zwischen 4 und 6 cm...

    "Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen,
    Aber du darfst sie nicht vergessen. Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." aus "der kleine Prinz"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ist man mit selberbauen wirklich so viel günstiger als kaufen? Einzelboxen gibt es doch schon ab 150 Euro bei E-Bay und Amazon. Alu ist doch nicht gerade günstig, dazu kommt sicherlich auch ne ganze Menge Verschnitt, den man ja auch mitbezahlt. Dazu Scharniere, Schrauben, diese Kantenschützer, das sind hier 2 Euro, da 3 Euro, das ganze jeweils mal 10 (mal angenommen) und schon biste alleine für den Kleinkram bei 50 Euro.

    ~~~~~~What you give is what you get~~~~~~
    Kritik an anderen hat noch nie die eigene Leistung erspart
    ***Lena - Labrador-Dalmatiner-X-Mix geb. 06/2007***

  • Schaut mal nicht so schlecht aus - auf die Seite bin ich beim Suchen noch gar nicht gekommen - auf jeden Fall sind mal gute Bilder drin.


    ich würde zwar oben und seitlich auch noch Stäbe reinmachen - aufgrund besserer Belüftung.


    und eher zu Kohlenstoff-Sandwichplatten tendieren, die stabiler als Spannplatten sind


    weiß anmalen aufgrund der Reflexion find ich gar nicht mal so eine schlechte Idee (daran hätt ich sicher nicht gedacht).

  • wollt noch Editieren
    nochmal nachgesehen. Als Platten würd ich beschichtete Mdf-Platten verwenden. Da kannst Du sogar noch ein bißchen rumspinnen und farbige nehmen (aber hell wegen der Sonne) und die Außenleisten als Riffelblech-Winkelschiene....


    Miss Dein Auto aus, mach Dir ne anständige Zeichnung dazu. Bastel das Ding erstmal 08/15 aus Karton mit Klebeband, quasi als Prototyp. Schau, ob es genau ins Auto passt und ob der Hund reinpasst , und dann gehts los...


    und mit den Belüftungsgittern würde ich mir auch nicht so nen Streß machen. Die gibts doch auch in Alu, wie man sie in Küchenplatten verbaut, wenn der Kühlschrank druntersteckt.


    Sowas hier: . Dann musst Du nur ein rechteckiges Loch aussägen...

    "Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen,
    Aber du darfst sie nicht vergessen. Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." aus "der kleine Prinz"

  • Bei den meisten günstigeren Aluboxen stört mich der zu große Stababstand. Beim Bremsen besteht sicher höhere Verletzungsgefahr als bei geringeren Abstand.


    Was mich bei Internetbestellung hinsichtlich Aluboxen auch noch stört - ich kann nicht wirklich sehen, ob sie gut verarbeitet sind.


    Ebenfalls kann ich bei nicht angepassten Boxen, den Kofferraum nicht optimal ausnützen.


    Sonderanfertigung wäre eine Alternative. Aber damit ist der Selbstbau sicherlich günstiger.

  • Zitat von "Faesa"

    Ist man mit selberbauen wirklich so viel günstiger als kaufen? Einzelboxen gibt es doch schon ab 150 Euro bei E-Bay und Amazon. Alu ist doch nicht gerade günstig, dazu kommt sicherlich auch ne ganze Menge Verschnitt, den man ja auch mitbezahlt. Dazu Scharniere, Schrauben, diese Kantenschützer, das sind hier 2 Euro, da 3 Euro, das ganze jeweils mal 10 (mal angenommen) und schon biste alleine für den Kleinkram bei 50 Euro.


    Nun ja, wir reden ja nicht von einer universal-Auto-Hundebox, sondern von einer Maßanfertigung fürs jeweilige Auto. Und damit bewegen wir uns in nem ganz anderen Preisrahmen wie hier z.B.
    http://www.petzplus.de/modelle/index.html

    "Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen,
    Aber du darfst sie nicht vergessen. Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." aus "der kleine Prinz"

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!