ANZEIGE
Avatar

Welcher Hund bloss??

  • ANZEIGE

    Hallo
    leider werde ich in naher Zukunft meine treue Schnauzerhündin einschläfern müssen, sie hat Blasenkrebs und leider ist er nach der Op vor 9 monaten nun wieder da. Sie hat zur Zeit noch keine Schmerzen und ist glücklich und fröhlich, sie weiss ja auch nicht warum wir alle so um sie herumschlawänzeln:)
    Nun möchte ich gerne in absehbarer Zukunft einen neuen Hund haben.
    Ich und mein Mann haben ein großes Haus mit großem Garten, sind beide voll berufstätig, haben aber in dem Haus auch noch meine Eltern wohnen, die beide ebenfalls wieder einen Hund haben möchten. Also wird es ein Mehrgenerationenhund:)
    Also er/sie sollte die Größe von unserem Mittelschnauzer nicht stark überschreiten, unbedingt Drathaar und kurzes Fell haben, da der Hund mit in den Wald und zum Pferd mitkommen soll, sollte er/sie nach Möglichkeit keinen zu großen Jagd und Hütetrieb, Rassehund ist kein muss, ein Mischling wird genauso lieb gehabt.
    Im Netz finde ich zwar 1000 Rassen, weiss aber überhaupt nicht wofür ich mich entscheiden soll
    Habt ihr ein paar tips für mich?

  • ANZEIGE
  • Das mit deinem Hund tut mir leid :sad2:


    mein erster Gedanke war irgendwie, warum nicht wieder ein Mittelschnauzer?


    Oder der altbewährte Tipp-> Im Tierheim gucken

    Liebe Grüße von Sandra
    mit
    Milo (Australian Shepherd *07.09.09) und Cole (Australian Shepherd *22.04.2016)

  • Ich glaub es würd mir das Herz zerreissen wenn ich in Schnauzeraugen gucken würde...aber an einen Schnauzermix hab ich auch schon gedacht.
    Im Tierheim war ich, hab auch meine Adresse hinterlassen, da ich gerne einen welpen haben möchte. Leider war/ist nichts da. Es soll ja auch nicht für sofort sein, sondern ich denke eher zum Frühling hin. Ich muss ja auch erstaml damit klar kommen wenn meine alte dame nicht mehr da ist...:(

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    traurige Geschichte, ich wünsche euch noch ganz viel schmerzfreie Zeit miteinander.


    Ich kann dir nicht unbedingt eine ideale Rasse empfehlen, doch aus eigener Erfahrung würde ich immer wieder einen Aussie nehmen.
    Ich kenne viele, bei denen der Aussie mit zum Reiten/Pferd kommt, ganz problemlos.
    Unser Aussie ist sehr anhänglich und würde sich egal wo nie weit von un entfernen, also da ist der Jagd und Hütetrieb völlig egal, wer bleibt bei seiner eigenen Herde. Also ein Aussie der nicht aus einer Arbeitslinie kommt, könnte passen. :smile:


    Ich wünsch euch alles Gute und noch viel Zeit bis ein Neuer einzieht.

    LG Petra und
    Anka-Wolfsspitzmischling *2001
    Hayly- Australian Shepherd *2008


    Susi(1987-2005)


    "Ohne ein paar Hundehaare ist man nicht richtig angezogen!"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also erstmal drücke ich dir auch ganz fest die Daumen, dass ihr noch eine möglichst lange, schöne und vor allem schmerzfreie Zeit miteinander habt.


    Die Idee mit dem Schnauzermix finde ich super, die Rasse scheint ja gut zu deinem Leben gepasst zu haben. Dass du keinen reinrassigen mehr haben möchtest, kann ich verstehen. Nach meinem ersten Hund, einem Rauhhaardackel, hätte ich auch nie wieder ein Dackelchen nehmen können. Der erste war einfach einzigartig!!


    Wenn du im Tierheim nicht fündig wirst, googel doch mal nach einer Schnauzer-Nothund Seite. Es gibt eigentlich für fast jede Rasse eine Orga die sich darauf spezialisiert hat, diese Rasse und ihre Mixe zu vermitteln.
    Vielleicht kann dir hier auch jemand eine solche Orga empfehlen, ich kenne mich leider mit Schnauzern nicht so aus.
    Und wenn du ein bißchen Zeit mitbringst, wird sich da sicher ein Welpi oder Jundhund finden, der sich freut bei euch einzuziehen! :smile:
    LG

    Fotos von Viena unter:
    Viena - eine Spanierin im Rheinland (.../ftopic106688.html)

  • Zitat von "anka2001"


    Ich kenne viele, bei denen der Aussie mit zum Reiten/Pferd kommt, ganz problemlos.
    Unser Aussie ist sehr anhänglich und würde sich egal wo nie weit von un entfernen, also da ist der Jagd und Hütetrieb völlig egal, wer bleibt bei seiner eigenen Herde. Also ein Aussie der nicht aus einer Arbeitslinie kommt, könnte passen. :smile:


    Ob Arbeitslinie oder Showlinie - Hütetrieb hat der Aussie immer. Dazu noch das lange Haar, noch mehr langes Haar bei der Showlinie und schon haben wir genau das, was die TS gar nicht will...

    Franzi & Titus (Miniature Australian Shepherd, *21.5.2010)


    The power of imagination makes us infinite.

  • Ganz ehrlich? Du bist in einer ganz schlimmen Situation, ich wünsche dir viel Kraft.
    Aber aus Erfahrung von 27 Jahren meist mehrere Riesen zu haben, kein Schnauzer ist wie der andere. Auch der Blick nicht. Schnauzer sind sie alle, aber jeder auf seine persönliche Art. Warum also nicht beim bewährten bleiben und vielleicht die Farbe wechseln?


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Zitat von "petragirly"

    Ich war diese Woche mit meiner Freundin einkaufen, sie wollte unbedingt diese think schuhe haben, aber letztens sind wir im Hundeschop angekommen und sie hat sich einen westie terrier angeschafft, der kleine ist sehr süß und ich leicht zu pflegen, ich empfehle ihn für diejenigen die einen kleinen spielerischen vierbeiner haben wollen


    Vom Schuh zum Hund... oh man
    also, ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich dazu sagen soll... Das war wohl sehr überlegt!


    wie kommst du eigentlich auf deine empfehlung? also mal so interessehalber. was macht den Westi denn aus?

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE