ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Hallo....
    Dies ist mein erstr Eintrag und erhoffe mir einige Ratschläge, Hinweise oder Erfahrungsberichte von andere.
    Also ich habe eine 2 1/2 jährige Border Collie Landseer Mix Hündin.
    Ich war noch im letzten Jahr(2 Dezember Woche) beim Tierarzt da ich folgende Probleme mit ihr hatte.
    Sie verlor ihre komplette Unterwolle büschelweise. Erst hieß es vom TA es liegt an den Temperaturen, nach einer Woche ging ich nochmals hin weil es mir keine Ruhe gelassen hat. Da sagte er es könnte ein Pilz, eine Immunschwäche der Haut oder weiterhin an den Temperaturen liegen.
    Er verschrieb mir ein HAufen Zeug, 1x Peroxyderm zum baden, dann so ein anderes zum baden(Name weiß ich jetzt leider nicht mehr) wovon ich 5ml in 250ml lauwarmes Wasser machen soll dann mit einen Schwamm einarbeiten und wenn möglich 5-10 Minuten einwirken. Dann zum Futter soll ich solch VMP Tabletten rein machen und solch gelbe sehr fetthaltige Flüssigkeit.
    Nun hat sie keine Unterwolle mehr, habe alles rausgekämmt.Und jetzt verliert sie das einzelne Fell. Sie hat aber keine kahlen Stellen, daher denke ich mal es ist kein Pilz, oder? Frisst gut, trinktgut und spielt auch. Gehen immer mit 2 weiteren Hunden raus die haben soetws nicht(Kurzhaar). Was könnte es noch sein?
    Mangelnde Ernährung vielleicht? Hatte Ende September eine Futterumstellung gemacht, auf light Futter.(Trockenfutter)
    Weiteres was wichtig wäre fällt mir erstmal nicht ein


    Danke erstmal
    MlG monique mit Jeanny

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Mangelnde Ernährung vielleicht? Hatte Ende September eine Futterumstellung gemacht, auf light Futter.(Trockenfutter)


    Warum Light Futter, und welches. :???:


    Ansonsten würde ich eine zweite Meinung einholen, also einen anderen TA aufsuchen.
    Ich finde es nicht in Ordnung das TA Medis geben, ohne eine eindeutige Diagnose zu haben.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Bosch light 12,5kg Sack von Fressnapf. Vielleicht ist die Zusammensetzung nicht s optimal. Weiß nicht so genau auf was man im Futter do achten sollte :ops:
    Der TA meinte sie könnte so 3-4 kg weniger haben. So das es nur noch 30 kg sind
    Zweite Meinung ist nicht schlecht, kenne aber keinen weiteren guten hier. Er wurde uns von mehreren empfohlen.
    Bis jetzt war es immer totale Zufriedenheit. Na muß ich mal rum schauen.

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Bosch light 12,5kg Sack von Fressnapf. Vielleicht ist die Zusammensetzung nicht s optimal. Weiß nicht so genau auf was man im Futter do achten sollt


    Ich würde auf Light Futter verzichten, denn meistens ist da noch mehr Getreide enthalten als in einem Adultfutter.
    Zudem würde ich dir von Bosch abraten, wegen nicht zufriedenstellender Zusammensetzung.
    Füttere deinem Hund lieber weniger, dafür aber hochwertiger, und gib ihm mehr Bewegung.


    Um dir etwas mehr Infos in Sachen Futter zu geben, lies mal in diesem LInk.


    http://www.dogforum.de/ftopic61358.html


    und vielleicht auch hier


    http://www.dogforum.de/ftopic118128.html

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Das Peroxyderm ist lediglich ein Shampoo zur Unterstützung der Haut und ist hypoallergen. Also in dem Sinn kein wirkliches Medikament. Und bei so Hauterkrankungen brauchts halt leider oftmals viel Zeit, um eine eindeutige Diagnose zu bekommen.
    Da finde ich es vollkommen in Ordnung, was dir dein TA vorerst mitgegeben hat. Ist ja kein Cortison oder so...... aber klar müsste er jetzt auf die Suche gehen, was der Auslöser für die Hautveränderungen ist.


    Hat der TA denn mal einen Abstrich der kranken Haut gemacht und mikroskopisch untersucht?


    Du schreibst, hast das Futter umgestellt, vielleicht eine Futtermittelallergie ?

    Dalmatiner Paul * 29.04.2004
    Continental Bulldog Alma * 09.03.2014
    Für immer im Herzen Dalmatiner Roman 1984-1999 und englische Bulldogge Motschi 2001-2012

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • [/quote]


    Das Futter Bosch habe ich damals von der Hundeschule empfohlen bekommen. Was fütterst Du Deinem Hund?
    Danke für die Links
    Genug Bewegung hat sie jetzt wieder, es war eine zeitlang nicht so, zwecks Wetter und Scheintächtigkeit.
    Habe gehört das Weibchen auch etwa 3-4 Monate nach der Läufigkeit so haaren sollen, st da was dran?
    LG

  • Zitat von "Rittho"

    Das Peroxyderm ist lediglich ein Shampoo zur Unterstützung der Haut und ist hypoallergen. Also in dem Sinn kein wirkliches Medikament. Und bei so Hauterkrankungen brauchts halt leider oftmals viel Zeit, um eine eindeutige Diagnose zu bekommen.
    Da finde ich es vollkommen in Ordnung, was dir dein TA vorerst mitgegeben hat. Ist ja kein Cortison oder so...... aber klar müsste er jetzt auf die Suche gehen, was der Auslöser für die Hautveränderungen ist.


    Hat der TA denn mal einen Abstrich der kranken Haut gemacht und mikroskopisch untersucht?


    Du schreibst, hast das Futter umgestellt, vielleicht eine Futtermittelallergie ?


    Jetzt fällt mir ein wie das andere zum baden heißt: IMAVEROL
    Socl ein Abstrich oder so etwas hat er nicht gemacht. Er hat mit solch einer UV Lampe geguckt. UNd da war er sich halt nicht sicher und hat mir darauf hin das ganze Zeugg verschrieben.
    Das mit der Futtermittelallergie weiß ich nicht. Bloß hätte sie nicht bei einem Pilz auch kahle Stellen?

  • Hallo nochmal...
    Komme gerade vom TA und er meinte es hat sich schon gut verbessert. Ich muß jetzt nur noch mit PEROXYDERM baden. Werde aber noch 1x wenigstens mit IMAVEROL baden. Er gab mir nochmal solch VMP Tabletten und EFA-Z zum beifügen in das Futter. Soll sie weiterhin täglich bürsten und spätestens in 3 Monaten wieder kommen zu einer Blutabnahme.
    Na mal sehen. Was könnt Ihr an Futter empfehlen?
    LG Monique

  • Zitat von "monique1623"

    Was könnt Ihr an Futter empfehlen?
    LG Monique


    Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit dem Platinum Natural gemacht, auch, was das Fell betrifft - wurde viel schöner als vorher mit Billig-Futter.

  • Zitat von "monique1623"

    Was könnt Ihr an Futter empfehlen?


    Ich schwöre auf Magnusson Meat & Biscuit! Mein Dackel hatte vor der Futterumstellung regelmäßig weichen Stuhlgang und ein struppiges Fell. Seit der Umstellung hatten wir nie wieder Probleme mit Durchfall und das Fell glänzt wie geölt :gut:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE