Kind hat meinen Hund gestreichelt!!! :)

  • ANZEIGE

    Hey Ihr Lieben ich möchte Euch einfach mal was ganz tolles mitteilen!!! :schockiert:


    Heute hat mich ein Kind gefragt, ob es meinen Hund streicheln kann. Ich fand das sowas von super und habe mich richtig für meinen kleinen gefreut.


    Mein stinker findet kinder total interessant, bisher sind die meisten leider- teils schreiend vor uns weggerannt und heute hat endlich ein kind meinen hund gestreichelt!!!


    ach das wollt ich euch einfach mal mitteilen :jump:


    hundchen hat sich übrigens vorbildlich verhalten :smile:


    ist wirklich schade, dass die meisten vor meinem stinker angst haben. als welpe wollte jeder zweite meinen hund streicheln (damals fand ich es einfach nur lästig und wollte nicht, dass der kurze von fremden menschen betatscht wurde, die noch nicht mal fragen konnten, ob sie den hund streicheln dürfen) und heute- wird ein sicherheitsabstand von 5 metern eingehalten, was ich auch irgendwie übertrieben finde. :/

  • ANZEIGE
  • Siehste und bei uns ist es genau anders herum,wenn ich mit meinem Kleinen spazieren gehe,werde ich immer gefragt:Kann ich den Streicheln????Der is ja sooooo süß :schockiert: Lucky findet es blöd,ich find es blöd....und es nervt total mit der Zeit.....Ich sag schon immer:Nee der beißt,damit ich Ruhe habe ;) So kanns auch gehen,da wäre es mir lieber,alle laufen davon :roll:

    Liebe Grüße Eisblümchen

  • Zitat von "Tante Flauschig"


    ist wirklich schade, dass die meisten vor meinem stinker angst haben. als welpe wollte jeder zweite meinen hund streicheln (damals fand ich es einfach nur lästig und wollte nicht, dass der kurze von fremden menschen betatscht wurde, die noch nicht mal fragen konnten, ob sie den hund streicheln dürfen) und heute- wird ein sicherheitsabstand von 5 metern eingehalten, was ich auch irgendwie übertrieben finde. :/


    Das kenn ich.... :roll:

    Liebe Grüße,
    Caro und Teddy


    Unvergessen:
    † Banie
    † Lucy

  • ANZEIGE
  • hihihi geht mir genauso:
    da meine beiden hunde ne endgrösse von ca. höchstens 45 cm höhe haben u. die jüngere der Beiden auch noch "niedlich" ausschaut mit ihrem bart usw. fragt mich jeder 2. der an uns vorbeiläuft: Darf ich die mal streicheln?


    LÄSTIG :ops:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ok, sicher kann das nervig sein, wenn jedes zweite Kind fragt, ob es den Hund streicheln darf. Aber es ist mir allemal lieber, als wenn Kinder einen großen Bogen machen oder gar, was ich auch schon erlebt habe, wegen einem Hund schreiend davon laufen.


    Wie sollen denn Kinder die Furcht vor Hunden verlieren, wenn nicht untertützt durch uns Hundebeitzer? Und wenn sie nett fragen, warum nicht...?


    Ich hab schon manches mal Kinder dazu ermutigt und wenn ich einen Hund habe der es genießt, geknuddelt zu werden...


    Wichtig ist nur den Kindern zu sagen, daß sie immer vorher fragen müssen und nicht einfach auf einen Hund zulaufen dürfen.


    LG Maria

    LG, Maria


    Momo +2010
    Shorty +2010

    Der Tag wird kommen, an dem wir Menschlichkeit gerade darin erblicken werden, niederkniend die Tiere um Verzeihung zu bitten für alles, was wir ihnen angetan haben. Dr.Eugen Drewermann

  • ja das stimmt. ich fand es von dem kind super toll, dass es mich vorher gefragt hat- und dann konnte es den kurzen streicheln, der das auch sichtlich genossen hat.

  • Mich sprach letztens auf dem Wochenmarkt ein etwa fünf jähriger an, ob er Emmy streicheln dürfte.
    Patsch...voll druff auf Emmy 's Kopf. Sie war zwar etwas verschreckt von der Attacke, aber sie hat 's freundlich hingenommen.
    Dann hab ich versucht dem Junge zu erklären das er erst seine Hand hinhalten soll, damit der Hund schnüffeln kann...
    immer fiel mir der Vater ins Wort und plauderte auf mich ein, das sie auch schon mal einen Hund zur pflege hatten, und die Mutter hat eine Katze usw.
    Er lies es mich nicht dem Jungen erklären.
    Ich hab dann aufgegeben. :/ Schade.

  • Bei uns stürzen sich immer alle auf Yorkie Berny, machen einen Riesenbogen um die wolfsfarbenen (=böse) Huskies (Daika, Ewok und Roots) und finden die hellen Huskies (hellgrau und weiss) gerade so okay.


    Ich erkläre dann immer dass wir nur einen Hund haben, der Fremdkontakt HASST, und das ist Yorkie Berny. Dass man die Huskies dafür aber gerne und ausgiebig streicheln darf und besonders der böse Wolf Roots einfach unglaublich auf Kinder steht (je kleiner desto besser).


    Echt seltsam wie sehr die Farbe spielt.

    Grüsse,
    Iris + die Huskies "Dolina Volka", Daika (Hündin, 7 Jahre), Ebi(shkaja) (Hündin, 6 Jahre), Ewok (Rüde, 6 Jahre), Fritz (Rüde, 5 Jahre), Julius (Jungrüde), Jemma (Junghündin) und Katze Isis (18 Jahre)
    Berny (Terrierrüde) und Huskies Jaakko und Roots im Hundehimmel
    Photos und News der Hundebande

  • Red ist auch häufig Streichelopfer, obwohl er so groß ist. Anscheinend liegt es wirklich stark an der Farbe/Zeichnung. Naja, es gibt ja auch Leute, die glauben, bei Menschen sei es ähnlich. Dunkle Farbe= was Schlechtes. :roll:


    Bei ganz kleinen Kindern sage ich aber meist nein, die sind ihm nämlich unheimlich.

    „Dürfen wir auf fremde Lebensformen einfach draufhauen?”
    „Wenn sie in unseren Schlafsäcken sind, ja!"


    Enterprise, Folge Geistergeschichten


    Seit 2016 ohne die rote Plage aber dafür mit der Schäferelse unterwegs

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!