ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Sodele ich trau mich mal, Fionn ist einfach zu dünn un dich weiß nicht ob ich was falsch mache bzw was ich anders machen müsste um das zu ändern. Er hat ca 68cm Stockmaß und wiegt 30 Kilo, man sieht die Rippen alle und auch die Hüftknochen sind nicht schwer zu erahnen. Er ist eine unglaubliche Wibbelfutt, also in der Wohnung kommt er schon zur Ruhe aber sobald sich dieGelegenheit für Aktion bietet wird die auch genutzt. Von Welpe an war er recht schlank was ja auch ok ist aber dieses rippige ist mir nun doch zu viel des Guten.


    Berechnet haben wir die Futtermenge nach dem Buch von Swanie Simon und lagen da bei so ca 750 Gramm alles zusammen. Nun kriegt Fionn schon seit Monaten an 3 Tagen 1 kg Fleisch auf 2 Mahlzeiten am Tag verteilt. An 2 Tagen kriegt er abends statt der 500 Gramm Fleisch Portion 500 Gramm Quark mit 500 Gramm gedünsteten Gemüse oder gematschtem Obst. Die 2 anderen Tage gibts morgens einen großen Putenhals und abends 500 Gramm Fleisch. An Zusätzen mache ich in den Herbst-Winter-Monaten gemahlene Hagebuttenschalen fürs Vitamin-C das wars an Zusätzen.


    Sein Blutbild war ok und er ist nach wie vor fit und gesund sieht aber meiner Ansicht nach schon bald erbärmlich aus :( Die Ta meinte wir sollen es mal mit Getreide zufüttern versuchen also entweder Nudeln dabeikochen oder Kartoffel oder diesen Puffreis. :???:


    Also Tips und Tricks und Ratschläge immer her damit. :gott:

    Fionn (3,5) gehört zu Sonja (28 ), Stefan (30) und Tochter Tarya (5)

  • ANZEIGE
  • Ich füttere Rindermisch gewolft und an Innereien Herz und Leber. Wenn bei uns beim Essen Nudeln, Kartoffeln und Co überbleiben kriegt er die auch und frißt sie auch gerne. Überhaupt frißt er alles ausser Fisch und Pansen. Aber ich hab da irgendwie immer noch so ein Neonschild in meinem Kopf das blinkend darauf hinweist das der Hund an sich ein Fleischfresser ist und doch eigentlich keine Nudeln udn Co braucht :???:

    Fionn (3,5) gehört zu Sonja (28 ), Stefan (30) und Tochter Tarya (5)

  • ANZEIGE
  • Huhu,
    also meine hatte nach der Umstellung das gleiche Problem.
    2kg waren runter und sie sah schon wieder recht erbärmlich aus. Ich füttern jez alle paar Tage Hirse zu, fetteres Fleisch als vorher, Nudeln oder Spätzle kriegt sie eh wenn's übrig bleibt.
    So gingen jedenfalls recht zügig wieder mehrere hundert Gramm drauf und sie schaut wieder besser aus :gut:


    Ich bin zwar Neuling, aber darf ich fragen warum Du die 500g Fleisch abends durch Gemüse ersetzt?

    1, 2 oder 3.
    Letzte Chance... vorbeeei!
    M.m.E.B.E.


    ..mit wehenden Fahnen und erhobenem Haupt!
    Der Dramatiker Eugene Ionescu sagte: „Ideologien trennen uns. Träume und Ängste bringen uns einander näher."

  • Klar darfst du fragen :) Also abgenommen als wir von TroFu auf Barf umgesteltl haben hat er nicht er war halt schon immer schlank aber er ist nun in den letzten 1,5 Jahren noch ein ganzes Stück gewachsen hat aber so gut wie nichts zugenommen.


    Fütterst du gar kein Gemüse oder meinst du ich sollte das Gemüse samt Quark einfach noch auf die 500 Gramm Portion Fleisch abends drauflegen?


    Wegen fetterem Fleisch bin ich nun auf der Suche nach einem anderen Anbieter, ich bin mit dem Geschäft und dem Fleisch das wir kaufen ebenso wie mit dem Service sehr zufrieden aber die haben halt ausnahmslos mageres Fleisch, da ist halt die Nachfrage viel größer nach weil die meisten Hunde wohl eher zu dick als zu dünn sind.


    Was für Hirse und wie verarbeitest du die denn?

    Fionn (3,5) gehört zu Sonja (28 ), Stefan (30) und Tochter Tarya (5)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Bei mir gibt's jeden Tag Fleisch & Gemüse. Morgens i.d.R. Fleisch und abends dann Gemüsepamp (unter der Woche aber großteils Flocken, also barfe ich garnet im eigentlichen Sinn, am WE dafür frisch).
    Ich blick noch net ganz durch, aber man soll ja viiiel Gemüse geben wenn der Hund abnehmen soll. Zum zunehmen eben Fett oder Getreide - daher würd ich das Gemüse einfach draufschlagen und das Fleisch aber trotzdem füttern.
    Aber da weiß nen "Profi" sicher mehr drüber.


    Hirse nehm ich die Hirseflocken von Lunderland. Die müssen nur nen Weilchen quellen und sind dann fressfertig ohne extra gekocht zu werden.
    Ich weiß ja net ob Du immer Mixe fütterst aber ich kauf mein Fleisch beim Futterfleisch-Sachsen und teils auch beim Metzger. Statt der Putenbrust gibt's jez eben Putenschulter, beim Huhn jez eben auch das Fleisch mit Haut, Suppenfleisch vom Rind ist auch recht fettig etc. und so kriegt meine grad wieder paar Gramm drauf.
    Vllt hilft's bei Dir auch?!

    1, 2 oder 3.
    Letzte Chance... vorbeeei!
    M.m.E.B.E.


    ..mit wehenden Fahnen und erhobenem Haupt!
    Der Dramatiker Eugene Ionescu sagte: „Ideologien trennen uns. Träume und Ängste bringen uns einander näher."

  • Prima danke dir, ich werd jetzt halt gezielt mal sehen das wir fettigeres Fleisch besorgt bekommen und dann wirklich Flocken oder sowas dazu ich hab ehrlich gesagt nicht die Lust jetzt jedem Tag noch für den Hund nen Kilo Kartoffeln zu kochen :ops:

    Fionn (3,5) gehört zu Sonja (28 ), Stefan (30) und Tochter Tarya (5)

  • Hallo, ich hatte das gleiche Problem, also einen Hund, der einfach zu dünn war, nun barfe ich nicht und weiß nicht ob es dir was hilft, aber seit ich WB füttere hat er richtig zugelegt! :smile:
    Vielleicht ja zumindest als Trainingsleckerlie?

  • Da er auch schon dünn war solang wir TroFu hatten wird das vermutlich nicht wirklich helfen und ich hätte schon gern das wir es übers normale füttern irgendwie geregelt kriegen denn abgesehen davon das er sehr schlank ist, geht es ihm mit dem barfen super.


    Was ist denn Mähnen Fett?

    Fionn (3,5) gehört zu Sonja (28 ), Stefan (30) und Tochter Tarya (5)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE