Avatar

Besuch bei läufiger Hündin

  • ANZEIGE

    Mein Junghund (Briardrüde) ist knapp 8 Monate alt. Was sein Verhalten angeht, würde ich sagen, er ist noch nicht geschlechtsreif. Er ist zu allen Hunden freundlich, Hoden und Geschlechtsorgane sind noch nicht ausgewachsen, Beinchen hebt er beim Pinkeln sowieso schon länger.


    Wir hatten geplant, über Silvester meine Schwägerin zu besuchen, die zwei Hündinnen hat. Gerade ruft sie mich an, dass die jüngere Hündin läufig ist.


    Würdet ihr das überhaupt machen? Ich will in den drei Tagen dort nicht pausenlosen Stress, weil die Hündin den Rüden wegbeißt oder einen jaulenden Rüden und schon gar keine Mischung aus Briard und Riesenschnauzer.


    Irgendwelche Tipps bzw. Erfahrungen?

    Heike mit Tuffo *8.5.2010 (Briard)

  • ANZEIGE
  • kommt auf deinen hund an, mit chipsy würde ich das keinem antun. der stirbt 1000 tode und hält alle mit nächtlichem jaulen wach. du solltest das besser einschätzen können als wir.
    es kann dir natürlich passieren, dass das wochenende purer stress wird.

    Schöne Grüße!
    Myriam mit Chipsy & Béla


    Bilder gibts unter Chipsy & Béla

  • ANZEIGE
  • das ist schwer zu beurteilen mein rüde wirkte mit 8 monaten wie deine beschreibung auch noch nicht geschlechtsreif, wenn er aber dann ständig eine rut riechende hündin vor sich hat können die hormone schon mal durchdrehen und zum ausbruch kommen.
    wenn das so wäre wäre es extremer stress nicht nur für euch sondern auch für den rüden.
    wenn du sagst dein hund sei noch nicht so weit lass es auf ein versuch ankommen aber bedenke das du dann vorab wieder abreisen musst da es eben nicht geht.
    außerdem würde ich wenn ihr es versuchen solltet die zwei niemals unbeaufsichtigt lassen auch wenn dein rüde kein interesse an ihr zu scheinen hat.
    lass mal hören wie du dich entscheidest

  • Wenn die Hündin erst seit ein paar Tagen läufig ist, sollte es kein Problem sein.
    Ich bin mit meiner Hündin und den drei Rüden meiner Freundin noch spazieren gegangen, ihre beiden Youngster (ca. 7 Monate) haben gar nichts mitbekommen und ihr Rüde (Deckrüde, der weiß also wie es geht), hat nur ein paar Mal kurz geschnuppert, danach war gut.
    Ich war selber überrascht, wie entspannt das war! Allerdings würde ich das echt nur in den ersten Tagen der Läufigkeit machen und nur mit Rüden die ich kenne.

    Viele Grüße,
    Bob

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich würd mir den Stress auch nicht antun ;) es muß ja noch nicht mal von deinem Rüden ausgehen .....meine jault und jammert wenn sie läufig ist immer am Fenster so nach der Art "kommt her ich bin bereit" :hust:

    LG Ute mit Emma

  • Ich würde das auch von der Hündin abhängig machen!
    Wie alt ist das Mäuschen denn? War sie schon einmal läufig?
    Sehr junge Hündinnen, die zum ersten (oder auch zweiten) Mal läufig sind, können selbst damit noch nicht wirklich umgehen!
    Eine ältere Hündin, die mehr "Rutine" darin hat, wird wohl unproblematischer sein und deinem Jungspunt besser zeigen können, wo es lang geht!


    Cheyenne hat sich bei den ersten 2 Läufigkeiten kaum gewehrt gegen penetrante Rüden, sich nur gesetzt und ich musste wirklich wirlich auf sie aufpassen (obwohl sie an der Leine lief!).


    Seit der 3. Läufigkeit hat sie sich so ihre Methode überlegt, ist wesensfester geworden und zeigt deutlich, was sie will und was nicht, wenn sie läufig ist!


    So ist es beim Spatziergang ... auf solch engem Raum, wie in einer Wohnung, würde ich es wohl nicht machen!


    In meinen Augen ein Punkt, der durchaus beachtet werden sollte, denn die Läufigkeit allein ist schon großer Stress für eine Hündin ... wenn sie dann noch enorm jung/unerfahren ist, dann wird es Stress für beide!


    Wir wünschen dir dennoch einen guten Rutsch!
    VlG, Henni!

    *Cheyenne* - Australian Shepherd (20.05.2008)
    *Luzi* im Herzen - Labrador/Husky (11.11.1992-01.09.2010)


    Wer Fehler findet, darf sie behalten! ;o)

  • Danke für eure Meinungen.


    Wir haben uns gegen den Besuch entschieden. Die Hündin ist erst zum zweiten Mal läufig und wir wollten uns alle nicht dem Stress aussetzen, dass wir die Hunde permanent beobachten und trennen müssen.

    Heike mit Tuffo *8.5.2010 (Briard)

  • Zitat von "Bartuffolo"

    Danke für eure Meinungen.


    Wir haben uns gegen den Besuch entschieden. Die Hündin ist erst zum zweiten Mal läufig und wir wollten uns alle nicht dem Stress aussetzen, dass wir die Hunde permanent beobachten und trennen müssen.


    Wirklich schade, dass der Besuch nicht klappt, aber ich denke ihr erspart euch und vorallem den Hunden eine Menge Stress!


    Und dann macht Sylvester ja auch keinen Spaß!


    Wir wünschen euch einen guten Rutsch, vlG, aussiemausi und Cheyenne!

    P.S. die Läufigkeiten kommen ja aber auch echt immer zu denblödesten Anlässen :lol: ... kenn das nur zuuuuu gut!

    *Cheyenne* - Australian Shepherd (20.05.2008)
    *Luzi* im Herzen - Labrador/Husky (11.11.1992-01.09.2010)


    Wer Fehler findet, darf sie behalten! ;o)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!