ANZEIGE
Avatar

Welpe beißt uns ins Gesicht Hilfe!!!

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich habe einen 10 Wochen alten Labbi-Welpen. Der kleine Kerl ist sehr aktiv und teilweise knurrt er uns ziemlich heftig an. Er beißt uns in Hände, was ja für einen Welpen normal ist, aber wenn ich "nein" sage und "Au" aufschreie, dann hört er auf aber springt mich an und will mir ins Gesicht beißen - er wird dann richtig böse und knurrt auch. Auch wenn ich ihm etwas verbiete mit Nein und Pfui wie z.B. am Tannenbaum, Leisten, Möbel kauen usw. wird er gleich böse, kommt angerannt und will ins Gesicht beißen. Ich weiß nicht mehr, was ich tun soll. Habe Angst, dass er irgendwann, wenn er groß wird alle beißt und aggressiv wird.....vielleicht kann mir jemand helfen und hat Tipps für mich!?
    Schnauzengriff habe ich auch schon probiert, aber habe gegoogelt und jetzt gelesen, dass man das nicht machen soll oder? Hat ihn jetzt aber auch nicht groß gestört......


    Vielen Dank im Voraus.
    Juellin

  • ANZEIGE
  • Moin,
    ein Welpe, 10 Wochen alt und böse :???:.
    Übertreibst du da nicht ein bischen? Wie lange ist der Welpe bei dir, 2 Wochen?
    Ist es dein erster Welpe?
    Geb ihm ein Spielzeug an dem er sich abregen kann und wenns ein alter Lederschuh ist. Müde wird er von allein.
    Alles anknappern ist in dem Alter doch normal, damit muß jeder rechnen, der einen Welpen hat.
    Geb ihm Zeit, sich einzugewöhnen, das wird schon.
    Und ernsthaft beißen will er dich bestimmt nicht, wenn, dann ist es nur ein schnappen.
    Sollte er es doch übertreiben, geh mit im vor die Tür. Draussen hat er genug zu schnuppern :gut:.
    Der Welpe ist nicht aggressiv, der will nur spielen ;).

  • Er ist jetzt bald 3 Wochen bei uns - er wird bald 11 Wochen. Nein, ich übertreibe garantiert nicht. Ich hatte schon 2 Hunde vorher, aber so ein Verhalten kenne ich nicht. Im Moment mag das Knurren und ins Gesicht beißen sein, aber er wird immer älter und das kann ich so nicht akzeptieren. er hat jede Menge Spielzeug, alte Schuhe, Knochen, Büffelhaut usw. aber sobald man "Nein" sagt, beißt er wie ein Wilder.....das ist nicht normal.....
    Im Moment kann ich nur ganz kurz mit ihm raus, da er eine Blasenentzündung hat.

  • ANZEIGE
  • Hallo Juellin,


    vielleicht ist der Kleine einfach etwas überdreht und braucht mehr Ruhe. Unserer war und ist auch eher so ein Sensibelchen, das heißt wenn man mit ihm zu lange wild und laut gespielt hat, dann hta erüberdreht und angefangen zu schnappen.


    Das "Nein" muss er ja auch erstmal lernen oder habt ihr das schon geübt?


    Wenn du aber trotz deiner Hundeerfahrung das Gefühl hast, irgendwas stimmt nicht, dann fragt doch mal in der Welpenstunde nach.


    Viele Grüße
    Meikesch

    LG
    Meike


    ---------------------
    Beaglebub Dexter
    *24. Juli 2009

  • puh das ist ja heftig- ins gesicht beißen geht ja nun mal gar net, auch wenn es sich hier um einen welpen handelt. der kleine benimmt sich daneben und ihr solltet ihm zeigen, dass dieses verhalten unerwünscht ist (strenges "nein" und dem welpen evtl eine auszeit verordnen). ein althund hätte so einen aufmüpfigen welpen mit sicherheit gemaßregelt, ihn weggeschnappt oder auf den boden gedrückt.


    wenn mein welpe übedrehte und das spiel extrem heftig wurde, und ein qieken nichts brachte, habe ich ihn für einen augenblick auf den flur, vor die tür gesetzt. dort kam er relativ schnell wieder runter und wir konnten das spiel fortsetzen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Jaja, so ein süßer Labbi Welpe kann auch mal zum wilden Tier mutieren! :lol:
    Unsere war auch so ein freches Ding, wir haben ihr am Anfang auch nicht gleich die Grenzen aufgezeigt. Sie hies nur noch "die Beißmaschine" :D
    Also wenn das so ein frecher Rabauke ist, dann muß man ihm schon klar die Grenzen zeigen, vor allem Ruhe reinbringen, Ruhezeiten verordnen und ich denke, der Schnauzgriff ist da ok. Das ist eine Maßregelung, die er von seiner Mutter kennt.


    Aber, ein Welpe ist nie wirklich böse. Nur überdreht und frech. Er muß nicht zum bösen Beißer werden, wenn er groß ist. (Ok, war früher aber auch meine Angst, daß ich es nicht hinbekomme und einen beißenden Kläffer haben werde!) Das wird schon. ;)

    Viele Grüße,
    Bob

  • das NEIN bringt natürlich nichts, wenn welpi das noch nicht wirklich kann! dann ist das NEIN und AU für ihn ein unsinniges gequietsche von dir und er kann damit nichts anfangen!


    unser welpe ist auch sehr wild und ein raufbold. beißen ist abolut tabu! beißt er uns, wird er unsanft zur seite geschoben, wir stehen auf und verlassen den raum ODER wegschieben, anknurren, ignorieren! finde ich persönlich noch am wirkungsvollsten!


    wenn welpi seine 5 minuten hat schaukelst du ihn damit allerdings noch hoch. einfach dann versuchen zu beruhigen, wenn das nicht fruchtet, ignorieren!


    ansonsten wenn er sich in irgendetwas verbissen hat: tauschgeschäfte!


    kurz zum thema schuhe: muss ja jeder selbst wissen, aber wenn ihr welpi eure alten schuhe gebt und er irgendwann mit den manolo blahniks im körbchen liegt, wird die freude sicher groß sein :gut:

  • Hallo,


    dein Welpe ist völlig normal, würde er nur brav in der Ecke sitzen, würde ich mir Sorgen machen.
    Wörter wie "nein", "aus & Co." sind ihm fremd, müssen erst konditioniert werden - er versteht kein Wort, im Gegenteil:
    Es stachelt nur noch mehr an!


    Lies dir das in Ruhe durch, da steht alles Wissenwertes und Wichtiges zur Beißhemmung geschrieben:


    http://www.familienhundtraining.com/archiv/beisshemmung.html


    Gruß
    Leo

  • Hallo!


    Was ich hier so lese:


    Zitat von "Juellin"

    Er beißt uns in Hände, was ja für einen Welpen normal ist, aber wenn ich "nein" sage und "Au" aufschreie, dann hört er auf aber springt mich an und will mir ins Gesicht beißen - er wird dann richtig böse und knurrt auch. Auch wenn ich ihm etwas verbiete mit Nein und Pfui wie z.B. am Tannenbaum, Leisten, Möbel kauen usw. wird er gleich böse, kommt angerannt und will ins Gesicht beißen.


    klingt ganz stark nach Übersprungshandlung.
    Dein Hund macht was, was er in Deinen Augen nicht darf.
    Du sagst zwar "Nein", oder "Aus" (kennt Dein Hund diese beiden Begriffe überhaupt?), bist dabei vielleicht etwas zu hektisch, vielleicht auch etwas laut?
    Möglich, daß den Hund dabei "wegstößt"?


    Das alles puscht den Hund eher auf.
    Er weiß nicht, wohin mit seiner Energie.
    Und er bekommt ja noch "Nachschub" von Dir, wenn auch unbewußt.


    Dieser ganze Überschwang an Energie muß er ja irgendwie abbauen.
    Da er aber nicht weiß, wie, "bietet" er eine Art Ersatzlösung an, indem er Dir ins Gesicht springt.



    Versuche mal einen anderen Weg.
    Wenn Du merkst, daß Dein Hund aufdreht,
    dann steh einfach auf und verlaß den Raum, ohne Hund!
    Brich ab, aber ohne großen Tamtam drum zu machen.
    Sei selber ruhig.


    Und bringe Deinem Hund in aller Ruhe bei, was ein "Nein" oder ein "Aus" überhaupt bedeutet ;)



    Schöne Grüße noch
    SheltiePower

  • Zitat von "Juellin"


    Schnauzengriff habe ich auch schon probiert, aber habe gegoogelt und jetzt gelesen, dass man das nicht machen soll oder? Hat ihn jetzt aber auch nicht groß gestört......


    Bitte ganz schnell vergessen - hat in der heutigen Hundeerziehung nichts zu suchen!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE